Dolly Varden Silver startet Bohrprogramm 2013

Dolly Varden Silver startet Bohrprogramm 2013

Dolly Varden Silver startet Bohrprogramm 2013

14. Juni 2013 – Vancouver, BC: Dolly Varden Silver Corporation (TSX.V: DV | U.S.: DOLLF) („Dolly Varden” oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass Teams mobilisiert wurden und vor Ort arbeiten, um das Bohrprogramm über Tage im Konzessionsgebiet Dolly Varden vorzubereiten, das sich in einer Entfernung von 26 Straßenkilometern vom Überflutungsgebiet beim Dorf Alice Arm, British Columbia, befindet. Es wird erwartet, dass das Bohrprogramm gegen Ende Juni beginnt und sich über die Monate Juli und August erstrecken wird.

Die Finanzierung des diesjährigen Programms beruht auf der jüngsten Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von $ 4,5 Mio. und der laufenden Beteiligung von Hecla Mining, unserem strategischen Investor, der beschloss, seinen Kapitalanteil von 19,9 % an Dolly Varden Mining beizubehalten.

Unser Bohrprogramm zielt darauf ab, 1) mit der Bestätigung der historischen Ressourcen zu beginnen, die sich auf insgesamt 14,5 Millionen Uz Silber bei ca. 10 Uz/Tonne (1) belaufen; 2) neue Silberressourcen in den bestehenden Lagerstätten zu entdecken; und 3) ein umfassendes silber- und goldreiches Zielgebiet zu identifizieren, das sich direkt nordwestlich von der Lagerstätte Torbrit befindet und von dem angenommen wird, dass es in Verbindung mit der Zone Red Point steht, die eine geologische Analogie mit Eskay Creek aufweist.

Das Programm von 2013 baut auf den signifikanten Arbeiten auf, die in den letzten beiden Jahren durchgeführt wurden, unter anderem Diamantbohrungen über 6.300 Meter, luftgestützte geophysikalische VTEM- und ZTEM-Untersuchungen und eine umfangreiche Über- und Untertagekartierung und Probenahme. Im Jahr 2012 begannen die Untertagekartierung, die Probenahme und die Vermessung in der Lagerstätte Torbrit auf der Ebene von 1.025 Fuß (312,4 m), die Teil der 7 km umfassenden nutzbaren Grubenbauten und unterirdischen Tunnel ist. Dies hat sich für die Verbesserung unseres Verständnisses der lokalen Lenkung der hochgradigen Silbermineralisierung sowie des Struktur- und Schichtenaufbaus der Lagerstätten als unschätzbar erwiesen. In Verbindung mit der umfangreichen historischen Exploration, den Bohr- und Bergbauinformationen haben diese Daten dem geologischen Team unter Leitung von Paul McGuigan, P.Geo, ein sehr gutes Verständnis der Beziehung des vulkanogenen massiven Sulfidsystems (VMS) mit den bestehenden Silberlagerstätten vermittelt.

Die geologische Interpretation deutet darauf hin, dass die vulkanische Einheit, in der sich die historische Mine Torbrit befindet, eine umfangreiche Schicht bildet, die in Streichrichtung vom Zielgebiet Dolly Varden aus durch das Zielgebiet North Star bis zum Zielgebiet Torbrit über eine Streichdistanz von 1.500 Metern verfolgt werden kann. Aus dem Modell lässt sich ablesen, dass sich diese Einheit in Richtung Nordwesten bis Musketeer und weiter unterhalb des Gebiets Red Point fortsetzt. Es wird erwartet, dass die Bohrungen im Nordwesten in Richtung Red Point die zunehmende Wahrscheinlichkeit der Entdeckung einer Mineralisierung vom Typ Eskay Creek erhöhen.

Die Interpretation des Gebiets Red Point ergibt ein großes erzführendes Alterations-System, vergleichbar mit der erzführenden Zone, die mit der edelmetallreichen VMS-Lagerstätte Eskay Creek in Verbindung steht, jedoch in einem weitaus größeren Maße. Die Alteration in Red Point scheint mindestens zehnmal so groß wie die Alterationszone von Eskay Creek zu sein, was potenziell auf eine massive und ältere erzführende VMS-Zone hindeutet.

Das Programm von 2013 beginnt mit systematischen Bohrungen entlang der Sohlenschicht von Torbrit in Richtung Red Point. Torbrit ist der Ausgangspunkt für das Feldeserweiterungsbohrprogramm, das sich auf das Haupt-/Nebengangsystem zubewegt, das in Red Point vermutet wird. Es wird erwartet, dass die Mineralisierung durchgehend, entlang der Sohlenschicht von Torbrit in Richtung Red Point jedoch variabel ist. Die Gehalte, Mächtigkeiten und sonstigen strukturellen Informationen können nunmehr nur durch Bohrungen ermittelt werden.

Ergebnisse der Probenahme von 2012

Die folgende Zusammenfassung der Probenergebnisse des Programms von 2012 deutet auf ein höheres Silbervolumen im Bereich um Torbrit hin. Damit wird die einheitliche Sicht auf das gesamte Dolly-Varden-System geologisch weiter gestützt.

