Georox gibt Aufnahme seines fünf (5) horizontale Bohrungen umfassenden Ölbohrprogramms bekannt

 

Kelowna, British Columbia, Kanada, 1. November 2013: Georox Resources Inc. („Georox“ oder das „Unternehmen“) (GXR:TSX-V; OF6A:FRA) ist erfreut, die Aufnahme seines Bohrprogramms, das in den nächsten zwei Monaten beim unternehmenseigenen Projekt Silverdale GP Channel stattfinden wird, bekanntzugeben.

Das horizontale Bohrgerät hat am 26. Oktober 2013 die erste Bohrung des fünf horizontale Bohrungen umfassenden Bohrprogramms, das von Husky Energy ausgeführt wird, niedergebracht.

Alle fünf Bohrungen sollen voraussichtlich bis Anfang Dezember niedergebracht und anschließend fertiggestellt, ausgestattet und Anfang 2014 in Betrieb genommen werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ingesamt circa 7.050.000 C$ (Anteil von Georox: 486.000 C$).

Über Georox:

Georox ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, dessen Schwerpunkt auf dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Erdöl- und Erdgaskonzessionsgebieten in Westkanada liegt. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel GXR und an der Frankfurter Börse unter dem Kürzel OF6A gehandelt.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Burkhard Franz,
President und Chief Executive Officer
Tel: +1 (250) 712-2213
Fax: +1 (250) 712-2215
Website: www.georoxresources.com

Vorsorglicher Hinweis:

Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition des Begriffs in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung

Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Aufsichtsbehörde hat die Informationen in dieser Pressemitteilung bestätigt oder dementiert.

Anmerkungen zu zukunftsgerichteten Aussagen

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die Aussagen in diesem Dokument könnten zukunftsgerichtete Informationen einschließlich der Bewertung der Unternehmensleitung von zukünftigen Absichten oder Betriebsaktivitäten, Reservenschätzungen und das zukünftige Gesamtkapital, das mit der Erschließung von Reserven in Zusammenhang steht, Investitionsaufwendungen und des Zeitpunkst der Veröffentlichung der Finanzergebnisse des Jahres 2011 beinhalten. Leser sind ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Informationen herangezogen wurden, als falsch erweisen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderer Faktoren von den Prognosen abweichen. Viele davon liegen außerhalb der Kontrolle von Georox. Zu diesen Risiken zählen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Öl- und Gasindustrie, Rohstoffpreise und Wechselkursveränderungen. Zu den branchenspezifischen Risiken gehören unter anderem Betriebsrisiken bei der Exploration, Erschließung und Produktion; Verzögerungen oder Änderungen von Plänen; Risiken im Zusammenhang mit der Unsicherheit von Reservenschätzungen; Gesundheits- und Sicherheitsrisiken; und die Unsicherheit von Schätzungen und Prognosen der Produktionsleistung, Kosten und Ausgaben. Bei den Angaben der Gewinnungsrate und Reserven der Öl- und Erdgasflüssigkeiten von Georox, die hierin aufgeführt werden, handelt es sich lediglich um Schätzungen und es kann nicht garantiert werden, dass die geschätzten Reserven gewonnen werden können. Darüber hinaus beruhen zukunftsgerichtete Informationen auf einer Vielzahl von Faktoren und Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen und Informationen herangezogen wurden, sich jedoch als falsch erweisen könnten.Obgleich das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, sollten zukunftsgerichtete Aussagen nicht als verlässlich betrachtet werden. Das Unternehmen kann nicht gewährleisten, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen werden. Neben anderen Faktoren und Annahmen, die hierin bestimmt werden könnten wurden unter anderem Annahmen zu folgenden Punkten getroffen: die Auswirkungen von steigendem Wettbewerb; die allgemeine Stabilität des wirtschaftlichen und politischen Umfelds, in dem das Unternehmen operiert; der zeitgerechte Erhalt von notwendigen behördlichen Genehmigungen; das Vermögen des Unternehmens, qualifizierte Arbeitskräfte, Equipment und Dienstleistungen zeitnah und kostengünstig zu erhalten; Bohrergebnisse; das Vermögen des Betreibers der Projekte, an denen das Unternehmen Beteiligungen besitzt, das Ölfeld auf sichere, effiziente und effektive Weise zu betreiben; die Fähigkeit des Unternehmens, finanzielle Mittel zu annehmbaren Konditionen zu erhalten; Fördermengen und Abnahmeraten; das Vermögen, die Öl- und Gasreserven durch Akquisitionen, Erschließung und Exploration zu ersetzen und zu erweitern; der Zeitplan und die Kosten für die Errichtung und den Ausbau von Pipelines, Lagermöglichkeiten und Anlagen; das Vermögen des Unternehmens, angemessene Transportmöglichkeiten für seine Produkte sicherzustellen; zukünftige Rohstoffpreise; Währungspreise, Wechselkurse und Zinssätze; der behördliche Rahmen im Hinblick auf Abgaben, Steuern und Umweltbelange in den Rechtsgebieten, in denen das Unternehmen operiert; und das Vermögen des Unternehmens, seine Öl- und Gasprodukte erfolgreich abzusetzen. Leser sind ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste an Faktoren und Annahmen nicht vollständig ist. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren, die den Betrieb und die Finanzergebnisse des Unternehmens beeinflussen könnten, sind in Berichten, die der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde vorliegen und die auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf der Webseite des Unternehmens (www.georoxresources.com) eingesehen werden können, zu finden.

Umrechnungsverhältnis

Der englische Begriff barrels of oil equivalent (Barrel Öläquivalent; „boe“) könnte , vor allem bei isolierter Betrachtung, irreführend sein. Das Umwandlungsverhältnis von 6.000 Kubikfuß (6Mcf) Erdgas zu 1 Barrel Öläquivalent zu basiert auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anwendbar ist und nicht zwangsläufig eine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt. Sämtliche boe-Umrechnungen in diesem Bericht leiten sich von der Umrechnung von Gas zu Öl in einem Verhältnis von 6.000 Kubikfuß zu einem Barrel Erdöl ab. In Anbetracht der Tatsache, dass sich das Wertverhältnis, das auf dem aktuellen Rohölpreis versus Erdgas beruht,wesentlich von der Energieäquivalenz von 6:1 abweicht, könnte die Anwendung einer Umrechnung auf Grundlage eines Verhältnisses von 6:1 als Ausdruck des Werts irreführend sein.

Leser sind ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Informationen herangezogen wurden, als falsch erweisen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderer Faktoren von den Prognosen abweichen. Viele davon liegen außerhalb der Kontrolle von Georox. Folglich können wir nicht gewährleisten, dass zukunftsgerichtete Aussagen realisiert werden; Leser sind daher ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen, obwohl sie von der Unternehmensleistung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen betrachtet wurden, könnten sich als falsch erweisen. Eigentliche Ergebnisse könnten wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung sind ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und Georox übernimmt keinerlei Verpflichtung, jegliche der zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren; es sei denn, es wird von den anwendbaren Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=29199

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.