Diamantbohrungen von Dolly Varden durchteufen 11,5 Meter mit 674 g/t Au und 7,7 Meter mit 620 g/t Ag

 

(8. November 2013) – Dolly Varden Silver Corporation (TSX VENTURE: DV) (OTCBB:DOLLF) (das„Unternehmen“ oder „Dolly Varden“) ist erfreut, die Untersuchungsergebnisse der letzten 10 Bohrungen des Explorationsprogramms 2013 des Unternehmens beim 8.800 Hektar großen Konzessionsgebiet Dolly Varden im Nordwesten von BC, das 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.063 Metern umfasste, bekanntzugeben. Das Konzessionsgebiet liegt circa 30 Kilometer vom Gezeitengebiet entfernt in der Nähe von Kitsault (BC).

Ron F. Nichols (P.Geo.), CEO und President, erklärte: „Wir sind mit dem Explorationsprogramm dieses Sommers und der ersten Interpretation der Daten hochzufrieden. Im Rahmen des Explorationsprogramms 2013 des Unternehmens wurde weitere hochhaltige Silbermineralisierung auf mächtigen Abschnitten entdeckt. Das Diamantbohrprogramm untersuchte die Erweiterungen der historischen hochhaltigen Silbermine Torbrit mit Erfolg, da alle Bohrungen den Exhalithorizont DVT auf durchschnittlichen wahren Mächtigkeiten von etwa 40 Metern durchteuften. Die Mineralisierung ist weiterhin nach Nordwesten und entlang des Einfallens mit 40° der begrenzenden Struktur Torbrit offen. Die Bestimmung des strukturellen Milieus und der Alterationsgeochemie bei Torbrit wird für die Abgrenzung von Zielen für silber- und gold-silberreiche VMS-Lagerstätten auf dem gesamten Konzessionsgebiet von unschätzbarem Wert sein. Diese Arbeiten bestätigen weiter, dass Torbrit und andere Lagerstätten beim Konzessionsgebiet viele Merkmale einschließlich des Mineralisierungstyps und geologischen Milieus mit der außergewöhnlich gold-silberreichen VMS-Lagerstätte Eskay Creek 120 Kilometer weiter im Nordwesten gemeinsam haben.“

Die Diamantbohrungen 2013 des Unternehmens waren in 4 „Fächern“ angeordnet, von denen jeder „Fächer“ von einer anderen Bohrplatte niedergebracht wurde. Die Bohrungen erstreckten sich auf eine Streichlänge von 400 Metern, eine Tiefe von 200 Metern und eine Weite von 200 Metern, durchteuften die Abbaustätten bei der Mine Torbrit und reichen über die östlichen und nordwestlichen Grenzen der Lagerstätte hinaus. Die Bohrabschnitte befinden sich in einem Abstand von circa 50 bis 100 Metern zueinander im angezielten Horizont. 5 der 14 Bohrungen durchteuften die mineralisierten Blöcke der historischen Mineralressource, während es sich bei den verbleibenden 9 um Stepout-Bohrungen handelte, die die Erweiterung der Mineralisierung nach Nordwesten und Südosten erfolgreich untersuchten. Die Ergebnisse des Bohrprogramms 2013 einschließlich der fünf Bohrungen innerhalb der historischen Ressourcenblöcke und die neun Bohrungen, die im Nordwesten und Südosten der historischen Ressourcenblöcke niedergebracht wurden, könnten dazu beitragen, den Grundstein für eine Mineralressource, die ein größeres Gebiet als die historische Ressourcenschätzung umfasst, zu legen.

Die ersten vier Bohrungen, die von Bohrplatte D aus niedergebracht wurden, wurden in der Pressemitteilung vom 11. September 2013 gemeldet. Die bedeutenden Abschnitte in den letzten zehn Diamantbohrungen sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst und in den Abbildungen im Anschluss angezeigt.

MINE TORBRIT: Zusammenfassung der Diamantbohrergebnisse

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/DollyVarden_111113_Deutsch.pdf

*Bohrkernabschnitt: Die wahre Mächtigkeit wurde nicht bestimmt.

**Die Gehalte in Unzen pro US-Tonne wurden auf Grundlage der vom Labor gemeldeten Gehalte in Gramm pro metrischer Tonne berechnet.

Besprechung und Interpretation

Zweck der Bohrungen, Geländeaufnahmen und Probenahmen im Laufe von 2013 war 1) die sorgfältige Untersuchung und gleichzeitige Erweiterung der Mineralisierung bei Torbrit und 2) die Erfassung und Messung von Schwankungen der Litho-Geochemie (Alteration) bei den Zielgebieten Red Point und Goldbelt und darüber hinaus. Das Verständnis der geologischen Begrenzungen, der Beschaffenheit der mineralisierten Einheiten, der Geometrie und des strukturellen Rahmens, der umfassenden Litho-Geochemie und Alterationssignatur beim Gebiet, das die Silber-Basismetall-Mineralisierung Torbrit beherbergt, hat entscheidende Bedeutung für die Erweiterung der Ressource bei Torbrit und die gezielte Entdeckung neuer silberreicher Lagerstätten in der Nähe sowie anderer mit VMS verbundener Mineralisierung exhalativer und epithermaler Art auf dem großen Konzessionsgebiet Dolly Varden. Die Berücksichtigung dieser Befunde wird darüber hinaus der Verfeinerung des Modells für die geophysikalische Evaluierung und Abgrenzung von Zielen unterstützen.

Sämtliche im Rahmen des Programms 2013 niedergebrachten Bohrungen durchteuften den angezielten DVT-Horizont auf einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 40 Metern. Wie bei den Bohrungen bei Torbrit zu sehen war, setzt sich der erzhaltige DVT-Horizont aus zwei oder mehr stratigraphischen Einheiten zusammen, die von aufsteigenden, heißen, mineralreichen vulkanischen Flüssigkeiten, die wiederum aus einem Meeresbodenschlot in einem flachmarinen Milieu in der Nähe einer Verwerfungszone stammten, abgelagert wurden. Die Verwerfungszone, die als Leitung für die Flüssigkeitsströmung diente, war über eine längere Ablagerungsphase bei Torbrit hinweg aktiv. Vermessungen der Einheiten, die den DVT-Horizont ausmachen, legen eine Ablagerungsabfolge mehrerer Phasen an zwischengelagerten Vulkan- und Exhalationsmineralen (Quarz, Carbonat, Barit) nahe, von denen einige bedeutende Silbersulfide, Sulfosalze und Basismetallsulfide enthalten. Diese haben sich in Schichten abgelagert, die von der Quelle, der Verwerfung, nach Osten auslaufen.Verschiebungen entlang der Verwerfungszone verursachten die Abrutschung und Störung der Einheiten und pulsartige Flüssigkeitenausströmungen führten zur Brekzienbildung bei den entstehenden Schichten. Diese Abfolge ist von feinen gediegenen Silberäderchen überzogen, die senkrecht zu allen geologischen Schichten verlaufen und zu sehr hohen Silbergehalten führen. Diese Ablagerungsabfolge entspricht demselben Ablauf, der für die Bildung der Lagerstätte Eskay Creek verantwortlich ist.

Aus der ersten und vorläufigen Datenintegration und –interpretation des diesjährigen Programms wird deutlich, dass ein großer Teil der Lagerstätte Torbrit in der Tat exhalativer Art ist, langlebig war und eine separate Phase an überaus silberreicher hydrothermaler Veräderung birgt. Es ist wahrscheinlich, dass dieses Milieu an anderen Stellen mit vergleichbarem Ablagerungsraum (sowohl angrenzend als auch in anderen Schichten) zur Entstehung ähnlicher Lagerstätten geführt hat. Die Verfolgung des Trends der bei Torbrit abgegrenzten Strukturen könnte gemeinsam mit den Ergebnissen der geophysikalischen Modellierung auf Grundlage der VTEM- und ZTEM-Flugvermessungen zur Entdeckung anderer vergleichbarer Silberlagerstätten entlang des ausgeprägten strukturellen Trends „Torbrit“ führen.

Im Vergleich zu regionalen und internationen Beispielen ähnlicher vulkanisch-exhalativer Lagerstätten weist der Exhalithorizont DVT eine außergewöhnliche Mächtigkeit und weitläufige Verbreitung auf, was möglicherweise auf ein sehr großes hydrothermales System komplett mit vergleichbar großem hydrothermalen Meeresboden-Schlotsystem hinweist.

Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollmaßnahmen und qualifizierter Sachverständiger gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101

Die Kerngewinnung der Diamantbohrungen lag im Rahmen dieses Programms 2013 bei den mineralisierten Abschnitten nahezu immer bei 100%. Die Qualitätskontrollmaßnahmen umfassten die Hinzugabe von Leer-, Doppel- und Standardproben. Alle hierin gemeldeten Analyseergebnisse haben die anhaltende Überprüfung des Unternehmens um Zwecke der Qualitätssicherung/-kontrolle bestanden. Alle Proben, die über 50 ppm Silber ergaben, wurden erneut eingereicht und dem metallischen Siebungsverfahren unterzogen. Aufgrund des häufigen Funds von grobkörnigem gediegenen Silber werden alle zukünftigen Proben mittels des metallischen Siebungsverfahrens unter Anwendung von großen, ein Kilogramm schweren, pulverisierten Teilproben für jeden Abschnitt analysiert werden.

Paul McGuigan (P. Geo.), Vice President – Exploration von Dolly Varden Silver Corp. hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Anfertigung der wissenschaftlichen und technischen Informationen, die diese Pressemitteilung betreffen, überwacht. Informationen zu den Verfahren der Datenüberprüfung, Vermessungen und Untersuchungen, zum Qualitätssicherungsprogramm und den Qualitätskontrollmaßnahmen sowie eine Zusammenfassung der analytischen oder Testverfahren stehen auf der Website des Unternehmens zur Einsicht zur Verfügung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ oder „zukunftsgerichtete Informationen“ dar. Sämtliche Aussagen oder Informationen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Begriffe oder Phrasen wie „erwartet“, „geht davon aus“, „glaubt“, „plant“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „peilt an“, „Ziele“, „prognostiziert“, „Zielsetzungen“, „potenziell“ bzw. Variationen davon oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „könnten“, „würden“ oder „werden“, bzw. die Verneinung dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die Explorationspläne des Unternehmens für das Silberkonzessionsgebiet Dolly Varden und die Erwartungen des Unternehmens im Hinblick auf die geologischen Merkmale der Mineralisierung bei seinen Konzessionsgebieten.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen dargelegt werden. Dazu zählen unter anderem: der spekulative Charakter der Exploration und der Erschließungsstadien bei den Konzessionsgebieten des Unternehmens; und die Möglichkeit, dass sich die geologischen, mineralischen oder metallurgischen Erwartungen oder Modelle als unwahr herausstellen könnten. In dieser Liste wurden nicht alle Faktoren aufgezählt, welche die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens beeinflussen könnten. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt, beschrieben oder beabsichtigt ausfallen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens basieren auf den Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Firmenführung zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände oder die Ansichten, Erwartungen und Meinungen des Managements ändern oder sich andere Ereignisse, die sich auf diese Aussagen oder Informationen auswirken, ändern. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Investoren nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Ansprechpartner:

Vanguard Shareholder Solutions
Martin Gagel, MBA, CFA
Vice President
+1-604-608-0824 oder 877-608-0829

Dolly Varden Silver Corporation
Ron Nichols, P. Eng.
CEO und President
+1-778-383-3083 oder gebührenfrei in Nordamerika: 1-855-381-3530
www.dollyvardensilver.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

 

(Quelle: IRW-Press.com.)

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.