Zur Ansicht der Tabelle folgen Sie bitte dem Link:
http://www.irw-press.com/dokumente/DollyVarden_Tabelle140613_DEUTSCH.pdf

John King Burns, Chairman, äußerte sich wie folgt: „Die Daten aus den Silberproben, Bohrungen und Vermessungen von 2012 ermöglichten unserem Team in Kombination mit den geophysikalischen und anderen geochemischen und strukturellen Daten, das konzeptionelle, einheitliche geologische Modell des Zielgebiets zu erstellen und zwei potenzielle, durchgehende, massive und unterschiedlich mineralisierte Sohlenschichten zu identifizieren. Die zweite Sohlenschicht wurde mit unseren Bohrungen von 2011 identifiziert und steht mit der Lagerstätte Wolf in Verbindung, die in der Stratigraphie höher angesiedelt ist. Diese Identifizierung war nur infolge unserer umfassenden Arbeiten möglich, die uns ein sehr gutes Verständnis der geologischen Gegebenheiten und des Strukturaufbaus vermittelten. In den letzten beiden Jahren war unser engagiertes Team in der Lage, Torbrit als Zielgebiet mit einer erweiterbaren Ressource und als „Startrampe“ zu definieren, von der aus wir die Silberressourcen von Torbrit überprüfen und erschließen und damit beginnen können, das erzführende VMS-System in Red Point systematisch in Angriff zu nehmen. Wir hoffen, dass wir in Red Point mit den Bohrungen ein Zielgebiet der Größe und des Typs von Eskay Creek identifizieren können. Unser Bohrmodell ermöglicht uns die Definition der Silbermineralisierung im Laufe der Arbeiten im Norden bis zum Zielgebiet Torbrit zur Identifizierung der erzführenden VMS-Zone, die Hinweise auf weitere hochgradige Blei-, Zink-, Silber-, Kupfer- und Goldvorkommen lieferte. Meine Herren, starten Sie Ihre Bohrer.“

Die Stammaktien des Unternehmens sind an der kanadischen TSX-V unter dem Symbol „DV“ und in den USA unter dem Symbol „DOLLF“ gelistet und werden dort gehandelt.

Qualifizierter Sachverständiger

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Ron Nichols, P.Eng., President und CEO, qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101, überprüft und genehmigt. Das Unternehmen hat einen mit dem NI 43-101 konformen technischen Bericht für das Konzessionsgebiet Dolly Varden erstellt: „Technical Report Geology and Mineral Exploration of the Dolly Varden Property, British Columbia, Canada“ (Technischer Bericht Geologie und Mineralexploration des Konzessionsgebiets Dolly Varden, British Columbia, Kanada) vom 5. September 2011, überarbeitete Fassung. Die Informationen im Hinblick auf die Ergebnisse der Probenahme von 2012, unter anderem zu Lage, Azimut und Neigung der Bohrlöcher, sind der Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. Februar 2013 unter der Überschrift „Oberflächen- und Untertage-Explorationen bei den Minen Torbrit und Dolly Varden lieferten bedeutsame Silbergehalte“ zu entnehmen. Alle technischen Berichte und Pressemitteilungen sind über das SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com abrufbar.

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:

Vanguard Shareholder Solutions
Martin Gagel, MBA, CFA
Vice President
604-608-0824
877-608-0829

Strata Star
Gary Lindsey
Investor Relations
1-720-273-6224
gary@strata-star.com

Dolly Varden Silver Corporation
Ron Nichols, P. Eng.,
CEO & President
1-778-383-3083 (Telefon)
1-855-381-3530 (gebührenfrei)
www.dollyvardensilver.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemeldung gelten als „zukunftsgerichtete Aussagen“ oder „zukunftsgerichtete Informationen“. Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die häufig, jedoch nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie „erwartet“, „glaubt“, „plant“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „Ziele“, „Prognosen“, „Potenzial“ oder Abwandlungen dieser Begriffe beschrieben werden bzw. mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „können“, „könnten“, „würden“ oder „werden“ bzw. Negativformulierungen dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke), stellen keine historischen Tatsachen dar und können zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die Explorationspläne des Unternehmens im Hinblick auf das Silber-Konzessionsgebiet Dolly Varden.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen dargelegt werden. Dazu zählen unter anderem: der zusätzliche Kapitalbedarf des Unternehmens über Finanzierungsmodelle und das Risiko, dass diese Finanzmittel nicht aufgebracht werden können; der spekulative Charakter der Exploration und der Erschließungsstadien in den Konzessionsgebieten des Unternehmens; dass das Unternehmen die historischen Ressourcen nicht in hinreichendem Maße bestätigen kann, um sie als Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen; und dass sich die entsprechenden Erwartungen oder Modelle zu Geologie, Mineralolgie oder Metallurgie als nicht richtig erweisen. In dieser Liste wurden nicht alle Faktoren aufgezählt, welche die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens beeinflussen könnten. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt, beschrieben oder beabsichtigt ausfallen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens basieren auf den Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Firmenführung zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände oder die Ansichten, Erwartungen und Meinungen des Managements ändern oder sich andere Ereignisse, die sich auf diese Aussagen oder Informationen auswirken, ändern. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Investoren nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen.

(1) Es wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen ausgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen einzustufen, und das Unternehmen behandelt diese Schätzungen auch nicht als aktuelle Mineralressourcen. Eine Erörterung der wichtigsten Annahmen, Parameter und Methoden in Bezug auf die historische Ressourcenschätzung sowie eine Erörterung der Relevanz, Zuverlässigkeit und sonstigen Informationen in Bezug auf die Schätzung ist im Technical Report Geology and Mineral Exploration of the Dolly Varden Property, British Columbia, Canada, vom 5. September 2011, überarbeitete Fassung, enthalten, der im SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com abrufbar ist.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=28254

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA2568271068

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.