Zadar erwirbt sämtliche Rechte am Uranprojekt West Carswell

 

19. Dezember 2013 – Vancouver, British Columbia. Zadar Ventures Ltd. (das “Unternehmen”) gibt bekannt, dass es mit Canterra Minerals Corporation (“Canterra”) und Triex Minerals Corp. (“Triex”), einer 100 %-Tochter von Canterra, eine definitive Kaufvereinbarung unterzeichnet hat. Im Rahmen dieser Vereinbarung erwirbt Zadar sämtliche Rechte am Uranprojekt West Carswell. Vereinbarungsgemäß wird das Unternehmen 385.000 Stammaktien auf Canterra übertragen. Canterra erhält eine Beteiligung in Form einer NSR-Gebühr von 2 % am Projekt, wobei die Möglichkeit besteht, 1 % für 1 Million $ zurückzukaufen

Das Projekt West Carswell (8.157 Hektar) befindet sich am westlichen Rand der Carswell-Struktur. Bei diesem Meteoriteneinschlagskrater handelt es sich um eine etwa kreisförmige und aus mehreren Ringen bestehende Struktur mit einem durchschnittlichen Durchmesser von 35 km innerhalb des Athabasca-Beckens, die auf bis zu 2 km Länge aus Material tieferer Schichten, das nach oben getrieben wurde, besteht. Im Bereich der Carswell-Struktur finden sich zahlreiche Uranlagerstätten (SMDI: Saskatchewan Mineral Deposit Inventory). Dazu zählen unter anderem die Zonen D, N, OP, Claude, Dominique-Peter, Dominique-Janine und West Dominique-Janine, die gemeinsam als Mine Cluff Lake geführt werden. COGEMA Resources Inc. war 22 Jahre lang Betreiber dieser Mine, aus der über 60 Millionen Pfund U308 gefördert wurden (Geology, Mineral and Petroleum Resources of Saskatchewan; Saskatchewan Industry and Resources, 2003). Die Urankonzession Shea Creek (Lagerstätten Kianna, Anne, Collette und 58B) beherbergt die größten unerschlossenen Uranressourcen im Athabasca-Becken bzw. die drittgrößten Uranressourcen im Athabasca-Becken (http://www.uex-corporation.com/s/shea_creek.asp). Die Uranmineralisierung Shea Creek befindet sich außerhalb der Carswell-Struktur, rund 20 Kilometer südlich der Lagerstätten Cluff Lake und 15 Kilometer südöstlich des Projekts West Carswell. Das Konzessionsgebiet West Carswell befindet sich in derselben Basisformation wie Cluff Lake und Shea Creek. Diese Zone ist von schmalen, in NW-SO-Richtung verlaufenden Magnetfeldzonen geprägt, die in den Landkarten, welche anhand von Magnetfeldmeßflügen erstellt wurden, dargestellt sind. Die Scherungszone Harrison ist eine regionale Verwerfungszone, die zur südwestlichen Randzone der Carswell-Struktur gehört. Die Scherungszone verläuft quer durch den nordöstlichen Anteil des Projekts West Carswell und hat aufgrund der hier möglicherweise vorhandenen Uranlagerstätten große Bedeutung. In der Vergangenheit fanden hier Elektromagnetfeldmessungen in der Luft und am Boden sowie Diamantbohrungen statt. Die Messflüge zur Bestimmung elektromagnetischer Felder ergaben eine stark leitfähige Struktur, die als MP-Anomalie bezeichnet wird (~ 4,3 km lang O/W x 1,2 km breit N/S). Bei Erkundungsbohrungen im Bereich der MP-Anomalie wurde eine Uranmineralisierung in Form von Verwerfungszonen und hydrothermalen Brekzienzonen durchteuft. Es fanden sich erhöhte bis anomale Borwerte (9-316 ppm) im Sandstein, bis zu 60 Meter breite, schwach radioaktive Zonen im Sandstein im Bereich der Diskordanz und hämatitisches und radioaktives Basisgranitgestein. Die geophysikalischen Messungen ergaben außerdem elektromagnetische Leitstrukturen, die mit der Scherungszone Harrison in Verbindung stehen und noch nicht durch Bohrungen erkundet wurden.

Die Stammaktien werden nach Vertragsabschluss und Genehmigung durch die TSX.V ausgegeben und sind ab Ausgabedatum an eine Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden.

Zadar Ventures Ltd. ist ein Junior-Uranexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Exploration wirtschaftlich förderbarer Mineralressourcen konzentriert. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.zadarventures.com.

Kieran Downes, P. hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Meldung geprüft und bestätigt.

FÜR DAS BOARD:

Paul D. Gray, P.Geo.

President & Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen!

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.