Great Panther Silver meldet 19%-Anstieg der Metallproduktion 2013

 

Great Panther Silver meldet 19%-Anstieg der Metallproduktion 2013

Vancouver, British Columbia, 14. Januar 2014. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) (“das Unternehmen”) gab heute die Produktionsergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2013 seiner beiden zu 100% eigenen mexikanischen Silber-Bergbaubetriebe, Guanajuato und Topia, bekannt.

Höhepunkte 2013 (verglichen mit 2012)

• Das verarbeitete Erz stieg um 23% auf einen Rekord von 283.608 Tonnen;

• es wurde eine Rekord-Metallproduktion von 2.840.845 Unzen Silberäquivalent (“oz Ag-Äq”) erzielt, ein Anstieg um 19% und ein Jahresrekord;

• die Silberproduktion stieg um 10% auf einen Rekordwert von 1.711.215 Unzen Silber (“oz Ag”); und

• die Goldproduktion stieg um 44% auf einen Rekordwert von 15.714 Unzen (“oz Au”).

Höhepunkte des vierten Quartals (verglichen mit dem vierten Quartal 2012)

• Das verarbeitete Erz stieg um 3% auf 69.601 Tonnen;

• die Metallproduktion stieg um 14% auf 763.881 oz Ag-Äq;

• die Silberproduktion stieg um 7% auf 484.936 oz Ag; und

• die Goldproduktion stieg um 37% auf 3.880 oz Au.

“Wir freuen uns, zusätzlich zu einem starken vierten Quartal mit einer Rekord-Silberproduktion, für 2013 ein starkes Wachstum und eine Rekord-Metallproduktion zu melden,” sagte Robert Archer, Präsident und CEO. “Die konsolidierte Metallproduktion von unseren beiden Betrieben übertraf unser Produktionsziel für das Jahr um 14%. Die Silbergehalte haben sich im vierten Quartal weiter verbessert infolge der anhaltend starken Gehaltskontrolle und der Fokussierung auf den Abbau in höhergradigen Gebieten.”

“Ich möchte den Betriebsteams bei Guanajuato und Topia dafür danken, dass sie außergewöhnliche Resultate abgeliefert haben. Während die Branche auch weiterhin mit einer schwierigen Metallpreisumgebung zu tun hat, haben anhaltende Verbesserungen hinsichtlich der Effizienz, die Gehaltskontrolle und die Reduktion der Kosten bei unseren Betrieben nebst des erwarteten Produktionsbeginns bei San Ignacio für vielversprechende Wachstumsaussichten für Great Panther im Jahr 2014 gesorgt.”

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/GPS_150114_DE.pdf

(1) Silberäquivalent-Unzen für 2013 wurden im November 2012 unter Verwendung von Preisen von 28 USD/oz, 1.680 USD/oz (Verhältnis von 60:1), 0,85 USD/Pfund und 0,85 USD/Pfund für Silber, Gold, Blei & Zink für den gewinnbaren Metallgehalt der Konzentrate, die in den beiden Betrieben produziert wurden, aufgestellt.

Guanajuato Minenkomplex

Im 4. Quartal verarbeitete der Guanajuato-Betrieb 55.547 t, eine Steigerung um 10% gegenüber der gleichen Periode 2012. Die Erzgehalte beliefen sich auf 202 Gramm/Tonne (“g/t”) Silber und 2,26 g/t Gold. Die Metallproduktion betrug rekordhohe 330.949 oz Silber und 3.750 oz Gold bzw. 555.933 oz Ag-Äq, was eine Erhöhung von 21% gegenüber der gleichen Periode 2012 bedeutet.

Die metallurgische Leistung der Anlage war die höchste, die das Unternehmen auf Quartalsbasis erreicht hat. Die Metallausbeuten lagen bei 91,7% für Silber und 92,9% für Gold.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/GPS_150114_DE.pdf

(1) Silberäquivalent-Unzen für 2013 wurden im November 2012 unter Verwendung von Preisen von 28 USD/oz, 1.680 USD/oz (Verhältnis von 60:1), 0,85 USD/Pfund und 0,85 USD/Pfund für Silber, Gold, Blei & Zink für den gewinnbaren Metallgehalt der Konzentrate, die in den beiden Betrieben produziert wurden, aufgestellt.

Die Cata und Santa Margarita Minen des Guanajuato Minenkomplexes stechen hinsichtlich Metallproduktion und Gehalten wieder hervor. Außerdem haben sich die Metallproduktion und die Gehalte der Los Pozos Mine aufgrund einer Mineralressourcen-Neuinterpretation und Minen-Explorationsentwicklung verbessert. Die Silbergehalten haben im Verlauf 2013 konstante Verbesserungen gezeigt, doch war der Durchschnittsgehalt trotzdem unter dem vom 2012. Die Goldgehalte im 4. Quartal und Gesamtjahr zeigten bemerkenswerte Verbesserungen im Vergleich zum letzten Jahr, hauptsächlich wegen der gesteigerten Produktion der goldreichen Santa Margarita Mine.

Die Explorationsentwicklung im Quartal erbrachte bedeutende silberreiche Abschnitte in den oberen Ebenen der Mineralressource von Santa Margarita, Los Pozos und Guanajuatito. Demzufolge spielte die Minenproduktion aus diesen Gebieten eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Silbergehalte und der Erhöhung der Metallproduktion.

Nach der Aufstufung der Mineralressource von Guanajuatito hat die Zugangsrampe die Ebene 268 m erreicht und soll Ebene 285 m im laufenden Quartal zur Produktionsaufnahme erreichen. Außerdem wurde ein Explorationsquerhieb von der Cata Hauptrampe auf Ebene 540 m angelegt, um die Projektion der Erzstruktur zur Tiefe hin – so wie sie sich gemäß der letzten Explorationsbohrergebnisse darstellt – zu schneiden und weiter zu definieren.

Der Rayas Schacht von Guanajuato hat den normalen Betrieb im 4. Quartal nach dem Instandsetzungsprojekt wieder aufgenommen, was die Transportzeit von Personal zu den Arbeitsplätzen vermindert und die operative Effizienz verbessert. Nach dem Ende des 4. Quartals haben Instandsetzungsarbeiten am Cata Schacht begonnen. Das Instandsetzungsprojekt wurde so geplant, dass der Erztransport weiterlaufen kann.

Topia Mine

Im 4. Quartal sank das bei Topia verarbeitete Erz um 18% auf 14.054 t im Vergleich zur gleichen Periode 2012. Die Gehalte lagen bei 376 g/t Silber, 0,49 g/t Gold, 2,17% Blei (“Pb”) und 3,07% Zink (‘”Zn”). Die Metallproduktion belief sich auf 153.988 oz Ag, 131 oz Au, 286 t Pb und 402 t Zink bzw. insgesamt 207.948 oz Silberäquivalent, was einen Rückgang von 3% gegenüber der gleichen Periode 2012 darstellt. Die metallurgische Leistung der Anlage verbesserte sich mit Metallausbeuten von 90,6% für Silber, 58,6% für Gold, 93,8% für Blei und 93,2% für Zink.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/GPS_150114_DE.pdf

(1) Silberäquivalent-Unzen für 2013 wurden im November 2012 unter Verwendung von Preisen von 28 USD/oz, 1.680 USD/oz (Verhältnis von 60:1), 0,85 USD/Pfund und 0,85 USD/Pfund für Silber, Gold, Blei & Zink für den gewinnbaren Metallgehalt der Konzentrate, die in den beiden Betrieben produziert wurden, aufgestellt.

In dem Quartal kam die Metallproduktion von Topia primär von den 1522, Durangueno und Argenina Minen. Produktions-Strossenbau entlang der silberreichen San Gregorio und El Rosario Adern lieferte einen wesentlichen Beitrag zur Produktion und den Gehalten. Die Silbergehalte stiegen um 18% gegenüber der gleichen Periode 2012. Die Minenausbeutung sieht sich weiter Herausforderungen gegenüber, was die Erzkonsistenz der Adern und ungeeignetes Trägergestein angeht, wodurch sich die Verwässerung erhöht. Der Betrieb konzentriert sich auf Gebiete mit konsistent höheren Gehalten und besseren Aderweiten.

Die Verarbeitungsanlage wurde durch die Installation eines neuen Kegelbrechers verbessert. Dadurch wird die Brechkapazität der Anlage erhöht, die Größe des zur Mühle verbrachten Erzes vermindert sich und ebenfalls die Unterhaltungskosten. Außerdem wurden einige Kräne bei der Verarbeitungsanlage installiert, um Wartungsarbeiten durchzuführen und die Effizienz zu verbessern.

Der Tailingsdamm von Topia wird geotechnischen Studien unterzogen, darunter geologische, geophysikalische und bodenmechanische Untersuchungen, die darauf abzielen, Anleitung für eine Erhöhung der Kapazität des Absetzbeckens zu geben. Diese Studie soll im 1. Quartal 2014 abgeschlossen sein.

San-Ignacio-Projekt

Bis zum Ende des vierten Quartals wurden bei der Zugangsrampe bei San Ignacio mehr als 130 m Entwicklung abgeschlossen. Die Rampenentwicklung verzögerte sich aufgrund des Vorhandenseins von lockerem Gestein in Verbindung mit einer Bruch, der eine zusätzliche Felssicherung vonnöten machte.

Der Bruch legte jedoch einen Abschnitt der Intermediate-Ader, dem primären Produktionsziel, offen und es wurde eine Explorationsebene von der Zugangsrampe erstellt, um die Mineralisierung aus dieser Höhe zu definieren. Bis zum Ende des Quartals wurden 1.082 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 121 g/t Ag und 2,11 g/t Au abgebaut und zur Verarbeitungsanlage bei Guanajuato transportiert. Das Erz wird gelagert, bis eine ausreichende Menge für eine Verarbeitungskampagne erreicht wird, um die metallurgischen Eigenschaften des Erzes zu testen. Zusätzliche Explorationsquerhiebe werden auf verschiedenen Ebenen von der Zugangsrampe aus geschlagen, um die Kontinuität der Intermediate-Ader in die Tiefe zu bestätigen.

Bedeutende Fortschritte wurden bei San Ignacio im Hinblick auf die unterstützende Oberflächeninfrastruktur gemacht. Die Zufahrtsstraße zum Portal der Mine wurde fertiggestellt, eine Dieseltankstation wurde vor Ort installiert, um die Minenausrüstung zu versorgen, und die Konstruktion der elektrischen Verteilerstation ist im Gange. Die Deponie wurde fertiggestellt und die Werkstatt für mechanische Dienste befindet sich im Bau. Zudem wurden Wasser- und Druckluftleitungen verlegt, um die Minenausrüstung zu versorgen.

Ein Einfüllbohrprogramm wurde im vierten Quartal abgeschlossen, um den oberen Teil der Intermediate-Ader zu aktualisieren (siehe Pressemeldung vom 17. Dezember 2013 für weitere Details).

El-Horcon-Projekt

Eine Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen für die Diamantillo-, Diamantillo-HW-, San Guillermo- und Natividad-Adern, die insgesamt 214.402 Tonnen mit 3,22 g/t Gold, 68 g/t Silber und 2,36% Blei umfasst, wurde abgeschlossen (siehe Pressemitteilung vom 22. Oktober 2013). Es wird auch weiterhin auf die notwendigen Regierungsgenehmigungen hingearbeitet, um weitere Exploration und Entwicklung zu ermöglichen. Das Projekt hat das Potential, zu einer Satellitenoperation der Guanajuato-Mine des Unternehmens zu werden und die frei Kapazität der Cata-Verarbeitungsanlage auszugleichen.

Ausblick

Es wird erwartet, dass die gesamte Metallproduktion 2014 im Verlauf des Jahres schrittweise erhöht, während San Ignacio in Betrieb geht. Das Projekt soll die Produktion in der ersten Hälfte von 2014 bei einer Rate von 100 Tonnen pro Tag aufnehmen, die bis zum Ende des Jahres auf 250 Tonnen pro Tag ansteigen soll. Fügt man dies zu einer gleichbleibenden Produktion des Guanajuato-Minenkomplexes und der Topia-Mine hinzu, so rechnet das Unternehmen damit, die gesamte Produktion 2014 um etwa 10% auf 3,1 bis 3,2 Millionen oz AgÄq zu erhöhen.

Da die Edelmetallpreise 2013 deutlich gefallen sind, hat das Unternehmen seinen Fokus auf die Verbesserung und die Stärkung der betrieblichen Effizienz seiner Mine erhöht. Die Cashkostenplanung wird mit unserer Mitteilung über die Jahresendergebnisse veröffentlicht, die für Anfang März erwartet wird.

Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Das Unternehmen betreibt zwei zu 100% eigene Minen in Mexiko – Topia und Guanajuato. Great Panther ist auch dabei, sein Projekt San Ignacio im Hinblick auf einen Produktionsbeginn in der ersten Jahreshälfte 2014 zu entwickeln und besitzt zwei Explorationsprojekte – El Horcon und Santa Rosa. Das Unternehmen verfolgt auch weitere Bergbau-Möglichkeiten in Lateinamerika mit dem Ziel, sein Portfolio an Mineralprojekten zu erweitern.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter www.greatpanther.com.

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und vorausschauende Informationen im Sinne des Securities Act (Ontario) (zusammen “vorausschauende Aussagen”). Zu solchen vorausschauenden Aussagen können unter anderem die Produktionspläne bei den Minen Guanajuato und Topia in Mexiko, die Pläne für die Exploration der anderen Liegenschaften in Mexiko, das gesamte wirtschaftliche Potential der Liegenschaften und der Zugang zu angemessener Finanzierung gehören. Zudem können sie bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit möglichen politischen Risiken bei Operationen des Unternehmens in ausländischen Rechtssystemen, Unsicherheiten bei den Schätzungen zu Produktion und Kosten und mögliche unerwartete Kosten und Ausgaben, physische Risiken im Bergbau, Währungsschwankungen, Schwankungen bei den Preisen für Silber, Gold und Basismetalle, der Abschluss von wirtschaftlichen Bewertungen, Änderungen der Projektparametern bei der Optimierung der Pläne, die Unzugänglichkeit oder das Scheitern beim fristgerechten Abschluss einer angemessen Finanzierung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, darunter auch die im Jahresbericht des Unternehmens für das am 31. Dezember 2012 geendete Jahr und in den bei der Canadian Securities Administrators eingereichten und unter www.sedar.com verfügbaren Berichte wesentlicher Änderungen und in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten und unter www.sec.gov einzusehenden Berichte auf Form 40-F und Form 6-K.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Robert Archer
Präsident und Chief Executive Officer
1-888-355-1766

Rhonda Bennetto
Vizepräsidentin für Unternehmenskommunikation
1-888-355-1766

Deutsche Anleger:
Metals& Mining Consult Ltd.
Tel.: 03641 / 597471

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.