Northcliff veröffentlicht aktuelle Mineralressourcen für das Wolfram-Molybdän-Projekt Sisson

Northcliff veröffentlicht aktuelle Mineralressourcen für das Wolfram-Molybdän-Projekt Sisson

21.05.2012, Vancouver, BC – Northcliff Resources Ltd. („Northcliff“ oder das „Unternehmen”) (TSX-V: NCF) – ein Unternehmen der Hunter Dickinson Inc. Unternehmensgruppe – veröffentlicht eine aktuelle Mineralressourcenschätzung für das in New Brunswick (Kanada) liegende Wolfram-Molybdän-Projekt Sisson. Diese aktuelle Schätzung liefert die Grundlage für die Machbarkeitsstudie für das Projekt Sisson, die Northcliff im 3. Quartal 2012 abschließen will.

Die neue Schätzung basiert auf einem Bohrprogramm in 304 Löchern über insgesamt 64.768 Bohrmeter (und 31.893 getestete Abschnitte), das zwischen 1979 und 2011 durchgeführt wurde und u.a. auch Bohrungen über 11.175 Meter in 66 Löchern (mit 3.698 getesteten Abschnitten) beinhaltete, die von Northcliff in der Periode 2010/2011 niedergebracht wurden. Die jüngsten Bohrungen haben nicht nur zu einer Steigerung der Mineralressourcen in der gemessenen Kategorie geführt, sondern auch metallurgische, geomechanische, geotechnische und hydrogeologische Daten geliefert, die in die Machbarkeitsstudie eingebunden werden.

Unter Berücksichtigung eines Cutoff-Werts von 9,00 $ NSR/t (Net Smelter Return) umfasst die Lagerstätte Sisson folgende Ressourcen:

- 383 Millionen Tonnen gemessene & angezeigte Ressourcen mit 25,6 Millionen metrischen Tonneneinheiten (MTU) WO3 und 178,3 Millionen Pfund Molybdän sowie

- 178 Millionen Tonnen abgeleitete Ressourcen mit 9,1 MTU WO3 und 82,4 Millionen Pfund Molybdän.

„Wir konnten seit der letzten Mineralressourcenschätzung, die wir 2009 für die Lagerstätte Sisson veröffentlicht haben, eine enorme Steigerung der Gesamtressourcen verzeichnen. Dieser Umstand ist auf das positive Umfeld und den Preisanstieg bei Wolfram zurückzuführen. Sicherlich konnten auch die zusätzlichen Bohrungen und geologischen Modellierungen, die Northcliff seit Betriebsübernahme des Projekts im Jahr 2010 durchgeführt hat, unser Vertrauen in die vorhandenen Ressourcen stärken“, sagte Chris Zahovskis, President und CEO von Northcliff.

„Das verbesserte geologische Modell und die Ressourcen, mit denen wir heute arbeiten, bieten den technischen Experten von Northcliff eine ideale Ausgangsbasis für einen baldigen Abschluss der Machbarkeitsstudie und um den Ertrag als auch die Lebensdauer des Projekts Sisson zu steigern. Mittlerweile steht fest, dass das Projekt Sisson eine der wichtigsten Wolframlagerstätten weltweit beherbergt und beste Aussichten hat, ein langlebiger und kostengünstiger Produktionsbetrieb von internationaler Bedeutung zu werden.“

In der nachstehenden Tabelle sind die Mineralressourcen bei unterschiedlichen NSR/t-Cutoff-Werten zusammengefasst. Einen Lageplan und Querschnitte mit der Ansicht der NSR-Bereiche der Lagerstätte Sisson finden Sie auf der Website von Northcliff unter http://www.northcliffexploration.com/i/pdf/NCF_NR_May2012.pdf.

Die Schätzung wurde unter Anwendung geostatistischer Methoden erstellt und von den branchenführenden Geologen und Bergbauberatern von Roscoe Postle Associates Inc. unter der Leitung von David W. Rennie, P. Eng., in seiner Funktion als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 NI43-101), testiert. Herr Rennie hat den Inhalt dieser Meldung geprüft. Ein Fachbericht mit Einzelheiten zur Ressourcenschätzung wird innerhalb von 45 Tagen auf www.sedar.com veröffentlicht.

Über das Projekt Sisson

Das Konzessionsgebiet Sisson beherbergt eine strukturell kontrollierte Wolfram- und Molybdänlagerstätte, die genetisch mit aus dem späten Devon stammenden Granitintrusionen assoziiert ist. Die Lagerstätte besteht aus den zusammenhängenden Zonen I, II, III und Ellipse, die sich quer über eine in nördlicher Richtung verlaufende, nahezu vertikale Kontaktzone zwischen zwei Phasen der Howard Peak-Granodioritformation im Westen und Metavulkan- bzw. Metasedimentgestein im Osten erstrecken. Die Wolfram- und Molybdänmineralisierung tritt vor allem in engen, geschichteten und in nordwestlicher Richtung verlaufenden Quarz-Sulfid-Erzgängen auf, die sich rund um eine Reihe größerer Scherungszonen mit nördlichem Verlauf gruppieren. Wolfram kommt in erster Linie im Mineral Scheelit (Schwerstein) und stellenweise auch in Wolframit vor, während Molybdän im Molybdänit zu finden ist. Die nahe der Oberfläche gelegene Lagerstätte Sisson eignet sich für den Tagebaubetrieb.

Northcliff setzt aktuell die Arbeiten an den geologischen, technischen und umweltrelevanten Studien im Zusammenhang mit der Machbarkeitsstudie fort. Daneben werden auch Feldarbeiten und umfangreiche Programme zur Einbindung der relevanten Interessengruppen umgesetzt mit dem Ziel, die Machbarkeitsstudie und Umweltverträglichkeitsprüfung für das Projekt Sisson im 3. Quartal 2012 abzuschließen.

Durch seine Nähe zum Straßen- und Bahnnetz und zur nordamerikanischen Ostküste punktet das Projekt gegenüber anderen Vergleichsprojekten mit klaren logistischen Vorteilen. New Brunswick kann auf ein stabiles Rechtssystem und eine langjährige Tradition in der Rohstoff- und Ressourcenerschließung sowie ein gut entwickeltes Regulierungssystem bauen. Durch die weitere Erschließung des Projekts erwartet Northcliff zu einem der ersten großen Wolframproduzenten Nordamerikas zu werden und somit nordamerikanische und europäischen Märkte mit bedeutenden Mengen beliefern zu können.

Über Northcliff

Northcliff ist ein an der kanadischen Börse (TSX Venture Exchange: NCF) notiertes Unternehmen der Hunter Dickinson Gruppe (HDI-Gruppe). Die HDI-Gruppe zählt zu den größten privat geführten Rohstoffkonzernen Nordamerikas. Das diversifizierte, weltweit tätige Unternehmen mit Sitz im kanadischen Vancouver ist seit über 25 Jahren in der Rohstofferschließung tätig und hat Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Mrd. C$ (Canadian Dollar) sowie über 20 Projekttransaktionen erfolgreich durchgeführt..

Northcliff konzentriert sich darauf, das im Machbarkeitsstadium befindliche Wolfram-Molybdän-Projekt Sisson zu einem Produktionsbetrieb auszubauen.

Für nähere Informationen zu Northcliff und das Projekt Sisson besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.northcliffresources.com oder wenden Sie sich an das Servicecenter für Investoren unter der Telefonnummer +1 (604) 684-6365 bzw. 1-800-667-2114 (innerhalb von Nordamerika).

Christopher Zahovskis
President & CEO

Robin Bennett
VP | Corp. Development (HDI)
Tel: +1.604.684.6365
Fax: +1.604.684.8092
E-mail: info.deutsch@hdimining.com
www.hdimining.com
www.hdimining.com/de

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung vom 17. Mai 2012 beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=25147

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf Genehmigungen, Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, mögliche umweltrelevante Ereignisse oder Haftungsansprüche im Zusammenhang mit der Exploration, Erschließung und Förderung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt-oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Investoren, die nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.

Informationen über Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

In dieser Pressemitteilung werden die Begriffe „gemessene Ressourcen“, „angezeigte Ressourcen“ und „abgeleitete Ressourcen“ verwendet. Das Unternehmen weist Investoren darauf hin, dass diese Begriffe zwar von den kanadischen Regulierungsbehörden gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 anerkannt und verlangt werden, bei der U.S. Securities and Exchange Commission jedoch keine Gültigkeit haben. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorien, oder auch nur Teile davon, jemals in Reserven umgewandelt werden. Zudem sind „abgeleitete Ressourcen“ hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit mit größeren Unsicherheiten behaftet. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen einer abgeleiteten Mineralressource nicht die Grundlage für eine Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen für eine vorläufige Bewertung („Preliminary Assessment“) gemäß National Instrument 43-101. Investoren dürfen nicht annehmen, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, existieren bzw. wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort