Timmins Gold meldet für das 3. Quartal 2013 Einnahmen in Höhe von 4,8 Millionen $

 

Vancouver, British Columbia – Timmins Gold Corp. (TSX: TMM, NYSE MKT: TGD) (das “Unternehmen”) gibt das Finanzergebnis des Unternehmens für das am 30. September endende 3. Quartal 2013 bekannt. Als Vergleichsperiode dienen die drei Monate zum 30. September 2012. Alle Ergebnisse sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen. Den Lesern wird empfohlen, für detaillierte Informationen die Stellungnahme und Analyse des Managements (Management’s Discussion and Analysis) für das 3. Quartal 2013 sowie die Zusammenfassung des Zwischenfinanzberichts zu konsultieren.

WICHTIGE ECKDATEN DES 3. QUARTALS

- Die Einnahmen bei den Metallen beliefen sich im Vergleich zur Vorjahresperiode (41,7 Millionen $) auf 38,1 Millionen $. Dies entspricht einem Rückgang von 9 % gegenüber den Einnahmen im Vorjahr, was vor allem auf den anhaltend niedrigen Goldpreis seit April 2013 zurückzuführen ist. Dieser wurde durch den Produktionsanstieg kompensiert. Der durchschnittliche London PM Fix-Preis belief sich gegenüber der Vorjahresperiode (1.652 $ pro Unze) auf 1.326 $ pro Unze. Dies entspricht einem Rückgang um 20 % gegenüber dem Vorjahr.

- Der Gewinn aus den Betrieben lag mit 9,3 Millionen $ unter dem Wert der Vorjahresperiode (19,2 Millionen $). Dies entspricht einem Rückgang um 52 % gegenüber dem Vorjahr, der vor allem auf den Einnahmenrückgang aufgrund des niedrigeren Goldpreises zurückzuführen ist.

- Die Einnahmen betrugen 4,8 Millionen $ bzw. 0,03 $ pro Aktie, in der Vergleichsperiode des Vorjahres waren es 13,7 Millionen $ bzw. 0,09 $ pro Aktie. Dies entspricht einem Rückgang um 65 % bzw. 70 % gegenüber dem Vorjahr.

- Der Cashflow aus den Betrieben vor Änderungen im unbaren Betriebskapital betrug 13,7 Millionen $ bzw. 0,09 $ pro Aktie, in der Vergleichsperiode des Vorjahres waren es 22,5 Millionen $ bzw. 0,16 $ pro Aktie.

- Die Barmittel per 30. September 2013 lagen nach Investition von 10,3 Millionen $ in die Exploration, Anlagenerweiterung und Ausgaben für rückgestelltes Stripping bei 14,4 Millionen $. Die Barmittel per 30. September 2012 lagen nach Investition von 8,1 Millionen $ in die Exploration, Anlagenerweiterung und Ausgaben für rückgestelltes Stripping bei 28,3 Millionen $.

- Das Unternehmen erzielte bei der Produktion ein Rekordergebnis von 29.139 Unzen Gold und verkaufte 28.637 Unzen Gold, was ebenfalls einem Rekordumsatz entspricht. Die Werte in der Vergleichsperiode des Vorjahres lagen bei 25.153 bzw. 25.153 Unzen Gold. Daraus ergibt sich ein bei den geförderten Unzen ein Anstieg um 16 % und bei den verkauften Unzen ein Anstieg um 14 % gegenüber dem Vorjahr, was auf die höhere Durchsatzmenge und die höhere Brecherkapazität zurückzuführen ist.

- Die Cash-Kosten pro Unze auf Basis der Nebenprodukte betrugen 738 $ (Gesamt-Cash-Kosten/”all-in sustaining cash cost” pro Unze auf Basis der Nebenprodukte: 898 $), verglichen mit 668 $ (Gesamt-Cash-Kosten/”all-in sustaining cash cost”) pro Unze auf Basis der Nebenprodukte: 884 $) in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Anstieg bei den Cash-Kosten resultiert vor allem aus den geringeren Erzgehalten von 0,77 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) im aktuellen Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal (0,89 g/t Au). Außerdem wurden aufgrund einer Änderung bei der Berechnungsmethode wegen des Goldpreisrückgangs rund 50 % der Abbaukosten im Zusammenhang mit dem noch unverarbeiteten Erz-Lagerbestand hinzugerechnet. Daraus ergibt sich eine Steigerung der Cash-Kosten pro Unze um 16 $ pro Unze. Diese Steigerungen werden teilweise durch die Kostenreduktionsmaßnahmen kompensiert.

- Im Juli 2013 gab das Unternehmen bekannt, dass der Einbau eines neuen Brecherkreislaufs und die Aufnahme des Betriebs bei La Chicharra aufgeschoben werden, bis ein neuer Minenplan vorliegt.

Im August 2013 unterzeichnete das Unternehmen eine Vereinbarung mit einem Gerätehersteller, um den noch offenen Teilbetrag eines Anlagenkaufs im Wert von über insgesamt 4,9 Millionen $ (exkl. Ust.) zu finanzieren. Das Unternehmen hatte im Vorfeld bereits 1,5 Millionen $ (exkl. Ust.) bezahlt. Im Hinblick auf die Finanzierung wurde ein jährlicher Zinssatz von 7,2 % vereinbart. Der ausstehende Betrag in Höhe von 3,4 Millionen $ (exkl. Ust.) ist in 36 Monatsraten zu entrichten, in denen die Tilgungszahlungen zu je 0,1 Millionen $ enthalten sind.

ZUSAMMENFASSUNG DES JAHRESFINANZ- UND BETRIEBSERGEBNISSES

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/TimminsGold_301013_Deutsch.pdf

(1) Die zuvor veröffentlichten Daten zum Gesamtvermögen für das am 30. September 2012 endende Quartal wurden von der Einführung der IFRIC 20-Richtlinien beeinflusst. Der Nettoeffekt (26.381 $) setzt sich zusammen aus einem Rückgang beim Bestand (931.524 $), der durch eine Steigerung bei den Mineralkonzessionen, Anlagen und Geräten (905.143 $) kompensiert wird.

“Im 3. Quartal konnte das Unternehmen mit 29.139 Unzen Gold ein Rekordförderergebnis erzielen. Wir konnten im Quartal trotz bedeutender Investitionen einen freien Cashflow generieren. Die Erweiterung des bestehenden Brecherkreislaufs verlief ohne Probleme und es macht sich bereits ein Vorteil aufgrund der höheren Durchsatzmenge bemerkbar”, meint Bruce Bragagnolo, CEO von Timmins Gold Corp. “Auf dem aktuellen Goldpreisniveau kann sich das Unternehmen selbst finanzieren und erwartet in den verbleibenden Monaten des Jahres 2013 einen freien Cashflow. Die neue Ressourcen-/Reservenschätzung und Minenplanung werden demnächst veröffentlicht.”

Erinnerung: Telekonferenz zu den Ergebnissen des 3. Quartals 2013

Die Firmenführung wird am 30. Oktober 2013 um 10 Uhr vormittags (Ostzeit) eine Telekonferenz schalten, um das Finanzergebnis für das 3. Quartal 2013 zu besprechen. Teilnehmer an der Telekonferenz werden gebeten, sich on-line über einen Link auf der Website von Timmins Gold (www.timminsgold.com) zu registrieren. Bitte den Zugangsschlüssel 845689 eingeben oder den nachfolgenden Link verwenden:

https://selfreg-inscriptionauto.confsolutions.ca/webportal/reg.html?Acc=3695912854&Conf=131576.

Nachdem Sie ihre Daten eingegeben haben, erhalten Sie einen Zugangsschlüssel und einen Pin-Code, der sie zur Teilnahme an der Telekonferenz am 30. Oktober berechtigt. Zur Teilnahme bitte die gebührenfreie Rufnummer 1-888-789-9572 (Kanada und USA) oder 1-416-695-7806 (International) wählen und Ihren persönlichen Zugangsschlüssel und Pin-Code eingeben. Die Telekonferenz wird aufgezeichnet und kann bis 5. November 2013 unter der Einwahlnummer 1-800-408-3053 (Kanada und USA) oder 1-905-694-9451 (International) und Angabe des Zugangsschlüssels 4685359 abgerufen werden. Außerdem ist ein Audio-Webcast (live und aufgezeichnet) auf der Website des Unternehmens unter www.timminsgold.com verfügbar.

Über Timmins Gold

Timmins Gold hat in seiner unternehmenseigenen Goldkonzession San Francisco im mexikanischen Bundesstaat Sonora einen kommerziellen Goldförderbetrieb errichtet. Die Mine ist ein Haufenlaugungsbetrieb über Tag und wird im Jahr 2013 laut Prognosen von Timmins Gold 118.000 Unzen Gold produzieren.

Für das Board: Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bruce Bragagnolo, LLB Alex P. Tsakumis
Chief Executive Officer Vice President, Corporate Development
604-638-8980 604-638-8976
bruce@timminsgold.com alex@timminsgold.com

Die TSX und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX als Regulation Services Provider bezeichnet) bzw. die New Yorker Börse (NYSE MKT) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handeln, die Im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und den kanadischen Wertpapiergesetzen getätigt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. Zu solchen Aussagen zählen u.a. Schätzungen, Prognosen und Aussagen zu den Erwartungen der Firmenführung, die sich u.a. auf die zukünftige Entwicklung der Geschäftstätigkeit, die finanzielle Entwicklung, diverse Berechnungen und Schätzungen, zukünftige Trends, Pläne, Strategien, Ziele und Erwartungen beziehen. Dazu zählen auch Produktion, Explorationsbohrungen, Reserven und Ressourcen, Förderaktivitäten und zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige Betriebstätigkeit. Informationen, die sich aus der Analyse der Bohrergebnisse ableiten, und Informationen zu den Ressourcenschätzungen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen gelten, da es sich hier um Prognosen hinsichtlich der eventuellen Funde nach einer tatsächlichen Projekterschließung handelt.

In manchen Fällen lassen sich solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie „könnte“, „sollte“, „erwartet“, „plant“, „beabsichtigt“, „glaubt“, „schätzt“, „prognostiziert“, „Potenzial“ oder „weiterhin“ bzw. deren Negationen oder vergleichbare Begriffe erkennen. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse bzw. die Ergebnisse unserer Branche, sowie die entsprechenden Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen und sämtliche Annahmen, auf denen diese basieren, werden in gutem Glauben abgegeben und entsprechen unserer aktuellen Einschätzung der Entwicklung unserer Geschäftstätigkeit. Die tatsächlichen Ergebnisse werden jedoch fast immer, bisweilen sogar wesentlich, von Schätzungen, Erwartungen, Prognosen, Annahmen oder anderen hier angenommenen zukünftigen Ergebnissen abweichen. Timmins Gold hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.