First Majestic meldet starken Gewinn in Höhe von 26,4 Mio. $ im ersten Quartal 2012 – eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011; Umsatz von 57,8 Mio. $ – eine Steigerung um 5 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011

First Majestic meldet starken Gewinn in Höhe von 26,4 Mio. $ im ersten Quartal 2012 – eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011; Umsatz von 57,8 Mio. $ – eine Steigerung um 5 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011

VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA), 10. Mai 2012. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (TSX: FR; NYSE: AG; FRANKFURT: FMV) („First Majestic“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die vorläufigen ungeprüften und gekürzten konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das erste Quartal, das am 31. März 2012 zu Ende ging, bekannt zu geben. Die vollständige Version der Finanzausweise und die Management Discussion and Analysis sind auf der Website des Unternehmens unter www.firstmajestic.com, auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar.

HIGHLIGHTS DES ERSTEN QUARTALS 2012

• Gewinn von 0,25 $ pro Aktie (bereinigt) – eine Steigerung um 5 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Kapitalfluss von 0,35 $ pro Aktie (nicht gemäß GAAP) – keine Änderung im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Angepasster Gewinn von 0,26 $ pro Aktie (nicht gemäß GAAP) nach Abzug von noch nicht erzielten Silberverlusten
• Bruttoumsatz von 57,8 Millionen $ – eine Steigerung um 5 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Nettogewinn nach Steuerabzug von insgesamt 26,4 Millionen $ – eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Gewinn aus dem Minenbetrieb von 35,7 Millionen $
• Produktionskosten von insgesamt 29,24 $ pro Tonne – ein Rückgang um 3 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Investitionskosten von insgesamt 8,96 $ pro Unze – eine Steigerung um 8 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011
• Steigerung der produzierten Silberunzen auf 1.826.803 – eine Steigerung um 3 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (1.769.208)
• Bargeld und Barwerte von 85,3 Millionen $, Betriebskapital von 108,3 Millionen $
• Abgesehen von Bargeld besaß First Majestic am Ende des Quartals auch 596.520 PSLV (Sprott Physical Silver Trust).

TABELLE DER HIGHLIGHTS DES ERSTEN QUARTALS 2012

Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic, sagte: „Das erste Quartal war ein weiterer erfolgreicher Zeitraum für das Unternehmen, das seine Wachstumsziele nach wie vor erreicht. Unsere Kapitalkraft gewährleistet die rechtzeitige Errichtung unserer Mine Del Toro, wo die erste Produktion für das vierte Quartal dieses Jahres vorgesehen ist. In den kommenden Wochen soll außerdem eine aktualisierte Preliminary Economic Assessment („PEA“) gemäß NI 43-101 veröffentlicht werden.“

„Obwohl die Kosteninflation in der Bergbaubranche weiterhin einen starken Gegenwind darstellt, leistete First Majestics Betriebs-Team hervorragende Arbeit bei der Beibehaltung der Kosten. Im Jahresvergleich konnten die gesamten Produktionskosten um 3 % auf branchenführende 29,24 $ pro Tonne verringert werden, während zahlreiche vergleichbare Unternehmen Kostenanstiege von 25 bis 50 % pro Tonne verzeichneten. First Majestic befindet sich hinsichtlich seiner Produktionsrichtlinien für das Jahr 2012 weiterhin im Soll, und das Management plant, weitere Richtlinien bezüglich des Erwerbs von Silvermex vorzugeben, sobald der Deal in den kommenden Monaten abgeschlossen sein wird.“

