Seltene Erden-Produzent Molycorp mit hohen Verlusten

08.05.2014 (www.4investors.de)

Die Aktie des Seltene Erden-Produzenten Molycorp (WKN A1C2GY / NYSE MCP) ist an der NYSE im nachbörslichen Handel gestern um fast 12% abgestürzt. Das Unternehmen wies für das erste Quartal 2014 einen Nettoverlust von 40 Cent pro Aktie aus, der noch höher ausfiel als am Markt erwartet.

Die in Colorado ansässige Molycorp meldete einen Rückgang des Quartalsumsatzes gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 18,5%, während Beobachter einen Anstieg erwartet hatten und obwohl der Absatz um 10% auf 3.518 Tonnen stieg.

Das lag daran, dass der durchschnittliche Verkaufspreis in den ersten drei Monaten 2014 um 13% auf 33,69 USD pro Kilogramm fiel. Damit setzt sich der anhaltende Niedergang fort. 2013 insgesamt hatte Molycorp noch einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 42,26 USD pro Kilogramm von seiner Mountain Pass-Mine und Verarbeitungsanlage erzielt.

Die Molycorp-Aktie ist bei Spekulanten sehr beliebt und gehört regelmäßig zu den am aktivsten gehandelten Papieren an der NYSE. Am Ende des regulären Handels gestern schloss Molycorp kaum verändert bei 4,55 USD und rund 5,6 Mio. gehandelten Aktien. Im nachbörslichen Handel aber ging es um 11,6% bis auf 4,01 USD nach unten.

Molycorp hat seit Jahresbeginn rund 19% an Wert verloren. 2011 notierte die Aktie noch bei mehr als 70 USD.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, An-Verkauf, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.