Exportquoten der Seltenen Erden für 1. Halbjahr 2014

AdHoc News vom Institut für Seltene Erden und Metalle – 18.12.2013

China gab gestern die Exportquoten für das erste Halbjahr 2014 bekannt. Erwartungsgemäß werden 2014 weniger Seltene Erden exportiert als 2013. Insgesamt werden 2,8% weniger Seltene Erden aus der Volksrepublik ausgeführt. Diese setzen sich zusammen aus 7,3% schwere Seltene Erden (HREE) und 1,8% der leichten Seltenen Erden (LREE). Nach der Definition der Chinesen fallen unter die LREE lediglich Cerium, Lanthan, Praesodym und Neodym. Alle anderen fallen unter die Rubrik der HREE.

Besonders bei den HREE Dysprosium und Terbium wird die Verfügbarkeit immer knapper. Es wird bereits in den Jahren ab 2017 mit ernsten Versorgungsengpässen bei diesen Seltenen Erden gerechnet.

Ein ausführlicher Bericht erfolgt nach den ersten Stellungnahmen der Chinesen.

Dieser Beitrag wurde unter News, Preise, Seltene Erden Allgemein, Seltene Erden und die internationale Politik, Seltene Erden und die Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.