South American Ferro Metals: Report of the activities by 30. September 2013

 

South American Ferro Metals: Report of the activities by 30. September 2013

Highlights:

1. Rekordproduktionsvolumen im abgelaufenen Quartal.

2. Neues Offtake Abkommen mit Vale fĂŒr den Verkauf von Konzentrat und Sinter Material.

3. Akquisition von Abfall und Abraumlagerplatz als Teil von SAFM’s Expansionsstrategie auf 8 My. t p.a.

4. Laufender Fortschritt der BankfÀhigen Machbarkeitsstudie mit einem erweiterten Arbeitsumfang. BankfÀhige Machbarkeitsstudie soll per 30. April 2014 fertig sein.

5. Instandsetzungsprogramm erfolgreich abgeschlossen.

South American Ferro Metals Limited (ASX: SFZ) (“SAFM” oder das “Unternehmen”) gibt einen Überblick mit dem Folgenden ĂŒber die abgelaufenen drei Monate per 30. September 2013 der in Verbindung mit dem Appendix 5B gelesen werden sollte.

SAFM’s Chief Executive Officer, Stephen Turner sagte:

“SAFM’s Produktionsteam arbeitete hervorragend um die letzten Wasserflutprobleme zu beseitigen und es macht Freude, eine rekordhohe Produktion fĂŒr das Quartal zu vermelden. WĂ€hrend des Quartals wurde die Anlage voll ĂŒberholt und die Leistung ĂŒbersteigt weiter die tĂ€gliche Rekordproduktion.

Der Erwerb der Abfall und Abraum GelĂ€nde markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Expansion von SAFM’s Projekt. Wir erzielten auch große Fortschritte in der BFS und deren vorgesehene Fertigstellung im April 2014. Die Arbeiten gehen weiter und werden sich an einigen Fronten beschleunigen in den nĂ€chsten zwei Quartalen.

Wir haben den Fokus erneut auf den Verkauf auf alle SAFM Produkte gelegt und es ist Betonens Wert, dass das Unternehmen kĂŒrzlich ein Offtake Abkommen mit Vale Rio Doce fĂŒr den Verkauf von sowohl Sinter als auch Konzentratprodukten eingehen konnte.”

1. Expansion des Projektes

Akquisition der Abfall und Abraum GelÀnde

SAFM trat in ein Abkommen zum Erwerb von 100 Ha Land im SĂŒden ihrer Ponto Verde Mine ein. Details wurden bereits am 10. October 2013 announced. Ein Optionsabkommen konnte ebenso unterzeichnet werden fĂŒr weitere 100 Ha in direkter Nachbarschaft fĂŒr zukĂŒnftige BedĂŒrfnisse.

Eine technische und umwelttechnische Studie des Gebietes wurde durch Consultoria e

Empreendimentos de Recursos Naturais Ltda (“CERN”) durchgefĂŒhrt und bestĂ€tigte dass es keine BeschrĂ€nkungen gibt bezgl. der Deponierung von Abfall und Abraum auf beiden GelĂ€nden. Ferner gibt es keine archĂ€ologischen Einwirkungen die eine Nutzung einschrĂ€nken wĂŒrden.

Eine detaillierte Studie der VolumenkapazitĂ€tsverhĂ€ltnisse zwischen Abfall und Abraum wurde von der Ingenieursberatungsfirma GeoGraphos Engenharia e Consultoria Ltda (“Geographos”) carried out. Die Studie zeigte, dass das Gesamtgebiet das durch die beiden LandkĂ€ufe abgedeckt wird, ausreichend ist um ca. 64 My. Kubikmeter Abfall und Abraum Material. Dies ist ausreichend fĂŒr die Minenbetriebsdauer des erweiterten Projektes.

Minenplanung

Coffey International Limited (“Coffey”) hat eine Studie fertig gestellt um die LebensfĂ€higkeit der erweiterten PVM Mine zu zeigen. Sie fĂŒhrten auch eine Bergbauangebotsstudie durch inklusive der Budgetangebote fĂŒr die AusrĂŒstung die fĂŒr die Produktion benötigt wird und des Abraums.

Basierend auf den obigen Studien, konnte ein erster Abbauplan skizziert werden der auch die Abbaumethode und die AusrĂŒstung umfasst sowie die Produktionsrate. Weitere Abbau PlĂ€ne und Designstudien sollten bis Ende Jahr fertig gestellt sein.

Anlage und Infrastruktur Design

SAFM evaluiert momentan zwei Logistiklösungen fĂŒr den Transport von der Mine zum Eisenbahnterminal. Erste geologische Untersuchungen konnten fĂŒr die vorgesehene Verarbeitungsanlage abgeschlossen werden.

CEMIG, eine der grĂ¶ĂŸten Brasilianischen Stromerzeuger und Anbieter hat eine Machbarkeitsstudie fĂŒr die Stromversorgung der Mine angefertigt. Die Studie zeigt die Anlage und die beabsichtigte Leitung zusammen mit den geschĂ€tzten Kosten. Man befindet sich in GesprĂ€chen fĂŒr den Abschluss eines Abkommens fĂŒr die zukĂŒnftige Stromversorgung.

Auch befindet man sich in GesprĂ€chen mit dem Hafenbetreiber. Man erwartet dass der vorgesehene Hafenbetreiber verantwortlich ist fĂŒr alle Hafenservices inklusive der LagerhĂ€user und LagerflĂ€chen.

Genehmigungen und Juristische UnterstĂŒtzung inklusive der Umweltlizenzen

Eingaben fĂŒr die Umwelt- und Installationslizenzen wurden an die relevanten umwelttechnischen und regulatorischen Behörden im Juli 2013 made. SAFM geht davon aus, diese Lizenzen Anfang 2014 erteilt zu bekommen.

Es wurde eine archĂ€ologische Felduntersuchung durchgefĂŒhrt auf der Mine und der Abschlussbericht wurde an das National Institute of Brazilian Artistic and Historical Heritage (“IPHAN”) im Januar 2013 sent. SAFM schloss auch die Registrierung der LandeigentĂŒmer ab entlang des vorgesehenen Logistikkorridors fĂŒr die Expansion.

View

Die Arbeiten schreiten fort und man erwartet eine Beschleunigung etlicher laufender Prozesse der BFS mit Betonung auf die Genehmigungen und umwelttechnischen Lizenzen, Landgebiete und Felduntersuchungen. Die Arbeiten an der BFS mit ihrem Ingenieurswesen gehen weiter und beinhalten die Bergbaustudie und weitere Aktualisierungen der frĂŒheren Machbarkeitsstudie fĂŒr die Stromversorgungsoptionen. Weitere metallurgische Testarbeiten werden vorgenommen und der Bericht soll in den nĂ€chsten 5 Monaten fertig gestellt werden. Das Flussdiagramm wird basierend auf einem Pellet Produkt abgeschlossen werden. Die metallurgischen Testarbeiten werden im Laufe des Novembers 2013 abgeschlossen sein und die BFS Ende April 2013.

2. Produktionsvolumen

To view the entire press release, please follow the link:

http://www.irw-press.com/dokumente/SAFM_291013_DE.pdf

SAFM gab eine rekordhohe angereichte Produktion wĂ€hrend des Quartals bekannt, da die frĂŒheren ProduktionseinschrĂ€nkungen beseitigt wurden. Das Erreichen dieses Niveaus war beeindruckend, vor allem wenn man berĂŒcksichtigt, dass die Anlage fĂŒr eine Woche geschlossen war fĂŒr die Überholung.

SAFM konnte erfolgreich die Wasseraufbereitung wĂ€hrend des Quartals wieder instand setzen zusammen mit dem Instandsetzungsprogramm das implementiert wurde auf der Anlage und das nun fĂŒr die Rekordproduktion im Oktober 2013 mit verantwortlich ist.

3. Verkaufsvolumen

To view the entire press release, please follow the link:

http://www.irw-press.com/dokumente/SAFM_291013_DE.pdf

Die VerkĂ€ufe des angereicherten Produktes sanken um 42% wĂ€hrend des September Quartals 2013 on 65.740 t. Dies kam durch tiefere Sinter Materialgrade, die das Ergebnis des Abbaus von tiefgradigem Erz waren, sowie die temporĂ€re Nicht-VerfĂŒgbarkeit von Lastwagen um das Produkt an die Kunden zu liefern.

At the 2. September 2013 trat SAFM in ein Offtake Abkommen mit Vale fĂŒr die Lieferung von 300.000 Tonnen Konzentrat und 170.000 Tonnen Sinter Material ein bis zum 31. December 2014 zu Marktpreisen. Vale fĂŒhrte zahlreiche Sicherheits- und Wohlverhaltens-schulungen fĂŒr ihre Lastwagenfahrer durch, was zu den Liefer-verzögerungen fĂŒhrte. Die Lieferungen starteten wĂ€hrend des laufenden Quartals und man erwartet dass SAFM die LagerbestĂ€nde auf normale Niveaus per 31. December 2013 wieder absenken wird.

Die durchschnittlich gewichteten Nettoverkaufspreise stiegen um 14%, vor allem wegen des Anstiegs um 5% der Durchschnittspreise der Nettoverkaufspreise fĂŒr ihr Konzentratsprodukt ĂŒber das Quartal und einen höheren gewichteten Anteil der KonzentratsverkĂ€ufe.

4. Sicherheit und Umwelt

SAFM’s Sicherheits- und Umweltergebnisse untermauern den Unternehmensbetrieb in Brasilien und das Wachstum. Es gab keine verletzungsbedingten Fehlzeiten wĂ€hrend der Periode.

5. Cash Flow aus Betrieb

SAFM verzeichnete einen negativen Betriebscashflow von 4,3 My. $ fĂŒr das September 2013 Quarter. Die Kapitalprojekte des Unternehmens ergaben Ausgaben von 1 My. $ die zur Verbesserung der Anlage eingesetzt wurden. WĂ€hrend des Quartals erhielt SAFM 15 My. USD von der Deutsche Bank was zu einem Barmittelbestand Ende Quartal von 10,4 My. $ led.

For more information:

South American Ferro Metals Limited

Stephen Turner (CEO)

Ph: +61 2 8298-2004 or +61 (0) 418 440 844.

Website: www.safml.com

In Europa:

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über South American Ferro Metals Limited:

South American Ferro Metals Limited gehören 100% der mineralischen Rechte und das GrundstĂŒck des Ponto Verde Eisenerzprojektes in Brasilien. Ponto Verde liegt im Herzen des Eisenerzquadrats nur 55 Km von der Stadt Belo Horizonte im Staat Minas Gerais entfernt. Das Eisenerzviereck ist ein reichhaltiges Bergbaugebiet und das Projekt liegt nahe etablierter Minen, Require & Stahlanlagen sowie

bereits existierender Infrastruktur. SAFM verkauft momentan drei Eisenerzprodukte aus ihrer Ponto Verde Mine an lokale Stahlproduzenten in Brasilien. Das Unternehmen schließt derzeit eine bankfĂ€hige Machbarkeitsstudie ab (BFS) um Ponto Verde auf eine JahreskapazitĂ€t von 8 My. Tonnen ROM Durchsatz zu vergrĂ¶ĂŸern von derzeit 1,5 My. Tonnen genehmigter KapazitĂ€t.

Forward Looking Statements (Forward-looking statements)

This press release contains certain forward-looking statements (forward looking statements) die naturgemĂ€ĂŸ Risiken und Unsicherheiten beinhalten und sich auf mögliche Ereignisse in der Zukunft beziehen. Es gibt zahlreihe Faktoren die diese Entwicklungen beeinflussen und somit zu sehr starken Abweichen der Ergebnisse und UmstĂ€nde fĂŒhren können die zuvor angenommen wurden.

Es gilt ausschließlich die Englische Originalpressemeldung.

About South American Ferro Metals Limited:

South American Ferro Metals Limited owns 100% of the mineral rights and property comprising the Ponto Verde Iron Ore Project in Brazil. Ponto Verde is located in the heart of the Iron Ore Quadrilateral, 55 kilometres from the town of Belo Horizonte in the state of Minas Gerais. The Iron Ore Quadrilateral is a prolific iron ore mining area, and the Project is located proximate to established mining operations, iron and steel plants and existing infrastructure.

SAFM currently sells three iron ore products from its Ponto Verde mine to local steel producers in Brazil. The Company is currently completing its Bankable Feasibility Study (BFS) to expand Ponto Verde to a capacity of 8 Mtpa ROM throughput, from its current 1.5 Mtpa licenced capacity.

Forward Looking Statements

This announcement contains certain forward looking statements which by nature, contain risk and uncertainty because they relate to future events and depend on circumstances that occur in the future. There are a number of factors that could cause actual results or developments to differ materially from those expressed or implied by these forward looking statements.

Website: www.safml.com

For the correctness of the translation is any liability assumed! Please note original English message!

Which filings can be found at:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=29149

This entry was posted in News, News of the corporations, the rare earth metals and and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.