Focus Graphite meldet aktualisierte wirtschaftliche Ergebnisse seiner Preliminary Economic Assessment 2012

 

Focus Graphite meldet aktualisierte wirtschaftliche Ergebnisse seiner Preliminary Economic Assessment 2012

 Interner Zinsfluss auf 36,4 % vor Steuerabzug bzw. auf 28,6 % nach Steuerabzug gestiegen

 Kapitalwert von 317 Millionen $ vor Steuerabzug bzw. von 185 Millionen $ nach Steuerabzug, auf Grundlage eines um 8 % diskontierten Cashflows

 Betriebskosten um 367 $ pro verarbeitete Tonne verringert; Veredelungskosten von 68 $ pro verarbeitete Tonne

 Betriebskosten von nunmehr 458 $ pro Tonne Konzentrat

 Verringerung des Betriebskapitals um 28 Millionen $ in Zusammenhang mit den Veredelungskosten

OTTAWA (Ontario), 7. November 2013. Focus Graphite Inc. (TSX-V: FMS; OTCQX: FCSMF; FSE: FKC) („Focus“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Ergebnisse einer aktualisierten positiven Preliminary Economic Assessment („PEA“) für sein Grafitprojekt Lac Knife („Lac Knife“ oder das „Projekt“) bekannt zu geben. Das Konzessionsgebiet Lac Knife liegt etwa 27 Kilometer südwestlich von Fermont (Québec). Dieses Update basiert auf verbesserten metallurgischen Ergebnissen des jüngsten Testprogramms bei einer Pilotanlage mittels eines optimierten Flotations- und Schleifkreislaufs bei SGS Lakefield und wurde am 21. August 2013 gemeldet.

Die Steigerung der Konzentratgehalte und der damit in Zusammenhang stehenden wirtschaftlichen Ergebnisse wurden in der Zusammenfassung des Cashflows des Projektes aktualisiert und von RPA Inc. in Absprache mit Soutex Inc. aus der Stadt Québec bestätigt. Die aktualisierten Eingaben des Finanzmodells beinhalteten: eine Steigerung des Durchschnittsgehalts des Endkonzentrats von 92 auf 96,6 % Ct innerhalb der neuen Verteilungskategorien nach Flockengröße, eine Senkung der Betriebskosten um 367 $ pro verarbeitete Tonne, da das Konzentrat nicht mehr von Dritten veredelt werden muss, sowie den damit in Zusammenhang stehenden Betriebskapitalanforderungen von 27.600.000 $. Die Preisbestimmung basiert auf „Förderpreisen“ ohne den Wertschöpfungspreis, der im ursprünglichen Finanzmodell der PEA angewendet wurde. Der ursprüngliche Bericht wurde am 29. Oktober 2012 eingereicht.

Das Projekt Lac Knife weist im Basisfall unter Anwendung eines durchschnittsgewichteten Preises von 1.866 US$ pro Tonne Förderkonzentrat einen internen Zinsfluss von 36,4 % vor Steuerabzug (28,6 % nach Steuerabzug) und einen Kapitalwert von 316,9 Millionen $ vor Steuerabzug (185,3 Millionen $ nach Steuerabzug) auf. Die Produktionskosten belaufen sich auf 458 $ pro Tonne Konzentrat.

Die Highlights sind im Folgenden zusammengefasst:

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/FG_081113_DE.pdf

Don Baxter, P.Eng., President und Chief Operating Officer, sagte: „Die jüngsten Ergebnisse der Pilotanlage sind der Schlüssel zur potenziellen wirtschaftlichen Machbarkeit von Lac Knife. Die Ergebnisse zeigen, dass das gesamte Flockenkonzentrat über 200 Mesh mit einer Rate von 98 % Ct produziert werden kann, wobei eine Veredelung durch Dritte, die in unserer ursprünglichen PEA-Studie vorgesehen war, nicht mehr erforderlich ist. Die meisten Betriebe der Grafitbranche produzieren niedriggradigere Feinteile, die schwer zu verkaufen sind. Lac Knife weist das Potenzial auf, Focus neue Märkte für Grafitprodukte in kleinen Flocken mit Technologiegehalten zu öffnen.“

„Die aktualisierte PEA weist darauf hin, dass Lac Knife angesichts der aktuellen Förderpreise auf den heutigen Märkten beträchtliches wirtschaftliches Potenzial aufweist“, sagte Herr Baxter.

Gary Economo, CEO von Focus, sagte: „In Anbetracht der hervorragenden jüngsten metallurgischen Ergebnisse bei der Pilotanlage Lac Knife sowie der in dieser Pressemitteilung aktualisierten Schlüsselparameter könnte das Projekt zu einem der kostengünstigsten Grafitproduzenten der Welt werden. Die soeben begonnene Machbarkeitsstudie bringt uns der Finanzierung, der Unterzeichnung von Abnahmeabkommen, der Genehmigung und der Errichtung einen Schritt näher.“

In Zusammenhang mit der Planung der Machbarkeit der Erschließung von Lac Knife entwickelt Focus weiterhin Mehrwertprodukte für Technologiemärkte. Diese Produkte werden kugelförmiges Grafit für Lithium-Ionen-Batterien sowie expandierten, mikronisierten und veredelten Grafit für die Pulvermetallurgie und Verbundwerkstoffe beinhalten. Diese Produkte für Grafitanwendungen mit Technologiegehalt können zu Preisen von durchschnittlich 10.000 $ pro Tonne verkauft werden. Focus’ Arbeiten in diesem Bereich gehen gut voran und liefern vielversprechende Ergebnisse. Mehrwertprodukte sowie deren Kosten und Verkaufspreise wurden bei der aktualisierten Durchschnittspreisbestimmung in der PEA nicht berücksichtigt.

Betriebliche Highlights:

• Lebensdauer der Tagebaumine von 20 Jahren bei einer jährlichen Produktion von 300.000 Tonnen

• Produktion während der Lebensdauer der Mine von 6,0 Millionen Tonnen (Mt) mit einem Gehalt von 15,66 % Grafitkohle, basierend auf der ersten Mineralressourcenschätzung* vom 19. Januar 2012

• Die Verarbeitung beinhaltet das Brechen, das Mahlen, die Flotation, die magnetische Separation, die Verdickung und das Trocknen des geförderten Materials, um 44.300 Tonnen Konzentrat pro Jahr (tpa) zu produzieren. Der Rückgang von 2.300 Tonnen Konzentrat ist vor allem auf den höheren Konzentratgehalt zurückzuführen.

• Durchschnittliche Unterhaltskosten von 996.300 $ pro Jahr

• Produktion während der Lebensdauer der Mine von 880.877 Tonnen Konzentrat mit 96,6 % Ct

Aktualisierte Sensibilitätsanalyse:

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/FG_081113_DE.pdf

Eine Kopie des PEA-Berichts und der PEA-Meldung vom 29. Oktober 2012 kann auf der Website von Focus Graphite unter www.focusgraphite.com abgerufen werden.

Das aktualisierte Cashflow-Modell der PEA vor Steuerabzug basiert auf einer konstanten Dollarbasis des Jahres 2012; ein Anstieg war nicht vorgesehen. Die für das Modell angewendeten Preise beinhalten keine potenziellen Mehrwertprodukte, die das Unternehmen zurzeit entwickelt.

* Hinweis: Diese PEA erfüllt für RPA die Anforderungen einer Preliminary Economic Assessment gemäß den Bestimmungen von NI 43 101. Die wirtschaftliche Analyse im technischen Bericht basiert zum Teil auf abgeleiteten Ressourcen und ist konzeptueller Natur. Abgeleitete Ressourcen gelten aus geologischer Sicht als zu spekulativ, um bergbautechnische und wirtschaftliche Überlegungen anstellen oder um als Mineralreserven klassifiziert werden zu können. Es gibt keine Gewissheit, dass die Reservenerschließung, die Produktion und die wirtschaftlichen Prognosen, auf denen die PEA basiert, Realität werden.

Diese Pressemitteilung wurde von Don Baxter, P.Eng., President und COO des Unternehmens und eine „qualifizierte Person“ gemäß den Bestimmungen von National Instrument („NI“) 43-101, geprüft.

Über RPA:

RPA Inc. ist eine Gruppe von Technikprofis, die der Bergbaubranche seit fast 30 Jahren beratend zur Seite stehen. In dieser Zeit entwickelte sich RPA zu einem renommierten Unternehmen, das als das Unternehmen für Ressourcen- und Reservenarbeiten angesehen wird. RPA bietet der Bergbaubranche Dienstleistungen für alle Phasen der Projektentwicklung – von der Explorations- und Ressourcenbewertung bis hin zu Rahmenuntersuchungen, vorläufigen Machbarkeitsstudien, Machbarkeitsstudien, Finanzierungen, Genehmigungen, Errichtungen, Betrieben, Abschlüssen und Sanierungen. Zu unserem Kundenstamm zählen institutionelle Bankkunden (Schulden und Eigenkapital), Behörden, große Bergbauunternehmen, Explorations- und Erschließungsunternehmen, Rechtsanwaltskanzleien, Einzelinvestoren und Private-Equity-Projekte.

Über SGS Metallurgical Services (Lakefield)

SGS Canada Inc. („SGS“) gilt als globaler Marktführer bei der Entwicklung von Konzentrator-Fließschemata und Pilotanlagen-Testprogrammen. SGS’ Abteilung Metallurgical Services wurde vor über einem halben Jahrhundert gegründet. Seine Metallurgen, Hydrometallurgen und Chemotechniker können bei allen wichtigen physikalischen und chemischen Separationsverfahren, die in allen Teilen der Welt bei der Gewinnung von in Ressourcenkonzessionsgebieten enthaltenen Metallen und Mineralien verwendet werden, eine langjährige Erfahrung vorweisen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen und wirtschaftlichen Informationen in Zusammenhang mit der PEA wurden von Marc Lavigne, M.Sc., Ing., Senior Mining Engineer von RPA, und Pierre Roy, M.Sc., P.Eng., Ing., Senior Metallurgist Specialist von Soutex, geprüft und genehmigt. Diese sind unabhängige „qualifizierte Personen“ gemäß NI 43-101.

Die von SGS erstellten Informationen in Zusammenhang mit dem metallurgischen Testprogramm, die in dieser Pressemitteilung bereitgestellt werden, wurden von Oliver Peters, M.Sc., P.Eng., MBA, einem beratenden Metallurgen von SGS Canada Inc., geprüft und genehmigt. Herr Peters kann bei der Entwicklung von metallurgischen Prozessen eine langjährige Erfahrung vorweisen und leitete den Großteil der Grafittestprogramme, die SGS in den letzten Jahren durchgeführt hatte.

Über Focus Graphite

Focus Graphite Inc. ist ein aufstrebendes, mittelständisches Junior-Bergbauerschließungsunternehmen und ein Entwickler und Anbieter von Technologielösungen und Geschäftsinnovationen. Focus ist Besitzer der Graphit-Lagerstätte Lac Knife, die sich in der Region Côte-Nord im Nordosten von Québec befindet. Das Projekt Lac Knife beherbergt NI 43-101-konforme angezeigte Mineralressourcen im Umfang von 4,9 Millionen Tonnen, in denen 15,8 % graphitischer Kohlenstoff (Cgr) in Form von kristallinem Graphit enthalten ist, sowie abgeleitete Mineralressourcen* im Umfang von 3,0 Millionen Tonnen mit 15,6 % Cgr in Form von kristallinem Graphit. Ziel von Focus ist es, eine marktführende Stellung als kostengünstiger Produzent von hochwertigem Technologiegraphit zu werden. Am 29. Oktober 2012 veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung („PEA“) für das Projekt Lac Knife, in der dem Projekt ein sehr positives Potenzial für die Graphitproduktion bescheinigt wurde. Als technologisch orientiertes Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, seinen Aktionären langfristig solide Werte zu sichern, ist Focus durch Grafoid Inc. auch an der Entwicklung von Graphenanwendungen und -patenten beteiligt.

Haftungsausschluss bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den Bestimmungen des kanadischen Wertpapierrechtes. Alle hierin enthaltenen Informationen, die nicht eindeutig historischer Natur sind, könnten zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Im Allgemeinen können solche zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie identifiziert werden, wie etwa: „plant“, „erwartet“, „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „beabsichtigt nicht“, „glaubt“ oder Variationen solcher Wörter und Phrasen, oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „könnten“, „würden“ oder „werden“. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen explizit oder impliziert zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt: (i) volatiler Aktienkurse; (ii) der globalen Märkte und der Wirtschaftslage; (iii) der Möglichkeit von Abschreibungen und Wertminderungen; (iv) des Risikos in Zusammenhang mit der Exploration, der Erschließung und dem Betrieb von Minerallagerstätten; (v) des Risikos in Zusammenhang mit der Aneignung von Eigentümerrechten an Mineralkonzessionsgebieten und Aktiva; (vi) der Risiken in Zusammenhang mit Joint Ventures; (vii) Fluktuationen von Rohstoffpreisen; (viii) der Risiken in Zusammenhang mit nicht versicherungsfähigen Risiken, die während der Exploration, Erschließung und Produktion auftreten könnten; (ix) des Wettbewerbs für den daraus resultierenden Emittenten bei der Sicherung von erfahrenem Personal und Finanzierungen; (x) des Zugangs zu einer entsprechenden Infrastruktur zur Unterstützung des Abbaus, der Verarbeitung, der Erschließung und der Exploration; (xi) der Risiken in Zusammenhang mit Änderungen der behördlichen Bergbaubestimmungen für den daraus resultierenden Emittenten; (xii) der Risiken in Zusammenhang mit den unterschiedlichen Umweltbestimmungen, denen der daraus resultierende Emittent unterliegt; (xiii) der Risiken in Zusammenhang mit behördlichen und genehmigungsbezogenen Verzögerungen; (xiv) Risiken in Zusammenhang mit potenziellen Interessenskonflikten; (xv) der Verlässlichkeit von wichtigem Personal; (xvi) Liquiditätsrisiken; (xvii) des Risikos einer potenziellen Verwässerung durch die Emission von Stammaktien; (xviii) des Risikos, dass das Unternehmen den Beschluss der Dividenden nicht kurzfristig vorwegnimmt; (xix) des Risikos von Rechtsstreitigkeiten; und (xx) des Risikomanagements.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen für vernünftig hält, einschließlich jedoch nicht darauf beschränkt, der fortlaufenden Explorationsarbeiten, der ausbleibenden erheblichen Änderungen von Metallpreisen, Explorations- und Erschließungspläne, die plangemäß durchgeführt werden und die entsprechenden Ergebnisse liefern, des Erhalts der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie anderer Annahmen und Faktoren, die hierin beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versuchte, die wichtigen Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten unterscheiden, kann es noch immer Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie angenommen, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen werden; die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten sich erheblich von solchen zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Solche zukunftsgerichteten Informationen wurden bereitgestellt, um Investoren dabei zu helfen, das Geschäft, die Betriebe und Explorationspläne des Unternehmens zu verstehen, und sind für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet. Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Zukunftsgerichtete Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung geäußert, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Kontakt:
Don Baxter, P.Eng.
President und Chief Operating Officer
705-789-9706
dbaxter@focusgraphite.com
www.focusgraphite.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=29244

(Quelle: IWR-Press.at)

 

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.