FINANZIELLE HIGHLIGHTS

• Im Quartal, das am 31. März 2012 zu Ende ging, verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 57,8 Millionen $ – eine Steigerung um 2,5 Millionen $ bzw. 5 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (55,3 Millionen $), basierend auf höheren Produktionskosten.
• Der erzielte Gewinn aus dem Minenbetrieb in Höhe von 35,7 Millionen $ entsprach in etwa jenem des ersten Quartals 2011 (35,6 Millionen $).
• Der Nettogewinn nach Steuerabzug belief sich in den drei Monaten, die am 31. März 2012 zu Ende gingen, auf 26,4 Millionen $ – eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (23,9 Millionen $).
• Der Gewinn pro Aktie belief sich in den drei Monaten, die am 31. März 2012 zu Ende gingen, auf 0,25 $ – eine Steigerung um 5 % im Vergleich zu den drei Monaten, die am 31. März 2011 zu Ende gingen (0,24 $).
• In diesem Quartal verwandelte das Unternehmen die noch nicht erzielten Verluste in Höhe von 4,2 Millionen $ in Zusammenhang mit dem Überbestand von 1 Million Unzen Silber in einen Gewinn von 5,475 Millionen $. Am Ende des ersten Quartals wies das Unternehmen einen Bestand von 500.000 Unzen zu einem Durchschnittspreis von 34,063 $ pro Unze auf, die am 31. März 2012 einen Marktwert von 32,484 $ aufwiesen und zu einem noch nicht erzielten Verlust von 0,8 Millionen $ führten.
• Der Nettogewinn für das Quartal, das am 31. März 2012 zu Ende ging, spiegelt die noch nicht erzielten Silberverluste in Höhe von 0,8 Millionen $ wider. Angepasster Gewinn pro Aktie (nicht gemäß GAAP) nach dem Abzug der noch nicht erzielten Silberverluste von 0,26 $ für dieses Quartal.
• Im Januar 2012 erwarb das Unternehmen 757.500 Trust-Einheiten von Sprott Physical Silver Trust (PSLV) zu einem Preis von 13,20 $ pro Einheit (Gesamtkosten von 9.999.000 $). Im ersten Quartal 2012 verkaufte das Unternehmen auch 160.980 Trust-Einheiten zu einem Durchschnittspreis von 15,45 $ pro Einheit (Gesamteinnahmen von 2,5 Millionen $) und verzeichnete bei diesem Verkauf einen Gewinn von 362.677 $. Per 31. März 2012 gab es einen anerkannten, noch nicht entnommenen Gewinn in Höhe von 255.601 $ in Zusammenhang mit den restlichen 596.520 Trust-Einheiten, die auf 13,63 $ aufgewertet wurden.
• Der Kapitalfluss aus den Betrieben vor Bewegungen von unbarem Betriebskapital und Einkommensteuern stiegen im ersten Quartal 2012 auf 37,1 Millionen (0,35 $ pro Aktie) – eine Steigerung von 6 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (35,0 Millionen $; 0,35 $ pro Aktie).
• Die Investitionskosten pro Unze (nicht gemäß GAAP) beliefen sich im ersten Quartal 2012 auf 8,96 $ – eine Steigerung um 8 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (8,26 $). Die Investitionskosten waren im ersten Quartal vor allem aufgrund der niedrigeren Gehalte und Gewinnungsraten bei der Mine La Encantada höher. Seit der Installation einer neuen Kugelmühle Mitte April konnten die Gewinnungsraten aufgrund eines höheren Anteils von verarbeitetem frischem Erz gesteigert werden.
• Die Produktionskosten pro Tonne beliefen sich auf 29,24 $ – ein Rückgang um 3 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (30,04 $), was die geringeren Produktionskosten bei der Mine La Parrilla in Zusammenhang mit der Produktionssteigerung widerspiegelt.
• Der neue Cyanidationskreislauf bei der Silbermine La Parrilla mit einer Kapazität von 1.000 tpd wurde per 1. März 2012 in Betrieb genommen. Die neuen parallelen Flotations- und Cyanidationskreisläufe mit einer Kapazität von je 1.000 tpd (gemeinsam 2.000 tpd), die die alte Mühle mit einer Kapazität von 850 tpd ersetzten, sind nun zur Gänze in Betrieb und wurden im März 2012 mit einem durchschnittlichen Durchsatz von 1.850 tpd betrieben.

ZUSAMMENFASSUNG

First Majestic verzeichnete ein weiteres solides Quartal, in dem die Gewinne und der Kapitalfluss zum Teil auf eine Steigerung der gesamten Produktion auf 2.007.219 Unzen Silberäquivalent zurückzuführen sind – eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (1.825.366 produzierte Unzen Silberäquivalent). Die Silberproduktion blieb im ersten Quartal mit 1.826.803 produzierten Unzen Silber weiterhin solide – eine Steigerung um 3 % im Vergleich zum ersten Quartal 2011 (1.769.208 produzierte Unzen Silber).

Am 1. März 2012 wurde der vor kurzem erweiterte Oxidkreislauf mit einer Kapazität von 1.000 tpd bei der Silbermine La Parrilla in Betrieb genommen, was eine Steigerung der Produktion von Silber-Doré-Barren ermöglichte. Das zweite Quartal 2012 wird das erste ganze Quartal sein, in dem beide erweitere Produktionskreisläufe (1.000 tpd Flotation + 1.000 tpd Cyanidation) in kommerziellem Betrieb sind. Infolgedessen werden die Investitionskosten pro Unze bei La Parrilla aufgrund der Produktionssteigerung auf 2.000 tpd voraussichtlich zurückgehen, während der Anteil von Silber-Doré angesichts im Vergleich zu Konzentraten niedrigerer Raffineriekosten höher sein wird.

Die jüngste Installation der dritten Kugelmühle bei der Silbermine La Encantada wirkt sich positiv auf die Silbergewinnungsrate aus. Die dritte Kugelmühle wurde am 19. April 2012 mit dem Ziel in Betrieb genommen, die Gewinnungsraten und die durchschnittlichen Höchstgehalte durch die Steigerung der Produktionsrate von frischem Erz zu steigern. Aufgrund der Erzaufhaldung in den vergangenen Monaten und der erfolgreichen Erschließung der Mine entschied das Management, den Anteil des frischen Erzes von 1.500 auf 1.800 tpd zu erhöhen. Außerdem werden weiterhin metallurgische Tests durchgeführt, um die Wirtschaftlichkeit zu bewerten. Die Mühlenerrichtung bei der aufregenden unternehmenseigenen Silbermine Del Toro liegt weiterhin im Zeitplan; die erste Produktion ist für das vierte Quartal 2012 vorgesehen.

First Majestic ist ein Silberproduktionsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent darauf konzentriert, durch die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen und den Erwerb zusätzlicher Rohstoffkonzessionen zu einem führenden Silberproduzent zu werden und seine Wachstumsziele zu erreichen.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Keith Neumeyer, President & CEO

BESONDERER HINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ oder „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bzw. den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Die Termini „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „anpeilen“, „planen“, „prognostizieren“, „könnte“ und ähnliche Termini oder Ausdrücke in dieser Pressemitteilung identifizieren zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Genauigkeit der Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; die geschätzten Kosten und den Zeitplan der Erschließung unserer Erschließungsprojekte; den Zeitplan des Abschlusses der Explorationsprogramme und der Erstellung von „technischen Berichten“; die Auswirkungen von Gesetzen, Bestimmungen oder behördlichen Vorschriften auf unsere Betriebe, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Gesetze in Mexiko, die zurzeit beträchtliche Restriktionen in der Bergbaubranche vorsehen; den Erhalt der erforderlichen Konzessionen, Lizenzen und Genehmigungen der Behörden; den fortlaufenden Zugang zur erforderlichen Infrastruktur, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, des Zugangs zu Strom, Land, Wasser und Straßen, um die Arbeiten wie geplant durchführen zu können.

Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider und basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ungewissheiten und Eventualitäten unterliegen, auch wenn Sie vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden. Zahlreiche bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Die Annahmen und Schätzungen des Unternehmens basieren auf zahlreichen dieser Faktoren oder stehen damit in Zusammenhang. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: Fluktuationen des Preises von Silber, Gold, Grundmetallen oder bestimmten anderen Rohstoffen (wie etwa Erdgas, Heizöl und Strom); Fluktuationen auf den Währungsmärkten (wie etwa der Kurs des kanadischen Dollars und des mexikanische Pesos im Vergleich zum US-Dollar); Änderungen in der nationalen oder lokalen Regierung, Rechtsprechung und Steuerpolitik oder bei den politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Kanada und Mexiko; den Betrieb oder technische Probleme in Zusammenhang mit Bergbau- oder Erschließungsarbeiten; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit der Mineralexploration, -erschließung und -gewinnung (einschließlich Umweltrisiken, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Entwicklungen, Einstürze oder Überflutungen); Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder der finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerieunternehmen und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte macht; die Unfähigkeit, eine entsprechende Versicherung abzuschließen, um Risiken und Gefahren abzudecken; Gesetze und Bestimmungen, die Bergbauarbeiten einschränken könnten, einschließlich jener, die gerade in Mexiko eingeführt wurden; die Beziehung zu den Angestellten; Beziehungen zu lokalen Gemeinden und Ureinwohnern; die Verfügbarkeit und gestiegene Kosten in Zusammenhang mit dem Abbau und der Arbeit; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, von den Behörden die erforderlichen Lizenzen, Konzessionen und Genehmigungen zu erhalten; zurückgehende Mengen oder Gehalte von Mineralreserven beim Abbau von Konzessionsgebieten; das Recht des Unternehmens an Konzessionsgebieten; und Faktoren, die im Abschnitt „Risk Factors“ in der Annual Information Form des Unternehmens im Abschnitt „Risks Relating to First Majestic’s Business“ identifiziert wurden.

Investoren werden darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Das Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert.

Kontakt Informationen:

First Majestic Silver Corp.
Gebührenfrei: 1.866.529.2807

oder

(604) 688-3033

(604) 639-8873 (FAX)

info@firstmajestic.com
www.firstmajestic.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=25083

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar