Einladung zum Workshop – Fraunhofer Projektgruppe IWKS

Al 15. OCTUBRE 2015 findet in den Räumen der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS in Alzenau ein Workshop zum Thema “Elektrohydraulische Zerkleinerung – Neue Methode zur Aufarbeitung von Werkstoffverbunden“ statt.

Der Workshop wird in Kooperation mit der ImpulsTec GmbH veranstaltet, einem jungen HighTech-Unternehmen, das Hochspannungsimpulsanlagen sowie Komponenten für die Hochspannungsimpulstechnik baut und vertreibt.

In dem halbtägigen Workshop wird die Anwendung der elektrohydraulischen Zerkleinerung (EHZ) für die selektive Aufarbeitung von Werkstoffverbunden vorgestellt. Das Verfahren basiert auf der Erzeugung von Schockwellen, die durch gepulste Hochspannungsentladungen entstehen und über ein flüssiges Trägermedium auf den Werkstoff übertragen werden. Anhand von Anwendungsbeispielen wird das Verfahren praktisch illustriert.

Programm und Anmeldung

Esta entrada fue publicada en De tierras raras y el reciclaje, De tierras raras y la investigación y etiquetada , , , , , , , . Marcar el Enlace permanente.

Los comentarios están cerrados.