Prophecy Coal nimmt das Kohlebergwerk Ulaan Ovoo wieder in Betrieb

 

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA–(4. November 2013) – Prophecy Coal Corp. („Prophecy“ oder das „Unternehmen“) (TSX:PCY)(OTCQX:PRPCF)(FRANKFURT:1P2) ist erfreut, bekanntzugeben, dass das Unternehmen den Bergbaubetrieb beim zu 100 % unternehmenseigenen Kohlebergwerk Ulaan Ovoo in der Mongolei wieder aufgenommen hat. Die Wiederinbetriebnahme des Bergwerks erfolgte zeit- und budgetgerecht.

Die Straßenverhältnisse auf dem Weg von der Mine zum Anschlussgleis bei Sukhbaatar sind normal und die Kohle wird auf kontinuierlicher Basis an eine Reihe von Prophecy-Kunden verkauft. Das notwendige Personal für den Abbau, Sicherheitsvorkehrungen und Transport wurde wieder eingestellt. Sämtliche der vermieteten Abbau- und Transportgerätschaften des Unternehmens wurden rückgerufen und sind vor Ort eingetroffen. Mit einem Fuhrpark, der aus 3 Großbaggern, 6 Kipplastern und über 20 (unternehmenseigenen und gemieteten) Transportkraftwägen besteht, erwartet das Unternehmen, im November und Dezember circa 30.000 bis 50.000 Tonnen Kohle pro Monat fördern und transportieren zu können, sofern es die Wetterbedingungen zulassen.

Seit 2010 hat das Unternehmen mehr als 55 Millionen $ in Ulaan Ovoo investiert. Dies umfasst Investitionen in den Straßen- und Brückenbau, Bergbaufahrzeuge, das Bergbaulager, Abtragungsarbeiten, andere Infrastruktureinrichtungen und in Verbesserungen im Gemeinwesen. Das Kraftwerkskohlebergwerk Ulaan Ovoo befindet sich in strategischer Lage 17 Kilometer von der Grenze zu Russland und 120 Kilometer von mongolischen und russischen Bahnverbindungen entfernt. Wardrop Engineering, ein Tetra Tech-Unternehmen, fertigte 2010 einen NI 43-101-konformen Bericht mit einer Ressourcenschätzung von 174 Millionen Tonnen Kohle in der gemessenen Kategorie und 34 Millionen Tonnen Kohle in der angezeigten Kategorie an. Die Kohle ist bituminös (5.040 kcal/kg), weist einen geringen Asche- (11,3 %) und Schwefelgehalt (0,40 %) auf und ist für den Export geeignet. Das Bergwerk verfügt über ein einziges massives Kohlenflöz auf, das eine Mächtigkeit von 45-80 Metern sowie ein Abraum-Kohle-Verhältnis von 1,8:1 aufweist. Die ersten 8 Abbaujahre erfordern keine Kohlewäsche.

Qualifizierter Sachverständiger

Herr Christopher Kravits (LPG, CPG) ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“). Herr Kravits gilt nicht als unabhängig von Prophecy, da er einen beachtlichen Teil seiner Zeit ausschließlich seiner Stelle als Manager of Mining bei Prophecy Coal Corp. widmet. Herr Kravits hat die technischen und wissenschaftlichen Bekanntmachungen in dieser Pressemittielung überprüft und freigegen.

Für Bilder vom unternehmenseigenen Bergwerk Ulaan Ovoo besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite unter www.prophecycoal.com.

Über Prophecy Coal

Prophecy Coal Corp. ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Toronto Stock Exchange notiert und sich auf die Erschließung von Energieprojekten in der Mongolei konzentriert. Weitere Informationen zu Prophecy Coal entnehmen Sie bitte der Website unter www.prophecycoal.com.

PROPHECY COAL CORP.
IM NAMEN DES BOARD

John Lee, Executive Chairman

Weder die Toronto Stock Exchange noch seine Regulierungsorgane (gemäß der Definition des Begriffs in den Statuten der Toronto Stock Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung einschließlich Aussagen, die Wörter wie „erwarten“, „rechnen mit“, „beabsichtigen“, „planen“, „der Ansicht sein“, „schätzen“ oder vergleichbare Ausdrücke beinhalten, sowie Aussagen, die Angelegenheiten betreffen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen, die die Erwartungen der Unternehmensleitung hinsichtlich des zukünftigen Wachstums von Prophecy, der Betriebsergebnisse, der Leistungen, Geschäftsaussichten und -möglichkeiten spiegeln, beruhen auf bestimmen Faktoren und Annahmen und unterliegen daher bekannten und bekannten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen, die implizit oder explizit in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Diese Schätzungen und Annahmen unterliegen naturgemäß bedeutenden Unsicherheiten und Eventualitäten im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit, die Umwelt und den Wettbewerb sowie andere Bereiche, von denen viele hinsichtlich künftiger Ereignisse Änderungen ausgesetzt sind und somit dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse von denen, die implizit oder explizit in jeglichen von Prophecy getätigten zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen.

Bei der Tätigung solcher zukunftsgerichteter Aussagen, die in dieser Pressemitteilung zu finden sein könnten, hat Prophecy mehrere Annahmen getroffen, die es für angemessen hält. Hierzu zählen unter anderem die Annahmen, dass es nicht zu wesentlichen Betriebsverzögerungen wie Arbeitskämpfen kommen wird; dass die Wechselkurse etwa dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass bestimmte Preisannahmen für Kohle, Annahmen zu Preisen und der Verfügbarkeit von Kraftstoff, Betriebsmitteln und Equipment sowie anderen wichtigen Versorgungsgütern weitgehend dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass die Produktionsprognosen den Erwartungen entsprechen werden; dass die aktuelle Mineralressourcenschätzungen von Prophecy akkurat sind; dass die Arbeits- und Betriebsmittelkosten gemäß den aktuellen Erwartungen von Prophecy steigen werden; und dass jegliche notwendigen Finanzmitteln zu angemessenen Konditionen gesichert werden können. Prophecy kann nicht gewährleisten, dass sich diese Annahmen als richtig herausstellen werden.

Zahlreiche Faktoren könnten dazu führen, dass Prophecys eigentliche Ergebnisse von denen, die implizit oder explizit in jeglichen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Hierzu gehören die folgenden Risiken und Unsicherheiten, die in den aktuellen Stellungnahmen und Analysen des Managements und des Jahresinformationsblatts, die auf SEDAR eingereicht und auf der Website von Prophecy veröffentlicht wurden, im Abschnitt „Risk Factors“ näher beschrieben sind: Prophecys Nettoverluste in der Vergangenheit und Mangel an voraussichtlichem Cashflow; Explorations-, Erschließungs- und Produktionsrisiken einschließlich Risiken im Zusammenhang mit der Erschließung des unternehmenseigenen Kohlekonzessionsgebiets Ulaan Ovoo; dass Prophecy noch nie rentable Minenproduktion betrieben hat; die Unsicherheit von Mineralressourcen- und –reservenschätzungen; die Kapital- und Betriebskosten, die notwendig sind, um die Projekte von Prophecy in Produktion zu bringen und die entstehenden wirtschaftlichen Erträge seiner Projekte; Betrieb im Ausland und politische Bedingungen einschließlich rechtlicher und politischer Risiken beim Betrieb in der Mongolei, bei der es sich um ein Entwicklungsland handelt; Besitzanspruch auf die Mineralkonzessionsgebiete von Prophecy; Umweltrisiken; der Wettbewerb im Bergbausektor; Mangel an Infrastruktureinrichtungen; Prophecys Abhängigkeit von wichtigem Personal; unversicherte Risiken; Schwankungen der Rohstoffpreise; Abhängigkeit von Auftragnehmern; Prophecys Minderheitsbeteiligung an Prophecy Platinum Ltd; Prophecys Bedarf für wesentliche weitere Finanzmittel und das Risiko, solche Finanzmittel nicht zu angemessenen Konditionen oder überhaupt sichern zu können; Wechselkursrisiken; Antikorruptionsgesetze; aktuelle Weltwirtschaftslage; die Ausschüttung von Dividenden und Interessenskonflikte.

Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden und Leser sollten sich nicht ungebührlich auf die von Prophecy getätigten zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Prophecy ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung und anderen Dokumenten, auf die hierin Bezug genommen wird, zum Ausdruck kommen, angemessen sind; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass, obgleich Prophecy versucht hat, wichtige Faktoren, die zur wesentlichen Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von denen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, führen könnten, zu identifizieren, es weitere Faktoren geben könnte, die dazu führen könnten, dass Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, beabsichtigt oder geplant ausfallen. Prophecy ist nicht verpflichtet, jegliche Änderungen der zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu machen, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintraten, oder dem Eintreten unerwarteter Ereignisse Rechnung zu tragen; es sei denn, es wird rechtlich gefordert.

Kontakt:
Prophecy Coal Corp.
Bekzod Kasimov
Manager, Business Development
+976-11-327556 oder +1-888-513-6286 (Gebührenfrei in Nordamerika)
bekzod@prophecycoal.com
www.prophecycoal.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen!

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.