News zu Lynas Corp.

04.06.2012 Malaysia, Düsseldorf – Das Institut für Seltene Erden und Metalle besichtigt Lynas neues Werk LAMP für die Trennung Seltener Erden in Malaysia

Auf Einladung der Akademie für Wissenschaften in Malaysia besuchte Herr Alastair Neil, Mitglied des Institut für Seltene Erden ( www.institut-seltene-erden.org )in Deutschland das Lynas Werk in Kuantan und traf dabei auf Herr Christoph Wilhelm vom Karlsruher Institut für Technologie, Prof. Yan ein Spezialist der Seltenen Erden Trennung von der Universität Peking und Jack Lifton von Technology Metals Research USA. Vorab wurde in einer Diskussionsrunde mit dem Thema „Umweltfreundliche Möglichkeiten in der Seltenen Erden Industrie“ in einer hochkarätigen Besetzung von Spezialisten aus diesem Bereich ein offener Austausch gepflegt. Die Gespräche waren sehr ermutigend und von der Fragestellung war es offensichtlich, dass dies ein hoch emotionales Thema in Malaysia ist.

23.03.2012 – Probleme in Malaysia werden den Kurs Lynas belasten

Der ehrgeizige Zeitplan war nicht einzuhalten und das hatten wir ja angekündigt, jetzt kommt es noch schlimmer als erwartet für Lynas Corp. Massenproteste und Demonstrationen in vier malaysischen Städten haben die Regierung aufgerüttelt und damit weitere Problem für die geplante Anlage Kuantan produziert. Angst vor den radioaktiv angereicherten Abfällen, die bei der Konzentration von Selten-erdoxiden entstehen haben die Menschen auf die Straße getrieben. Dies ist ein Grundproblem bei Vorkommen, hoher Anteil an Thorium und Uran machen den Abbau meist unmöglich, da dann unwirtschaftlich.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort