Equitas Resources erhält NI 43-101-konformen Fachbericht für das Kupfer-Goldkonzessionsgebiet Nahmint bei Port Alberni, BC

 

20. Dezember 2013 – Equitas Resources Corp. (TSX-V: EQT) („Equitas”) gibt den Erhalt eines neuen NI 43-101-konformen Fachberichts für das Konzessionsgebiet Nahmint bekannt. Dieser Bericht fasst sowohl die früheren Aktivitäten als auch die neuen, im Jahr 2013 fertiggestellten Arbeiten zusammen, erfüllt die Auflagen der Bergbaugesetzgebung der kanadischen Provinz British Columbia (BC Mineral Tenure Act) und enthält Empfehlungen für die zukünftige Exploration.

Jay Roberge, President & CEO von Equitas Resources Corp., erklärt: „Dieser vielversprechende Bericht beinhaltet nicht nur die umfangreichen Arbeiten, die wir seit 2006 durchgeführt haben, sondern auch das aktuelle Programm, mit dem Equitas Resources sehr gute Ergebnisse vorweisen kann. Auf diese Daten stützt sich auch der weitere Ausbau des Projekts Nahmint.”

Mit den Ergebnissen des Explorationsprogramms 2013 liegt für das Konzessionsgebiet Nahmint eine erweiterte und geographisch codierte Datenbasis vor, in der unter anderem umfangreiche Proben aus Moosmatten und Gestein, geographisch fokussierte Gesteins- und Bodenproben, geologische Kartierungsdaten und Datenmaterial aus Magnetfeldmessungen am Boden und in der Luft enthalten sind.

Von den seit 2007 entnommenen 76 Proben aus Moosmatten weisen 41 (54 %) erhöhte Werte bei mindestens einem Ziel- oder Indikatormetall für Skarn oder Porphyr und 14 (18 %) erhöhte Werte bei mindestens zwei Metallen auf. Ein erhöhter Elementwert ist fünfmal höher als der Hintergrundwert. Es wurden elf vorrangige Zielgebiete identifiziert, die noch genauer untersucht werden müssen.

Von den seit 2008 entnommenen 813 B-Horizont-Bodenproben weisen 382 (47 %) erhöhte Werte bei mindestens einem Ziel- oder Indikatormetall, 213 erhöhte Werte bei mindestens zwei Metallen und 142 (17 %) erhöhte Werte bei mindestens drei Metallen auf. Es wurden sechzehn hochrangige Zielbereiche in drei Gebieten, die sich in der Nähe von bereits bekannten Vorkommen befinden, ermittelt, darunter sieben Ziele in der Zone Three Jays, sechs Ziele in der Zone Monitor & Happy und zwei Ziele in der Zone Ocean Wave und Orphan Boy.

Von den seit 2006 entnommenen 213 Gesteinsproben weisen 111 (52 %) Kupferwerte von über 500 ppm und 73 (34 %) Kupferwerte von über 1 % auf. Das Kupfer ist in erster Linie in Kupferkies und Bornit enthalten. Viele dieser stark kupferhaltigen Gesteinsproben weisen auch erhöhte Eisenwerte (im Magnetit) und erhöhte Kalziumwerte (im Kalzit) auf. Bei den erhöhten Werten der Ziel- und Indikatormetalle gibt es unterschiedliche Schwellenwerte, die je nach Probenmedium schwanken. Im Allgemeinen finden sich hier Zink, Cadmium, Cobalt und gelegentlich Gold, Silber, Molybdän, Blei, Nickel, Arsen, Wismut, Wolfram, Antimon, Selen und/oder Tellur.

Die 2011 und 2012 durchgeführten Magnetfeldmessungen in der Luft liefern neue Erkenntnisse über die geologischen Eigenschaften, Alterierungen, Strukturen und Mineralisierungen im Konzessionsgebiet und klare Richtwerte für die im Rahmen der zukünftigen Exploration zum Einsatz kommenden Methoden. Die im Konzessionsgebiet Nahmint gelegene Zone Three Jays ist eines von sieben geophysikalischen Zielgebieten, die im Rahmen der Magnetfeldflugmessung 2012 ermittelt wurden, und das erste der sieben Ziele, wo die geologischen Kartierungen und geochemischen Probenanalysen bereits zum Teil abgeschlossen wurden.

Folgearbeiten in der Zone Three Jays sind für 2014 geplant. Es werden unter anderem Explorationspfade und mechanisierte Gräben angelegt und Diamantbohrungen durchgeführt. Das Energie- und Bergbauministerium von British Columbia hat bereits Diamantbohrungen über 25.000 Meter genehmigt, der Bescheid wegen der sicheren Nachsorge ist noch ausständig. Des Weiteren sind in diesem Gebiet auch geochemische Bodenanalysen und geologische Kartierungen geplant. Im Rahmen der Folgearbeiten in den übrigen Bereichen des Konzessionsgebiets Nahmint werden zusätzlich geochemische Bodenanalysen (Rasterproben) und geologische Kartierungen in anderen geophysikalischen Zielzonen durchgeführt, die geologischen Kartierungen werden sich generell über das gesamte Konzessionsgebiet erstrecken.

Geplant ist, im Konzessionsgebiet Nahmint auch in weiterer Folge kontinuierlich systematische, jedoch in strategische Abschnitte unterteilte Explorationen durchzuführen. In den nächsten 3 Jahren ist ein aus zwei Phasen bestehendes, 3,5 Millionen $ teures Arbeitsprogramm geplant, mit dem die bekannten Vorkommen im Skarn definiert und abgegrenzt und neue metallische Lagerstätten entdeckt werden sollen. Zu den Zielzonen zählen Skarn mit hochgradigen Vorkommen, Porphyr mit Vorkommen, die mittels Bulk Mining gefördert werden können, und Kalkstein/Marmor mit Industriemineralvorkommen. Umweltschutzmaßnahmen und sozioökonomische Programme sollen einen langfristigen Erfolg sichern.

Der Fachbericht wurde von Jacques Houle, P.Eng. und Michelle Ickringill, B.Sc. erstellt. Beide konnten im Rahmen der Arbeiten im Konzessionsgebiet Nahmint bereits umfangreiche Erfahrungen sammeln. Herr Houle zeichnet als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI43-101 für das Unternehmen und das Konzessionsgebiet verantwortlich und hat auch den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt.

Über Equitas Resources Corp.

Equitas Resources Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und den Ausbau von Mineralkonzessionen spezialisiert hat. Equitas verfügt über ein Portfolio von Basismetall- und Edelmetallprojekten in British Columbia und in den kanadischen Nordwest-Territorien. Nähere Informationen zu den Projekten und zu Equitas erhalten Sie unter www.equitasresources.com bzw. telefonisch unter +1(604)681-1568.

EQUITAS RESOURCES CORP.
Für das Board:
„Jay Roberge“
President/CEO/Director

Die Informationen in dieser Pressemeldung können auch zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige und nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Zusammenhang beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auch auf die erwartete zukünftige Geschäftstätigkeit und finanzielle Entwicklung des Unternehmens und enthalten u.a. auch Begriffe wie z.B. „erwarten“, „glauben, „planten”, „schätzen“ und „beabsichtigen“ sowie Aussagen darüber, dass eine Handlung oder ein Ereignis eintreten „kann“, „könnte“, „sollte“ oder „wird“ bzw. ähnliche Ausdrücke. Zu den in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zählen auch Aussagen über das Konzessionsgebiet, die Bedingungen der Optionsvereinbarung in der aktuellen Fassung und die Fähigkeit von Equitas, seinen Verpflichtungen im Rahmen der Optionsvereinbarung in der aktuellen Fassung nachzukommen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zu solchen Faktoren zählen beispielsweise auch folgende Risikofaktoren: die Notwendigkeit einer zusätzlichen Finanzierung, Betriebsrisiken in Zusammenhang mit der Exploration, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Besitzansprüche, Umwelthaftungsansprüche und Versicherungsangelegenheiten, Abhängigkeit von Schlüsselarbeitskräften, mögliche Interessenskonflikte zwischen bestimmten Führungspersonen, Direktoren oder Förderern im Hinblick auf bestimmte andere Projekte, fehlende Dividenden, Wettbewerb, Verwässerung, Kurs- und Volumenschwankungen unserer Stammaktien sowie weitere Risikofaktoren, die im Abschnitt MD&A unseres Zwischenberichts bzw. jüngsten Jahresberichts sowie anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange und in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Aussagen und Equitas ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, wenn sich Annahmen, Schätzungen und Meinungen bzw. die jeweiligen Umstände ändern sollten, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht vorbehaltslos verlassen sollte.

Die TSX Venture Exchange bzw. deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keinerlei Verantwortung für deren Angemessenheit oder Genauigkeit.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen!

 

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.