Noka Resources geht an die Frankfurter Börse

 

21. November 2013 – Vancouver, British Columbia – Noka Resources Inc. (das „Unternehmen“ oder „Noka“) (TSX-V: NX FSE: 2NK) ist erfreut, bekanntzugeben, dass seine Aktien unter dem Kürzel 2NK und der Wertpapierkennnummer A1W6E8 zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) zugelassen wurden. Die Handelszulassung der Aktien erfolgte durch den führenden deutschen Market Maker, die Baader Bank Aktiengesellschaft, die als Skontroführer für die Betreuung des Orderbuchs des Unternehmens verantwortlich sein wird.

Nav Dhaliwal, President, erklärte: „Die Zweitnotierung in Deutschland wird es dem Unternehmen ermöglichen, neue Aktionäre zu gewinnen und seinen Bekanntheitsgrad in der internationalen Investmentgemeinde zu erhöhen. Die Website von Noka unter http://www.nokaresources.com wird nun auch in Deutsch verfügbar sein und das Unternehmen wird die Verbreitung seiner Pressemitteilungen in deutscher Übersetzung aufnehmen. Wir freuen uns darauf, ein neues Forum zu haben, in dem wir unsere spannende Geschichte einem internationalen Publikum vorstellen können.“

Über Noka Resources Inc.

Noka Resources Inc. ist ein Junior-Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf Uran im rohstoffreichen Athabasca-Becken im Norden Saskatchewans. Die Explorationsstrategie von Noka konzentriert sich auf relativ unzureichend erkundete Gebiete des Athabasca-Beckens, wobei das Hauptaugenmerk insbesondere auf für oberflächennahe Uranmineralisierung des Diskordanz-Typs günstige geologische und strukturelle Milieus gerichtet ist.

Noka verfügt durch eine 100%-Beteiligung an den Konzessionsgebieten Clearwater und Athabasca North sowie eine 25%-Beteiligung an den Konzessionsgebieten des Western Athabasca Syndicate mit über 488.463 Hektar über einen der größten, aus geologischer Sicht aussichtsreichen Grundbesitze in der Region.

Über Baader Bank Aktiengesellschaft

Für Sie und Ihre Kunden handeln wir praktisch das gesamte Spektrum von Aktien, Anleihen und Derivaten. Als klassischer Spezialist/Skontroführer sind wir mit ca. 700.000 Orderbüchern der führende Market Maker an den deutschen Börsen. Als Technologie- und Marktführer verpflichten wir uns zu höchster Qualität in der Preisgestaltung, im Handel und der Abwicklung von Finanzinstrumenten – weltweit. Die Handelbarkeit von Wertpapieren wird durch kontinuierliches Stellen von Geld- und Briefkursen gewährleistet. Temporäre Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage in weniger liquiden Werten gleichen wir aus.

Über die Frankfurter Wertpapierbörse

Auf Grundlage ihrer Börsenkapitalisierung ist die Frankfurter Wertpapierbörse der weltweit zehntgrößte Börsenplatz. Betreiber und Träger der Frankfurter Wertpapierbörse, die ihren Sitz in Frankfurt (Deutschland) hat, ist die Deutsche Börse AG (FWB: DB1). Die Deutsche Börse AG ist ebenfalls Muttergesellschaft der europäischen Terminbörse für Finanzderivate, Eurex, und der Abwicklungs- und Verwahrgesellschaft Clearstream. Weitere Informationen erhalten sie unter www.boerse-frankfurt.de.

Weitere Informationen erhalten Sie über Nav Dhaliwal, President des Unternehmens, per E-Mail an nav@nokaresources.com oder auf der Website unter www.nokaresources.com.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

„Nav Dhaliwal“

Nav Dhaliwal
President Und CEO
+1 (604) 678-5308

Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungsorgane (gemäß der Definition des Begriffs „Regulation Services Provider“ in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten können. Alle Aussagen in diesem Dokument (mit Ausnahme von historischen Tatsachen), die vom Management des Unternehmens erwartete Ereignisse oder Entwicklungen betreffen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Management der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für künftige Leistungen. Tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen oder Auffassungen des Managements oder andere Faktoren ändern. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören Marktpreise, Explorations- und Erschließungserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmitteln sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Weitere Informationen erhalten Sie in den vom Unternehmen auf SEDAR (www.sedar.com) eingereichten Unterlagen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

 

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.