Timmins Gold übertrifft Prognose mit einer Rekordproduktion von 120.900 Unzen Goldäquivalent im Jahr 2013 und 34.563 Unzen im vierten Quartal 2013

Vancouver (British Columbia). Timmins Gold Corp. (TSX: TMM; NYSE MKT: TGD) freut sich, die vorläufigen Produktionsergebnisse des Unternehmens für das am 31. Dezember 2013 zu Ende gegangene vierte Quartal bekannt zu geben. Das Unternehmen verzeichnete eine Rekordproduktion von 34.563 Unzen Goldäquivalent* in diesem Quartal bzw. von 120.900 Unzen Goldäquivalent im gesamten Jahr – eine Steigerung von 39 bzw. 27 Prozent gegenüber den entsprechenden Vergleichszeiträumen.

Die drei Monate, die am 31. Dezember 2013 zu Ende gingen:

Kategorie 10-12 2013 10-12 2012 % Änderung
Verarbeitetes Erz (trockene Tonnen) 2.014.968 1.493.623 34,90 %
Durchschnittlich verarbeiteter Gehalt (g/t Au) 0,872 0,819 6,47 %
Gelagerter niedriger Gehalt (t) 349.338 526.800 -33,69 %
Durchschnittlich gelagerter Gehalt (g/t Au) 0,253 0,265 -4,53 %
Verarbeitetes Endmaterial (t) 5.307.526 5.295.383 0,23 %
Insgesamt abgebaut (t) 7.591.767 7.162.895 5,99 %
Abraumverhältnis 2,32 2,84 -18,31 %
Produziertes Gold (oz) 34.166 24.556 39,14 %
Produziertes Silber (oz) 21.848 16.203 34,84 %
Verkauftes Gold (oz) 33.248 24.241 37,16 %
Verkauftes Silber (oz) 21.848 16.203 34,84 %
Tage 92 92 0,00 %
Durchschnittlich verarbeitetes Erz (t/d) 21.902 16.235 34,91 %
Durchschnittlich abgebaut, insgesamt (t/d) 82.519 77.876 5,96 %
Erzielter Goldpreis 1.256 1.675
* unter Anwendung eines Gold-Silber-Verhältnisses von 55:1.

Die vollständige Pressemeldung inkl. aller Tabellen finden Sie unter folgendem Link: www.irwpress.com/dokumente/2013-4th-quarter_production_results_FINAL_de.pdf

Das Unternehmen steigerte die Produktion im Vergleich zum dritten Quartal 2013 um 5.129 Unzen Goldäquivalent. Der durchschnittliche Brecherdurchsatz stieg im dritten Quartal um 2.166 tpd. Eine ähnliche Steigerung des Brecherdurchsatzes wird für das kommende Quartal erwartet.

Geschäftsjahr, das am 31.Dezember 2013 zu Ende ging:

Kategorie 01-12 2013 01-12 2012 % Änderung
Verarbeitetes Erz (trockene Tonnen) 7.466.771 5.516.626 35,35 %
Durchschnittlich verarbeiteter Gehalt (g/t Au) 0,822 0,846 -2,84 %
Gelagerter niedriger Gehalt (t) 1.651.675 2.966.133 -44,32 %
Durchschnittlich gelagerter Gehalt (g/t Au) 0,254 0,253 0,40 %
Verarbeitetes Endmaterial (t) 23.360.383 17.727.968 31,77 %
Insgesamt abgebaut (t) 32.102.686 26.052.461 23,22 %
Abraumverhältnis 2,67 2,13 25,35 %
Produziertes Gold (oz) 119.655 94.444 26,69 %
Produziertes Silber (oz) 68.512 56.252 21,79 %
Verkauftes Gold (oz) 118.550 94.128 25,95 %
Verkauftes Silber (oz) 68.512 56.252 21,79 %
Tage 365 365 0,00 %
Durchschnittlich verarbeitetes Erz (t/d) 20.455 15.114 35,34 %
Durchschnittlich abgebaut, insgesamt (t/d) 87.953 71.377 23,22 %
Erzielter Goldpreis 1.358 1.582

Die vollständige Pressemeldung inkl. aller Tabellen finden Sie unter folgendem Link: www.irwpress.com/dokumente/2013-4th-quarter_production_results_FINAL_de.pdf

„2013 war ein weiteres Rekordjahr für Timmins Gold. Wir produzierten 120.900 Unzen Goldäquivalent und haben unsere Prognose von 118.000 Unzen somit übertroffen. Unsere starke Performance im vierten Quartal konnte dank eines reibungslosen Übergangs zu neuen Laugungsplatten sowie dank eines höheren Brecherdurchsatzes erzielt werden. Die Erweiterung für das nächste Jahr, einschließlich der Errichtung neuer Laugungsplatten, ist nun vollständig. Unsere Produktionsprognose für 2014 beläuft sich auf 115.000 bis 125.000 Unzen bei Investitionskosten von etwa 800 $ pro Unze. Das Unternehmen befindet sich in einer günstigen Lage, um angesichts der aktuellen Goldpreise hervorragende Margen und einen freien Cashflow zu erzielen.“

Kontakt:
Timmins Gold Corp.
Bruce Bragagnolo
CEO und Director
+1-604-638-8980
bruce@timminsgold.com
www.timminsgold.com

Die TSX und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX als Regulation Services Provider bezeichnet) bzw. die New Yorker Börse (NYSE MKT) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Bestimmte hierin enthaltene Aussagen könnten zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Acts von 1995 und den kanadischen Wertpapiergesetzen darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. Solche Aussagen beinhalten Schätzungen, Prognosen und Aussagen hinsichtlich der Erwartungen des Managements bezüglich wirtschaftlicher und finanzieller Prognosen, Finanz- und Wachstumsschätzungen sowie zukünftiger Trends, Pläne, Strategien, Ziele und Erwartungen, einschließlich der Produktion, Explorationsbohrungen, Reserven und Ressourcen, Abbauarbeiten und Ereignisse oder zukünftiger Betriebe. Informationen, die Schlussfolgerungen von Interpretationen von Bohrergebnissen darstellen, oder Informationen bezüglich Mineralressourcenschätzungen müssen ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden, da sie Teil von Prognosen sind, die nur dann gültig sind, wenn ein Projekt tatsächlich erschlossen wird.

In manchen Fällen lassen sich solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie „könnte“, „sollte“, „erwartet“, „plant“, „beabsichtigt“, „glaubt“, „schätzt“, „prognostiziert“, „Potenzial“ oder „weiterhin“ bzw. deren Negationen oder vergleichbare Begriffe erkennen. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse bzw. die Ergebnisse unserer Branche, sowie die entsprechenden Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen und sämtliche Annahmen, auf denen diese basieren, werden in gutem Glauben abgegeben und entsprechen unserer aktuellen Einschätzung der Entwicklung unserer Geschäftstätigkeit. Die tatsächlichen Ergebnisse werden jedoch fast immer, bisweilen sogar wesentlich, von Schätzungen, Erwartungen, Prognosen, Annahmen oder anderen hier angenommenen zukünftigen Ergebnissen abweichen. Timmins Gold hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.