Eagle Hill Exploration Corp.: Aktualisierte Mineralressourcenerklärung führt zu Steigerung der abgeleiteten (126 %) und angezeigten (61 %) Goldunzen mit höherem Gehalt bei der Lagerstätte Windfall Lake

Eagle Hill Exploration Corp.: Aktualisierte Mineralressourcenerklärung führt zu Steigerung der abgeleiteten (126 %) und angezeigten (61 %) Goldunzen mit höherem Gehalt bei der Lagerstätte Windfall Lake

VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA), 25. Juli 2012. Eagle Hill Exploration Corporation (TSX-V: EAG) („Eagle Hill“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Erstellung einer zweiten unabhängigen Goldmineralressourcenerklärung gemäß National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators für das Konzessionsgebiet Windfall Lake (das „Konzessionsgebiet Windfall Lake“ oder das „Konzessionsgebiet“) bekannt zu geben, die von SRK Consulting (Canada) Inc. („SRK“) erstellt wurde. Die aktualisierte Mineralressourcenerklärung stellt aufgrund zusätzlicher Bohrungen und einer verbesserten Bereichsmodellierung eine beträchtliche Steigerung der gesamten Goldunzen und des Gehalts dar.

Highlights

Die Ergebnisse der aktualisierten Goldressource weisen auf folgendes hin:

• Steigerung der gesamten Goldunzen in der angezeigten Kategorie um 61 %; Steigerung des Gehalts um 10 % auf 10,05 Gramm pro Tonne Gold

• Steigerung der gesamten Goldunzen in der abgeleiteten Kategorie um 126 %; Steigerung des Gehalts um 31 % auf 8,76 Gramm pro Tonne Gold

• 40 % der Goldressource befindet sich in der angezeigten Kategorie.

• Folgende Mineralressource wurde unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 3,0 Gramm Gold pro Tonne („g/t Gold“) gemeldet:

o Angezeigte Ressource von 1,665 Millionen Tonnen mit 10,05 g/t Gold (538.000 Unzen Gold)

o Abgeleitete Ressource von 2,906 Millionen Tonnen mit 8,76 g/t Gold (822.000 Unzen Gold)

• Über 80 % der Mineralressource befindet sich innerhalb eines 450 mal 850 Meter großen Gebiets innerhalb der ersten 500 Meter unterhalb der Oberfläche.

• Eagle Hills Explorationskosten beliefen sich bislang auf etwa 10 $ pro Unze entdecktes Gold.

• Die Mineralisierung ist entlang des Streichens und in der Tiefe weiterhin offen.

Die überarbeitete Mineralressourcenerklärung* ist im Folgenden angegeben:

Mineralressourcenerklärung* für das Goldprojekt Windfall Lake (Québec) von SRK Consulting (Canada) Inc. vom 25. Juli 2012

Bericht

„Wir freuen uns, in der Lage zu sein, ein dermaßen starkes Update unserer ersten Mineralressourcenerklärung innerhalb solch kurzer Zeit bekannt zu geben. Innerhalb von nur acht Monaten konnten wir die Menge der Goldunzen und des Gehalts in der angezeigten wie in der abgeleiteten Kategorie beträchtlich steigern. Dies bestätigt den enormen Wert, der durch unseren systematischen Explorationsansatz geschaffen wird. Unser effizientes und kostengünstiges Bohrprogramm liefert weiterhin starke Ergebnisse und verbessert die Beständigkeit und Vertrauenswürdigkeit der Mineralressource“, sagte Dr. Jean-Philippe Desrochers, Chief Geologist von Eagle Hill. „Unsere aktualisierte Mineralressourcenerklärung bestätigt ein weiteres Mal, dass die Lagerstätte Windfall eine bedeutsame Goldmineralisierung und beträchtliches Potenzial für eine Steigerung der Größe mittels zusätzlicher systematischer Explorationen aufweist.“

Explorationsprogramm 2012

Abgesehen von der aktualisierten Ressourcenberechnung wurde im Rahmen der jüngsten oberflächennahen Bohrungen bei Windfall Lake auch eine Goldmineralisierung entdeckt, die möglicherweise mittels Tagebaumethoden abgebaut werden kann. Mehrere mächtige, oberflächennahe Abschnitte mit beträchtlichem Gehalt veranlassten das Unternehmen dazu, das aktuelle Programm zu erweitern, um das gesamte Potenzial mittels zusätzlicher Bohrungen zu untersuchen. Die jüngsten Abschnitte beinhalten:

• EAG-12-394: 41,8 Meter mit 4,6 g/t Gold (11. Juli 2012)

• EAG-12-393: 47,2 Meter mit 11,8 g/t Gold (21. Juni 2012)

• EAG-12-351: 55 Meter mit 5,7 g/t Gold (26. April 2012)

• EAG-12-318: 25 Meter mit 22,85 g/t Gold (27. Februar 2012)

Abgesehen von der oberflächennahen Goldmineralisierung bei Windfall zeigten die jüngsten Bohrungen, dass die mineralisierten Zonen bis in eine Tiefe von 770 Metern unterhalb der Oberfläche verlaufen und Abschnitte wie etwa 8,9 g/t Gold auf 14,0 Metern und 5,5 g/t Gold auf 15,0 Metern unterhalb der Intrusion Red Dog aufweisen (siehe Pressemitteilung vom 1. März 2012). Diese tiefere Goldmineralisierung wurde aufgrund fehlender Bohrungen in diesem Abschnitt nicht in die Mineralressourcenerklärung integriert. Weitere Bohrungen unterhalb der Intrusion Red Dog könnten jedoch fortgesetzt werden, um die Größe der Mineralressource zu steigern.

Der Schwerpunkt des Bohrprogramms, das Ende Mai 2012 begonnen hat, liegt auf drei Hauptzielen:

1. Detaillierte Definitionsbohrungen bei der oberflächennahen Goldmineralisierung, um eine Bewertung der Mineralressourcen zu unterstützen, die im Rahmen eines Tagebaubetriebs abgebaut werden könnten

2. Erweiterung der bekannten Goldzonen in Richtung Osten durch ein systematisches Bohrschema – die Erweiterung dieser Goldmineralisierung bis in eine Tiefe von 450 Metern könnte einen Abbau über die bestehende Rampeninfrastruktur beim Konzessionsgebiet Windfall Lake ermöglichen.

3. Entdeckung zusätzlicher beständiger Goldmineralisierungen unterhalb der Intrusion Red Dog, wo wir im Rahmen unserer jüngsten Bohrungen beträchtliche Goldmineralisierungen entdeckt haben. Eagle Hill ist der Auffassung, dass in größeren Tiefen weitere Goldmineralisierungen gefunden werden können, da die vertikale Ausdehnung von Goldlagerstätten aus dem Archaikum im Allgemeinen größer ist als ihre Streichenlänge. Die Goldmineralisierung bei Windfall Lake weist zurzeit eine horizontale Streichenlänge von über 2.000 Metern auf und ist in Richtung Osten und Westen weiterhin offen.

Eine Karte des Konzessionsgebiets Windfall Lake, auf der die Standorte der Goldzonen, Bohrlöcher und potenziellen Erweiterungsgebiete sowie Querschnitte, ein Längsschnitt und Bilder des Kerns dargestellt sind, die die Art der Mineralisierung zeigen, wurde auf der Website von Eagle Hill unter www.eaglehillexploration.com/sections veröffentlicht.

Das Konzessionsgebiet Windfall Lake befindet sich in der Provinz Québec, die vom Fraser Institute als eine der günstigsten Rechtsprechungen der Welt für neue Minenerschließungen erachtet wurde. Ebenfalls günstig für eine Minenerschließung sind die vorhandene Infrastruktur, wie etwa eine Zufahrtsstraße, die das ganze Jahr über befahren werden kann, ein Lager für 58 Personen, eine vor kurzem errichtete, 1.450 Meter lange Untertagerampe mit einem Durchmesser von 5 Metern, zwei Stromleitungen, die über das Konzessionsgebiet verlaufen, sowie die Verfügbarkeit von qualifizierten Vertragspartnern.

Technische Beschreibung

Die Dokumente der neuen Mineralressourcenerklärung unterscheiden sich von der vorangegangenen Mineralressourcenerklärung, die im November 2011 veröffentlicht wurde. Die Steigerung der Tonnagen und Gehalte ist vor allem auf die erweiterten Bohrungen und verbesserte Bereichsmodellierung zurückzuführen. SRK wendete bei dieser aktualisierten Mineralressourcenerklärung dieselben Meldeparameter an wie jene, die bei der ersten Mineralressourcenerklärung angewendet wurden (3,0 g/t Gold, 1.200 US$ pro Unze Gold und eine Goldgewinnungsrate von 97 %). Der gemeldete Cutoff-Gehalt von 3,0 Gramm pro Tonne basierte auf der Annahme, dass die Goldlagerstätte Windfall Lake für einen Untertageabbau geeignet ist.

Die Goldmineralisierung befindet sich innerhalb einer Tiefdruckzone entlang eines äußerst belasteten Deformationskorridors, der in Richtung Nordosten verläuft und von einer variablen hydrothermalen Alteration mit Pyrit-Stockworks und disseminierter Pyritmineralisierung geprägt ist. Basierend auf dem aktuellen Wissenstand der Explorationen wurde die Lagerstätte bei der Ressourcenmodellierung in drei Unterbereiche unterteilt. Der Großteil der Goldmineralisierung kommt in der Zone Main vor, die mittels Bohrungen in Abständen von 25 bis 50 Metern Probennahmen unterzogen wurde. Angesichts der zusätzlichen, in den Jahren 2011 und 2012 erworbenen Informationen der Kernbohrungen wurden zwei der bereits zuvor definierten Goldzonen (Main und East Extension) zusammengelegt, um die Zone Main zu erweitern. Zwei kleinere, weniger gut definierte Zonen liegen nördlich (Zone F17) und nordöstlich (Zone F51) der Zone Main und sind von gut erschlossenen Abscherungen geprägt, befinden sich jedoch in einer separaten, subparallel verlaufenden Deformationszone nördlich der Zone Main und fallen mit etwa 65 Grad in Richtung Nordwesten ab.

Die Datenbank des Konzessionsgebiets Windfall Lake umfasst 567 Diamantbohrlöcher, wovon 318 innerhalb des Gebiets der Ressourcenschätzung liegen. Die Analysedaten für das Konzessionsgebiet stammen überwiegend von Bohrungen, die zwischen 2004 und 2012 von Murgor Resources Inc., Noront Resources Inc. und Eagle Hill durchgeführt wurden. Die Bohrdaten beinhalten den Standort des Bohrkragens, Untersuchungsdaten aus der Tiefe, lithologische Codes und 55.073 Probenabschnitte, die auf Gold untersucht wurden. Die Mineralressourcenerklärung wurde auf der Grundlage von Diamantbohrungen auf insgesamt 142.427 Metern erstellt.

Die hierin gemeldeten Mineralressourcen wurden mittels geostatistischer Blockmodellierung anhand der Bohrdaten geschätzt. Alle Zonen wurden mittels herkömmlicher Drahtgitterinterpretation auf der Grundlage einer in Abschnitte unterteilten Interpretation der Bohrdaten geschätzt. In Gebieten mit eingeschränkten Bohrungen wurde die in Abschnitte unterteilte Interpretation anhand von Gehaltsmodellen mit der Software Leapfrog durchgeführt. Das Blockmodell umfasste ein 5 mal 5 mal 5 Meter großes Raster, das mit 30 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht wurde, sodass das Blockmodell subparallel zum allgemeinen Streichen der Mineralisierung ausgerichtet ist. Die Goldgehalte wurden mittels Ordinary Kriging geschätzt und mit einem Inverse-Distance-Algorithmus als sekundäre Schätzmethode verglichen, wobei dieselben Schätzparameter angewendet wurden.

