Mindoro reicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2012 ein und stellt Update zur strategischen Partnerschaft für das Nickelprojekt Agata und zu den Goldbohrplänen bei Batangas bereit

Mindoro reicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2012 ein und stellt Update zur strategischen Partnerschaft für das Nickelprojekt Agata und zu den Goldbohrplänen bei Batangas bereit

 

• Geschäftsberichte eingereicht; Ausgaben werden während der Verhandlungen hinsichtlich der Unternehmenstransaktion gering gehalten

• Eingang von Angeboten von potenziellen strategischen Partnern für das Nickelprojekt Agata, Verhandlungen im Gange

• Goldbohrprogramm bei Batangas zur Untersuchung der Feeder-Strukturen bei Archangel geplant, Interessensbekundungen

MELBOURNE (AUSTRALIEN), 1. Mai 2012 – Mindoro Resources Ltd. (TSXV: MIO; ASX: MDO; FFT: OLM) (Mindoro, „das Unternehmen“) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es die konsolidierte Zwischenbilanz des Unternehmens sowie die Stellungnahmen und Analyse des Managements (Management’s Discussion and Analysis) für den drei-monatigen Zeitraum, der am 31. März 2012 endete, eingereicht hat. Die Dokumente stehen auf der Webseite des Unternehmen, auf SEDAR unter dem Profil von Mindoro und auf der ASX-Webseite zur Verfügung.

Mindoro ist ebenfalls erfreut, ein Update im Hinblick auf die Suche nach einer strategischen Partnerschaft für die zwei-phasige Erschließung des Nickelprojekts Agata und die Planungen zur Wiederaufnahme des Gold- und Kupfer-Gold-Bohrprogramms bei Batangas bereitzustellen.

Strategischer Partner für das Nickelprojekt Agata

Am 2. November 2011 gab das Unternehmen die Aufnahme eines Verfahrens bekannt, das auf die Suche nach einem strategischen Partner für das Nickelprojekt Agata abzielt. Dies verfolgt das Ziel, die zwei-phasige Erschließungsstragie zu beschleunigen, um:

1. die Machbarkeit der DSO-Phase (Direct Shipping Ore; direkte Verschiffung des Erzes) des Projekts nachzuweisen, die Genehmigungen für diese Phase einzuholen und anschließend die erste Produktionsinfrastruktur einzurichten;

2. Das bevorzugte hydrometallurgische Aufbereitungsverfahren im Vorfeld einer endgültigen Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study; DFS) in die Pilottestphase zu bringen.

Das Unternehmen hat bisweilen drei vorläufige Angebote zur Etablierung einer strategischen Partnerschaft erhalten; hierzu zählen zwei Angebote von großen Handelskonzernen, die Aktienplatzierungen und Abnahmeverträge mit einem Schwerpunkt auf die Finanzierung der Entwicklung des Phase-1-DSO-Projekts bei Agata umfassen, sowie ein Angebot zur Finanzierung einer endgültigen Machbarkeitsstudie für das Phase-2-Nickelaufbereitungsprojekt bei Agata, das sich bereits in der Vormachbarkeitsphase (PFS) befindet (siehe Pressemitteilung vom 2. November 2011).

Das Unternehmen hat die Überwachung der Preisentwicklung für die potenziellen Phase-1-DSO-Produkte von Mindoro fortgesetzt. Trotz einer Schwächung der LME-Nickelpreise seit der Veröffentlichung der Rahmenbewertung und Vermarktungsstudie am 2. November 2011 sind die DSO-Preise für Nickel-Roheisen-Ausgangsmaterial stabil geblieben. Sobald die Finanzierung durch einen strategischen Partner und die Abnahmeverträge abgeschlossen sind, werden die DSO-Rahmenbewertungen zu einer Machbarkeitsstudie aufgewertet und die Genehmigungen vom aktuellen Umweltverträglichkeitszertifikat (Environmental Compliance Certificate; ECC) zu einer Declaration of Mining Project Feasibility erweitert werden,.

Das Unternehmen nimmt ebenfalls Änderungen beim für die Vormachbarkeitsstudie (PFS) erstellten Verfahrensfließbild vor, um sich auf die kostengünstigere Nickelaufbereitung anhand atmosphärischer Laugung zu konzentrieren. Beim Großteil der Mineralreserve bei Agata handelt es sich um Saprolith, der besser für die atmosphärische Laugung als für die Aufbereitung anhand HPAL geeignet ist. Die nächste Phase wird die Pilottestarbeiten des Verfahrensfließbildes mit Schwerpunkt auf atmosphärischer Laugung vor der Anfertigung einer endgültigen Machbarkeitsstudie, die dem Abschluss von Finanzierungsarrangements mit einem strategischen Partner vorbehalten ist, umfassen.

Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit seinem Finanzberater Deloitte Corporate Finance Pty Ltd („Deloitte“) am baldigen Abschluss der Gespräche und Verhandlungen mit den potenziellen strategischen Partnern, so dass die DSO-Machbarkeitsstudie und das endgültige Genehmigungsverfahren vor der Erschließung abgeschlossen werden und das Unternehmen die Pilottestarbeiten für die Aufbereitung anhand atmosphärischer Laugung und die Anfertigung einer endgültigen Machbarkeitsstudie aufnehmen kann.

Jon Dugdale, President und CEO von Mindoro, erklärte: „Wir stehen kurz vor dem Abschluss einer Vereinbarung mit einem strategischen Partner, um die zwei-phasige Erschließung des Nickelprojekts Agata voranzutreiben und die Vorteile der ausgezeichneten Lage, Infrastruktur und metallurgischen Aspekte des Projekts wahrzunehmen.“

Goldbohrprogramm bei Batangas

Das Unternehmen hat die ersten eingehenden Auswertungen und Planungen für das nächste Bohrprogramm bei den Goldprojekten Batangas abgeschlossen. Das Bohrprogramm wird sich zunächst auf die Untersuchung der Feeder-Strukturen, die die Goldressourcen Kay Tanda beim MPSA-Konzessionsgebiet Archangel unterziehen, konzentrieren. In der ersten Phase werden insgesamt acht Bohrungen mit einer Gesamtlänge von etwa 2.000 Metern niedergebracht werden, bevor Anschlussbohrungen zur Steigerung der gemessenen und angezeigten Ressourcen sowie zur Untersuchung der zugrundeliegenden und angrenzenden porphyrischen Kupfer-Gold-Ziele durchgeführt werden.

Darüber hinaus hat das Unternehmen beim Konzessionsgebiet Lobo mit der Erfassung der Daten, die zu der auf 5 Kilometern kartierten Streichlänge der epithermalen Erzgangstruktur vorliegen, begonnen. Diese Erzgangstruktur umfasst den hochhaltigen Goldausläufer Southwest Breccia (SWB) sowie andere Bohrabschnitte einschließlich LB 51, die einige Hundert Meter nordöstlich entlang des Streichens von SWB beim Trend Camo 4,5 Meter mit 488,38 g/t Silber und 1,83% Kupfer durchteufte (siehe Pressemitteilung vom 10. Februar 2005), und LB 38, die im Gebiet West Drift in der Nähe der alten Kupfermine Lobo 12 Meter mit 7,42 g/t Gold und 6,32 g/t Silber durchteufte. Bei diesen zwei epithermalen Ausläufern wurden bislang keine systematischen Anschlussbohrungen niedergebracht. Die vorherigen Bohrungen werden erneut untersucht und erfasst werden, bevor weitere hochhaltige Ziele abgegrenzt und weitere Bohrpläne ausgearbeitet werden.

Das Bohrprogramm bei Batangas soll aufgenommen werden, sobald eine strategische Partnerschaft zur Finanzierung des Nickelprojekts Agata etabliert worden ist. Das Unternehmen hat ebenfalls eine Reihe von Interessensbekundungen an der Finanzierung der Gold- und Kupfer-Gold-Bohrprogramme bei Batangas und der Weiterentwicklung der Goldressourcen bei Batangas in Richtung Erschließung erhalten.

Im Namen des Board of Directors

Jon Dugdale,
President und CEO

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Jon Dugdale, President und CEO über das Büro von Mindoro in Melbourne unter +61 3 9614 5055.
Informationen für Investoren erhalten Sie per E-Mail unter ir@mindoro.com bzw. telefonisch über folgende Ansprechpartner:
Australien: Jon Dugdale, Tel: +61 3 9614 5055
Kanada: Jeanny So, CHF Investor Relations, Tel: +1 416 868 1079 DW 225
Jeremy Hill, CHF Investor Relations, Tel: +1 416 868 1079 DW 238
Deutschland: Robert Sarcher, Aprendo Capital, Tel: +49.821.6089051
Website: www.mindoro.com

ÜBER MINDORO

Mindoro ist ein an der TSX Venture Exchange (MIO), der Australian Securities Exchange (MDO) und der Börse Frankfurt (WKN 906167) notierendes Tier 1-Unternehmen. Mindoro konzentriert sich in erster Linie auf die Exploration und Erschließung von Nickel-, Gold- und Kupfer-Gold-Projekten auf den Philippinen. Hier hält das Unternehmen eine 75%-Beteiligung am Nickelprojekt Agata, das sich derzeit im Vormachbarkeitsstadium befindet (November 2011). Dieses Projekt verfügt über NI 43-101-konforme Mineralressourcen, die sich in insgesamt 42,76 Millionen Tonnen gemessene und angezeigte Ressourcen mit einem Nickelgehalt von 1,01%, entsprechend 430.000 Tonnen Nickel, sowie 2,435 Millionen Tonnen abgeleitete Ressourcen mit einem Nickelgehalt von 0,99 % aufteilen (September 2011) . Daneben verfügt das Unternehmen über NI 43-101-konforme Mineralressourcen bei den unternehmenseigenen Gold-Silber-Projekten Lobo (2005) und Archangel (2010) bei Batangas, einem von Bohrungen abgegrenzten Kupfer-Gold-Schwefel-Explorationsziels beim Projekt Pan de Azucar in der Provinz Iloilo, an dem das Unternehmen eine Beteiligung von 75% besitzt, und kann 10 wichtige Porphyr-Kupfer-Gold-Schürfgebiete in unterschiedlichen Stadien der Erschließung vorweisen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ziele des Unternehmens im Hinblick auf die Erschließung und Produktion sollen einen Eindruck der aktuellen Erwartungen der Unternehmensleitung vermitteln und haben einen rein konzeptionellen Charakter. Es ist ungewiss, ob ausreichende Ressourcen nachgewiesen werden können bzw. ob diese Ressourcen bei Nachweis tatsächlich zu wirtschaftlich rentablen Förderreserven umgewandelt werden können. Bis zur Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie ist nicht abzusehen, ob diese Ziele tatsächlich erreicht werden können. Die Explorationsprogramme von Mindoro werden unter der Aufsicht von Tony Climie, P.Geo. vorbereitet und/oder geplant und durchgeführt. Herr Climie hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und gemäß JORC Code die in dieser Pressemeldung offengelegten explorationsbezogenen Fachinformationen geprüft und bestätigt. Boyd Willis (FAusIMM) hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die in dieser Pressemeldung offengelegten Informationen zur Erschließung und metallurgischen Verarbeitung geprüft und bestätigt. Sämtliche Ressourcenschätzungen des Unternehmens wurden gemäß den in Kanada geltenden Richtlinien (Canadian National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators/„NI 43-101“) und nach dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum erstellt. NI 43-101 ist eine von der kanadischen Börsenaufsicht entwickelte Vorschrift, welche die Veröffentlichung wissenschaftlicher und technischer Informationen zu Rohstoffprojekten regelt. Sämtliche Ressourceninformationen werden auch in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des JORC-Codes veröffentlicht.

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten; dazu zählen auch die vom Management bewertete zukünftige Planung und Betriebstätigkeit sowie Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Produktion. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen – ohne Einschränkung – auch Risiken in Zusammenhang mit dem Minenbetrieb und der Exploration (z.B. betriebliches Risiko im Hinblick auf die Erschließung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen bei der Planung im Zusammenhang mit der Exploration oder Erschließung von Projekten bzw. Investitionskosten; Unsicherheiten in Bezug auf Reservenschätzungen; Unsicherheiten in Bezug auf die Explorationsergebnisse; Unsicherheiten bei Schätzungen und Prognosen in Bezug auf die Produktion und Unsicherheiten in Bezug auf das verfügbare Kapital). Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=24997

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort