Formation Metals legt Führungs- und Vergütungshintergrund sowie Mangel an relevanter Erfahrung der Dissidentenkandidaten offen

Formation Metals legt Führungs- und Vergütungshintergrund sowie Mangel an relevanter Erfahrung der Dissidentenkandidaten offen

Formation Metals legt Führungs- und Vergütungshintergrund sowie Mangel an relevanter Erfahrung der Dissidentenkandidaten offen

Vancouver, B.C. 18. Juni 2013 – Formation Metals Inc. (FCO-TSX) (Formation) möchte seine Aktionäre heute über wichtige Informationen zu den Kandidaten, Herrn Paul Carroll und Herrn David Christie, die vom Dissidentaktionär, Dundee Corporation, vorgeschlagen werden, in Kenntnis setzen. Insbesondere möchte Formation auf Herrn Carrolls Hintergrund in den Bereichen Unternehmensführung und Vergütung sowie auf Herrn Christies Mangel an relevanter Erfahrung mit Aktiengesellschaften hinweisen. Formation gibt ebenfalls die positive Empfehlung des führenden Beratungsunternehmens im Bereich der Stimmrechtsvertretung, Institutional Shareholder Services (ISS), bekannt.

Paul Carroll- Vorstandsvergütung?

Die folgenden Informationen zu Herrn Carrolls Amtszeit als Mitglied des Board of Directors von Hollinger Inc. sollten von den Aktionären sorgfältig erwogen werden.

2004 wurde Paul Carroll in das Board of Directors von Hollinger Inc. berufen und saß im Oktober 2004 im Board, als das Gericht Conrad Black und andere Board-Mitglieder ihres Amtes enthob. Herr Carroll und die verbleibenden Mitglieder gewährten sich im Anschluss Vergütungen, die unter anderem den Anspruch von Herrn Carroll auf eine Zahlung in Höhe von 600.000 $ umfassten, sollte er aus irgendeinem Grund aus dem Board ausscheiden. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2005 erhielt Herr Carroll für seinen Sitz im Board of Directors eine Vergütung in Höhe von 1.227.554 $ (einschließlich der Abfindungszahlung von 600.000 $). Diese Vergütungen und Abfindungen riefen in den Medien und unter den Aktionären Kritik hervor. In einem Artikel vom 10. März 2005 von Bloomberg Service, „Hollinger Inc. Directors get Paid More than Exxon’s“, wird Professor Dan Capscott der Rotman School of Business an der University of Toronto, Autor eines Buches zu den Praktiken der Unternehmensführung, wie folgt zitiert: „Es ist überaus ungewöhnlich, dass Mitglieder eines Board of Directors solch hohe Stundensätze berechnen.“

Ein Aktionär reichte schließlich Klage ein, die zur Übereinkunft führte, dass die Mitglieder des Board of Directors (einschließlich Herrn Carroll) ihres Amtes enthoben und neue Mitglieder ernannt wurden. Diese Übereinkunft umfasste Freistellungen für die scheidenden Mitglieder und eine Weisung des Gerichts zur Ratifizierung des Arrangements. Nachdem das neu konstituierte Board of Directors ernannt wurde und die Vergütung des vorherigen Boards überprüft hatte, veranlasste das neue Board Hollinger, einen Antrag auf Änderung der Bedingungen der Weisung zu stellen, so dass es die Abfindungszahlung an Herrn Carroll sowie andere Aspekte seiner Vergütung anfechten konnte. Das Gericht ließ die Klagsache zu [Catalyst Fund General Partner I Inc. v. Hollinger Inc., 2005 CanLII 20810 (ON SC)]. In Anbetracht der Schwere der gegen die ehemaligen Board-Mitglieder vorgebrachten Vorwürfe lehnte das Gericht ab, weiterhin gutgläubiges Verhalten vorauszusetzen, und verweigerte Herrn Carroll den Erhalt der Entschädigung seiner Verfahrenskosten, bevor dem Gericht der vollständige Sachverhalt in einer Anhörung vorgebracht wurde. Die Angelegenheit wurde ohne weiteren Gerichtsbeschluss beigelegt.

Im Gegensatz hierzu liegt die Gesamtvergütung aller Führungskräfte von Formation auf Grundlage der zuletzt verfügbaren öffentlichen Informationen im Rahmen der Gesamtvergütung, die von den Unternehmen, die wir als Maßstab heranziehen, ausgezahlt wird. Darüber hinaus sank die Vergütung, die an unsere benannten leitenden Angestellten ausgezahlt wurde, im Geschäftsjahr, das am 28. Februar 2013 endete, gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr sowohl im Hinblick auf die Gesamtvergütung als auch auf die Gehälter. Im Gegensatz zu Herrn Carrolls ungewöhnlicher Abfindungszahlung entsprechen die Abfindungszahlungen, die den Führungskräften von Formation unter gewissen Umständen (hierzu gehören nicht jegliche Änderungen, die aus der Anfechtung Dundees von zwei Sitzen im Board entstehen) zustehen, den Industriestandards. Dundees Behauptungen, dass die Vergütung der Führungskräfte bei Formation unangemessen ist und zudem gestiegen ist, sind schlichtweg falsch.

Paul Carroll- Unternehmensführung?

Dundee sagt, dass sich seine Kandidaten „der Einhaltung der angemessenen Unternehmensführungspraktiken verpflichten“ werden, und hat seine Meinung hinsichtlich mutmaßlicher Rechtsverstöße durch Formation mehrfach geäußert. Dann lassen Sie uns doch einen Blick darauf werfen, was der Oberste Gerichtshof von Nova Scotia über Herrn Carrolls Rechtsauffassung zu sagen hatte.

In den 1980er Jahren diente Herr Carroll als Justiziar und anschließend als Mitglied des Board of Directors der Novia Scotia Savings and Loan Co., eines in Halifax ansässigen Finanzinstituts. In einem Gerichtsbeschluss im Zusammenhang mit einer geplanten feindlichen Übernahme der Novia Scotia Savings and Loan Co. äußerte sich der Oberste Gerichtshof von Novia Scotia folgendermaßen zu Herrn Carrolls Rechtsauffassung im Hinblick darauf, ob ein bestimmtes Board-Mitglied für behördliche Zwecke als einem bestimmten Unternehmen verbunden angesehen werden könnte:

„Obwohl Carroll versuchte diese Stellungnahme während des Verfahrens zu widerrufen, bin ich der Ansicht, dass dieser Versuch vielmehr aus Zweckmäßigkeit als aufgrund eines echten Sinneswandels erfolgte. …

Hinsichtlich dieses Punktes versuchte Carroll, seine Stellungnahmen bezüglich der Verbindung zu einem bestimmten Unternehmen, die er 1982 im Hinblick auf die Aktien von Avon Foods und HDHL tätigte, zu rationalisieren. Dies war der Zeitpunkt, an dem Carroll auf eine Frage zur offensichtlichen Widersprüchlichkeit in seinen Rechtsauffassungen mit der nun (zumindest im Zusammenhang mit diesem Verfahren) berühmten Aussage „Sometimes you suck and sometimes you whistle“ antwortete. …

Carrolls weitere Rationalisierung dieser offensichtlichen Widersprüchlichkeit hält einer genauen Prüfung nicht stand. Ich werde hier Carrolls Auffassung und seine Beteiligung an dieser Versammlung recht ausführlich besprechen, da ich der Meinung bin, dass er für die Richtung, die die Board-Mitglieder bei dieser Versammlung eingeschlagen haben, weitgehend verantwortlich ist. Ich habe hierüber sorgfältig nachgedacht und bin zum Schluss gekommen, dass Carrolls Einstellung als Justiziar von NSS&L dem folgenden Motto folgte: „Du sagst mir, wo du hin möchtest, und ich werde ein Rechtsgutachten erstellen, um dich zu unterstützen.“ Ich nehme an, dass dies nur ein anderer Weg ist, zu sagen „Sometimes you suck and sometimes you whistle“.“ [Unterstreichung hinzugefügt]

[Exco Corporation Limited et al. v. Nova Scotia Savings & Loan Co. et al 1987 CanLII 135 (NS SC)]

Im selben Beschluss erklärte der Gerichtshof die Ernennung von Herrn Carroll und zwei weiteren Board-Mitgliedern für nichtig.

Tatsache ist, dass keine der Behauptungen Dundees, dass Formation gegen Gesetze verstoßen habe, wahr ist. Dundees jüngste Behauptung ist, dass Formation Dundee „behindert“ hat, da es die NOBO-Liste der Aktionäre (Non Objecting Beneficial Owners) nicht bereitgestellt hat, bis es mit einer Klageeinreichung konfrontiert gewesen sei. Was Dundee jedoch verschweigt, ist, dass Formation die NOBO-Liste weit vor Ablauf des gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraums freiwillig vorgelegt habe und dies, obwohl Dundees Anforderung auf einem unzulässigen Vorhaben beruhte, das nicht den Erfordernissen der geltenden Wertpapiergesetze entsprach.

David Christie- Relevante Erfahrung?

Nach umfangreicher Recherche konnte Formation nicht bestätigen, dass der Dissidentkandidat David Christie jegliche Erfahrung als Board-Mitglied oder Angestellter einer Aktiengesellschaft hat. In seiner Rolle als Analyst umfassten Herrn Christies Kompetenzbereiche Gold, Diamanten oder Edelmetalle, jedoch nicht Kobalt.

Dies ist nicht der Zeitpunkt oder das Marktumfeld, um einem Anfänger zu erlauben, sich als Mitglied eines Board of Directors zu versuchen, insbesondere, wenn ein solches Experiment zulasten eines erfahrenen und bewährten Mitglieds erfolgen würde. Es erfordert Erfahrung, als Mitglied des Board of Directors einer Aktiengesellschaft zu agieren; Erfahrung, die Herr Christie nicht hat.

„Das aktuelle Board von Formation hat sich dem Unternehmen zu 100 % verschrieben,“ sagte Mari-Ann Green, CEO von Formation. „Wir haben stets im besten Interesse aller Aktionäre gehandelt und werden dies auch weiterhin tun. Wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Im Gegensatz hierzu ist es offensichtlich, dass die Dissidentkandidaten nicht für unser Board geeignet sind.“

Im Anschluss an Dundees Vorschlag zur Wahl von Herrn Carroll und Herrn Christie in das Board of Directors hat ISS einen zweiten Bericht herausgegeben, in dem es seine Unterstützung der Managementkandidaten von Formation, Mari-Ann Green und Scott Bending, wiederholt ausspricht. Wie am 13. Juni 2013 bekanntgegeben wurde, empfohl ISS den Aktionären, ZUGUNSTEN der Wiederwahl der derzeitigen Mitglieder des Boards abzustimmen. ISS bekräftige seine Unterstützung zuletzt am 17. Juni 2013 und meldete: „Die Dissidenten [Dundee] haben keine überzeugenden Argumente dafür hervorgebracht, dass eine Änderung der Zusammensetzung des Boards zu diesem Zeitpunkt gerechtfertigt ist. Die Unterstützung der Kandidatenliste des Managements durch die Aktionäre ist daher weiterhin sinnvoll.“

Wir bitten Formation-Aktionäre um Beachtung:

Aktionäre sind angehalten, vor Ablauf der Frist am Mittwoch, den 19. Juni 2013 um 10:00 Uhr (Pacific Time) unter Verwendung des WEISSEN Stimmrechtsvertretungsformular abzustimmen. Unabhängig davon, wie viele Aktien Sie besitzen, ist es dringend notwendig, dass Sie ihr WEISSES Stimmrechtsvertretungsformular einreichen, damit Formation seinen Kurs beibehalten kann.

Bitte verwerfen Sie jegliche BLAUEN Stimmrechtsvertretungsformulare, die Sie von Dundee erhalten könten.

Sollten Sie Fragen haben oder bei der Weisungserteilung an ihren Stimmrechtsvertreter Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer +1-416-867-2271 (R-Gespräche werden akzeptiert) an Kingsdale Shareholder Services Inc. oder per E-Mail an contactus@kingsdaleshareholder.com.

FORMATION METALS INC.
„Mari-Ann Green“
Mari-Ann Green
C.E.O.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

E.R. (Rick) Honsinger, P.Geo., V.P. Corporate Communications
Formation Metals Inc., 1730 — 999 West Hastings Street, Vancouver, BC, V6C 2W2
Tel: +1-604-682-6229 – Email: inform@formationmetals.com — Web: formationmetals.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=28256

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA34637V1013

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.