Das Blockmodell wurde erstellt, um das gesamte Gebiet der Goldmineralisierung beim Konzessionsgebiet Windfall Lake zu umfassen. Es wurden zwei Schätzdurchgänge angewendet, um das Blockmodell mit Goldgehalten für Zonen zu speisen, die von harten Mineralisierungsdrahtgittermodellen beschränkt werden. Der erste und der zweite Schätzdurchgang berücksichtigten vollständige und doppelte Variogrammbereiche.

SRK zeigte sich zufrieden, dass die geologische Modellierung die aktuellen geologischen Informationen berücksichtigt. Der Standort der Probennahmen und die Untersuchungsdaten sind ausreichend vertrauenswürdig, um eine Ressourcenbewertung zu unterstützen, und weisen kein Risiko hinsichtlich der Ressourcenklassifizierung auf. Das Mineralressourcenmodell basiert weitgehend auf dem geologischen Wissen durch die Bohrlöcher, die in der Zone Main in Abständen von 25 Metern und beim Rest der Lagerstätte in Abständen von 50 Metern gebohrt wurden. Die geologischen Informationen sind ausreichend dicht, um eine Modellierung der Grenzen der Goldmineralisierung in der Zone Main (Bereich 100) mit vernünftiger Vertrauenswürdigkeit zu ermöglichen, während die geologische Beständigkeit in den Zonen F17 und F51 (Bereiche 200 und 300) nur anhand der aktuellen Bohrabstände gemäß den CIM Definition Standards for Mineral Resources and Mineral Reserves (November 2011) abgeleitet werden kann.

Im Allgemeinen geht SRK bei einer Mineralisierung mit guter geologischer Beständigkeit, die in entsprechenden Abständen mit vertrauenswürdigen Probennahmen ermittelt wurde, davon aus, dass Blöcke, die im Rahmen des ersten Schätzdurchgangs unter Berücksichtigung der vollständigen Variogrammbereiche geschätzt wurden, gemäß den CIM Definition Standards for Mineral Resources and Mineral Reserves (November 2011) in die angezeigte Kategorie eingestuft werden können. Bei diesen Blöcken nimmt SRK an, dass die Vertrauenswürdigkeit ausreichend ist, um eine entsprechende Anwendung von technischen und wirtschaftlichen Parametern zu ermöglichen, um die Minenplanung zu unterstützen und die Bewertung der wirtschaftlichen Machbarkeit der Lagerstätte zu ermöglichen. Diese Blöcke, die sich in der Zone Main befinden, können entsprechend als „angezeigt“ klassifiziert werden. Umgekehrt sollten Blöcke, die im Rahmen des zweiten Durchgangs unter Berücksichtigung der Umgebung mit doppelten Variogrammbereichen geschätzt wurden, sowie jene Blöcke, die sich in Bereichen befinden, in denen die geologische Beständigkeit nur abgeleitet werden kann, in die abgeleitete Kategorie eingestuft werden, da die Vertrauenswürdigkeit der Schätzungen unzureichend ist, um eine aussagekräftige Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter oder eine Bewertung der wirtschaftlichen Machbarkeit zu ermöglichen.

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Dr. Lars Weiershäuser, P.Geo. (APGO-Nr. 1504), und Dorota El-Rassi, P.Eng. (APEO-Nr. 100012348), unter der Aufsicht von Dominic Chartier, P.Geo. (OGQ-Nr. 874), und Glen Cole, P.Geo. (APGO-Nr. 1416), von SRK Consulting (Canada) Inc. erstellt. Dr. Weiershäuser, Frau El-Rassi, Herr Chartier und Herr Cole sind allesamt unabhängige „qualifizierte Personen“ gemäß National Instrument 43-101. Herr Chartier ist in der Provinz Québec registriert und hat das Goldprojekt Windfall Lake am 27. und 28. Juni 2011 begutachtet. Der „technische Bericht“ von SRK wird innerhalb der vorgeschrieben 45 Tage nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf SEDAR eingereicht. Glen Cole hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft.

Jean-Philippe Desrochers, Ph.D., P.Geo., Chief Geologist von Eagle Hill, eine „qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

Über das Konzessionsgebiet Windfall Lake

Das Konzessionsgebiet Windfall Lake besteht aus 362 zusammenhängenden Claims (über 12.000 Hektar) im Mineralisierungsgürtel Abitibi im Norden von Quebec. Dieses Gebiet zwischen Val d’Or und Chibougamau ist für seine Gold- und Kupferproduktion sowie für seine hervorragende Explorations- und Bergbauinfrastruktur bekannt. In der Vergangenheit wurden auf dem Konzessionsgebiet Windfall Lake umfangreiche Basisexplorationsarbeiten durchgeführt. Neben den eigenständig erworbenen Schürfrechten auf dem Konzessionsgebiet Windfall Lake hat Eagle Hill auch Optionsvereinbarungen mit Murgor Resources Inc., Cliffs Natural Resources Inc. (vormals Freewest Resources Canada Inc.) und Noront Resources Inc. zum Erwerb des Konzessionsgebiets Windfall Lake unterzeichnet.

Über Eagle Hill Exploration Corporation

Eagle Hill Exploration Corporation ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Exploration und Erschließung von Gold- und Edelmetallkonzessionen liegt. Das Unternehmen hat sich mit dem Erwerb des hochgradigen Goldprojekts Windfall Lake in Urban Township (Quebec) zwischen Val-D’Or und Chibougamau das Ziel gesetzt, ein Explorationsunternehmen mit Projekten im fortgeschrittenen Stadium zu werden. Eagle Hill ist in erster Linie an Projekten interessiert, die ein großes Ressourcenpotenzial aufweisen bzw. aufweisen könnten. Auf der Website des Unternehmens unter www.eaglehillexploration.com sowie in den Veröffentlichungen unter www.sedar.com finden Sie weitere Informationen zu den Konzessionsgebieten sowie Informationen zum Management und zu den Tätigkeiten des Unternehmens.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

FÜR DAS BOARD:

„P. Bradley Kitchen“

P. Bradley Kitchen, President

Weitere Informationen erhalten Sie über:

David Matousek, Corporate Communications
Eagle Hill Exploration Corporation
Telefon: +1 604.697.5791
E-Mail: info@eaglehillexploration.com
Website: www.eaglehillexploration.com

Nathalie Dion
MI3 Communications Financières Inc. (Montréal)
Telefon: +1 514.904.1333
E-Mail: nathalie@mi3.ca
Website: www.mi3.ca

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Bei Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der anwendbaren amerikanischen und kanadischen Wertpapiergesetze. Dazu zählen auch Aussagen zu Ansichten, Plänen, Erwartungen und Absichten in Bezug auf die Zukunft. Diese Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen, die in den hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, abweichen. Zu solchen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem der Erwerb zusätzlicher Finanzmittel sowie der Anspruchsrechte auf Konzessionsgebiete, die Fähigkeit, Wachstum herbeizuführen, der Erwerb von Technologien, Anlagen und Geräten sowie die Rekrutierung von Arbeitskräften, die Auswirkungen der Wirtschafts- und Geschäftssituation, die Fähigkeit, Fachkräfte dauerhaft zu beschäftigen, die für die Exploration typischen Risiken und Faktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe bekannt zu geben, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen, Pläne, Erwartungen und Absichten, die in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebracht werden, vernünftig sind, gibt es keine Garantie, dass sich solche Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig herausstellen werden. Investoren sollten sämtliche hier beschriebenen Informationen in Betracht ziehen und zudem die Risikofaktoren im aktuellen Jahresbericht des Unternehmens, der auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist, berücksichtigen. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=25754

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort