Eurasian Minerals erwirbt Beteiligung an aufstrebender regionaler porphyrischer Kupfer-Gold-Entdeckung

Eurasian Minerals erwirbt Beteiligung an aufstrebender regionaler porphyrischer Kupfer-Gold-Entdeckung

Vancouver (British Columbia), 11. September 2012. Eurasian Minerals (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) („EMX“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Beteiligung des Unternehmens an laufenden Entdeckungen im porphyrischen Kupfer-Gold-Gebiet Malmyzh im fernen Osten Russlands bekannt zu geben. Eurasian Capital, eine von Paul Zink geleitete EMX-Geschäftseinheit, identifizierte das private Explorationsunternehmen InterGeo Resources LLC („IGR“) im Jahr 2011 als frühe Investment-Möglichkeit. EMX investierte 3,04 Millionen US$ mittels vier separater Privatfinanzierungen und ist mit einem Aktienanteil von 36 % (auf vollständig verwässerter Basis) der größte Aktionäre von IGR. Die Malmyzh-Explorations- und -Abbaukonzessionen befinden sich im Besitz eines Jointventures zwischen IGR und Freeport McMoran Exploration Corporation („Freeport“ oder „FMEC“), wobei IGR als Betreiber und Leiter des Projektes fungiert. EMX ist der Auffassung, dass Malmyzh eine aufregende Grassroots-Entdeckung darstellt, die rasch zu einer Explorationskonzession weiterentwickelt werden kann, die den gesamten Gürtel umfasst.

IGR wies darauf hin, dass Diamantbohrungen in 14 separaten Zielgebieten innerhalb eines regionalen, 16 mal 5 Kilometer großen Intrusionskorridors unterhalb einer schmalen Deckschicht, bestehend aus Erde und Vegetation, das Vorkommen einer porphyrischen Kupfer-Gold-Mineralisierung bestätigten. IGR meldete folgende Bohrabschnitte von 2 der 14 Erkundungsgebiete:

• 111,6 Meter mit durchschnittlich 0,80 % Kupfer und 1,01 g/t Gold (1,51 % Kupferäquivalent) innerhalb einer mächtigeren Zone von 459,3 Metern mit durchschnittlich 0,36 % Kupfer und 0,41 g/t Gold (0,65 % Kupferäquivalent)

• 406,7 Meter mit durchschnittlich 0,52 % Kupfer und 0,29 g/t Gold (0,72 % Kupferäquivalent)

• 223,1 Meter mit durchschnittlich 0,54 % Kupfer und 0,18 g/t Gold (0,66 % Kupferäquivalent)

Das Jointventure entwickelt das Projekt zurzeit in Richtung einer ersten Ressourcendefinition und der Planung eines Explorationsprogramms weiter, um a) mehrere Zonen mit hochgradigerer Kupfer-Gold-Mineralisierung nachzuverfolgen, b) den mittels Bohrungen definierten Umfang der 14 bekannten Zentren der Kupfer-Gold-Mineralisierung zu erweitern und c) erste Bohrtests in weiteren Zielgebieten durchzuführen, die anhand der geophysikalischen und geochemischen Anomalien an der Oberfläche entlang des Gürtels identifiziert wurden.

Hintergrundinformationen über das Projekt Malmyzh. Malmyzh befindet sich im fernen Osten Russlands, etwa 220 Kilometer nordöstlich der Stadt Khabarovsk und in der Nähe zur chinesischen Grenze. Das Projekt weist eine hervorragende Logistik und Infrastruktur auf, einschließlich Starkstromleitungen, einer asphaltierten Bundesstraße und einer Eisenbahnlinie in der Nähe des Konzessionsgebiets. Auch der Fluss Amur, der direkt mit großen Häfen verbunden ist, ist nur zwei Kilometer von der Projektgrenze entfernt. Das Konzessionsgebiet umfasst zwei Abbau- und Explorationskonzessionen mit einer Größe von insgesamt 153 Quadratkilometern.

Freeport (vormals „Phelps Dodge“) identifizierte Malmyzh im Jahr 2006 als vielversprechendes Gebiet für eine porphyrische Kupfermineralisierung und führte über einen Zeitraum von drei Jahren geochemische Oberflächenprobennahmen, geophysikalische Untersuchungen und Erkundungsbohrungen mit insgesamt acht Kernbohrlöchern (1.126 Meter) durch. Diese Erkundungsbohrungen durchschnitten die Kupfer-Gold-Mineralisierung in fünf der Zielgebiete, die sich noch in einem frühen Stadium befinden. In weiterer Folge erwarb IGR eine 51%-Eigentumsbeteiligung an Freeports russischem Tochterunternehmen, das das Konzessionsgebiet und andere Aktiva kontrollierte, indem es im Jahr 2011 Bohrungen auf 12.000 Metern durchführte. Freeport erhielt gemäß den Bedingungen des Abkommens mit IGR keine Erstattungen oder NSR-Lizenzgebühren. Sollte die Beteiligung einer der Parteien auf unter 10 % des Jointventures zurückgehen, wird deren Beteiligung in eine Zahlung von 0,005 US$ pro Pfund abbaubares Kupferäquivalent in den geprüften und wahrscheinlichen Mineralreservenkategorien einer jeden Machbarkeitsstudie umgewandelt werden, die während der Lebensdauer des Projektes erstellt wird.

Das Team von IGR wird von President und CEO Tom Bowens geleitet und umfasst Schlüsselpersonal, das in diesem Land über Know-how verfügt und zahlreiche Explorations- und Projektentwicklungserfolge vorweisen kann. EMX unterstützt das leitende Management von IGR durch die Ernennung von David M. Cole zum Chairman of the Board of Managers und M. Stephen Enders zum Mitglied des Boards.

Überblick über die Geologie und die Explorationen bei Malmyzh. Die porphyrischen Zentren von Malmyzh kommen als dioritische und granodioritische Stocks aus der Kreidezeit vor, die Schluffstein- und Sandsteinsedimentsequenzen durchdrangen und alterierten. Das Terrain des Projektes besteht aus Tiefreliefhügeln im Tal des Flusses Amur, wo das Festgestein von einer relativ oberflächennahen dünnen Schicht Kolluvium und Alluvium bedeckt ist. Die Anpeilung von Bohrungen war vor allem auf geophysikalische und geochemische Anomalien fokussiert, die bislang sehr erfolgreich waren.

Die porphyrische Kupfer-Gold-Mineralisierung umfasst oberflächennahe (z. B. innerhalb von 2 bis 50 Metern unterhalb der Oberfläche) Zonen mit einer Kupferglanzanreicherung, die als chalkopyrithaltige und Chalkopyrit-Bornit-Magnetit-Mineralisierung klassifiziert werden. Die Kupfer-Gold-Mineralisierung kommt in den porphyrischen Intrusionen sowie im alterierten und sedimentären Mauergestein vor. Bislang wurden 90 Bohrlöcher (29.300 Meter) abgeschlossen, 59 davon durchschnitten eine bedeutsame (> 0,3 % Kupferäquivalent) Kupfer-Gold-Mineralisierung. Die Zone Central, wo Bohrdefinitionen im Abstand von 200 Metern durchgeführt wurden, ist das am besten entwickelte Erkundungsgebiet. In der nachfolgenden Tabelle sind die von IGR gemeldeten Bohrergebnisse zusammengefasst.

Die laufenden Explorationsprogramme des Jointventures werden konzipiert, um zusätzliche geophysikalische Untersuchungen, geochemische Probennahmen und Diamantbohrungen durchzuführen.

Kommentar zu den Bohrungen, Probennahmen, Untersuchungen und QA/QC. Die Malmyzh-Explorationsproben wurden gemäß den anerkannten Branchenstandards und -verfahren entnommen. Die Proben wurden an Ingiredmet Laboratories (gemäß ISO 9001:2008 zertifiziert) nach Irkutsk (Russland) gesendet, wo Untersuchungen und geochemische Analysen durchgeführt wurden. Gold wurde mittels Brandprobe mit AAS-Abschluss analysiert, während die Kupferanalyse mittels Königswasseraufschluss und ICP-AES-Verfahren durchgeführt wurde. IGR führt bei sämtlichen Untersuchungsergebnissen routinemäßige QA/QC-Analysen durch, einschließlich der systematischen Verwendung von zertifiziertem Referenzmaterial sowie von Leerproben und Feldduplikaten. EMX hat den Bohrkern und die QA/QC-Ergebnisse geprüft und unabhängige Feldprüfungen sowie detaillierte Check-Probennahmen durchgeführt, die die Ergebnisse von IGR bestätigen.

Über EMX.

Eurasian Minerals ist ein globales Gold- und Kupferexplorationsunternehmen, das ein Partnerschaftsgeschäftsmodell anwendet, um die vielversprechendsten und kaum erkundeten Mineralgürtel der Welt zu erkunden. EMX besitzt zurzeit Projekte in elf Ländern auf fünf Kontinenten und verzeichnet Wachstum durch die Erstellung von Grassroots-Erkundungsprojekten, strategische Erwerbe und die Steigerung von Lizenzgebühren.

Michael P. Sheehan, CPG, eine „qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101 und ein Angestellter des Unternehmens, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und verifiziert.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole Valerie Barlow
President & Chief Executive Officer Corporate Secretary
Tel: +1-303-979-6666 Tel: +1-604-688-6390
E-Mail: dave@eurasianminerals.com E-Mail: valerie@eurasianminerals.com
Website: www.eurasianminerals.com

Die New Yorker Börse (NYSE MKT), die TSX Venture Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung könnte „zukunftsgerichtete Aussagen“ enthalten, die die aktuellen Erwartungen und Pläne des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse widerspiegeln. Wenn in dieser Pressemitteilung Termini wie „schätzen“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „werden“ oder ähnliche Ausdrücke verwendet werden, werden dadurch zukunftsgerichtete Aussagen zum Ausdruck gebracht, die keine Garantie für zukünftige Betriebs- oder Finanzergebnisse des Unternehmens darstellen und Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Performance, Erwartungen oder Möglichkeiten von Eurasian erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese Risiken, Ungewissheiten und Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, die mangelnde Verfügbarkeit von Finanzierungen, die Unfähigkeit, kommerziell machbare Mineralreserven zu identifizieren, Fluktuationen der Marktbewertung für Rohstoffe, Schwierigkeiten beim Erhalt von erforderlichen Genehmigungen für die Erschließung eines Mineralprojektes, Erwartungen hinsichtlich der Projektfinanzierung durch Jointventure-Partner sowie andere Faktoren.

Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung bzw. zum hierin angegebenen Datum gelten. Aufgrund der Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten, die in dieser Pressemitteilung identifiziert werden, sowie anderer Risikofaktoren und zukunftsgerichteter Aussagen, die in der MD&A die („MD&A“) des Unternehmens für die sechs Monate, die am 30. Juni 2012 zu Ende gingen, sowie in der vor kurzem eingereichten Annual Information Form (die „AIF“) für die neun Monate, die am 31. Dezember 2011 zu Ende gingen, aufgelistet sind, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich der MD&A, der AIF und der Finanzausweise des Unternehmens, sind auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf SECs Website EDGAR unter www.sec.gov verfügbar.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=26111

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort