DEUTSCHE ROHSTOFF: ELSTER VERÖFFENTLICHT PRODUKTIONSERGEBNISSE

Mannheim/Denver. Elster Oil & Gas (Elster) hat heute die Produktionsraten für neue Bohrungen veröffentlicht, die von verschiedenen Bohrplätzen im Februar und März mit der Produktion begonnen hatten. Elster hält an diesen Bohrungen einen Anteil von rund 35%. In den ersten 30 Tagen stabiler Produktion entfielen auf Elster pro Tag rund 7.493 Barrel Öläquivalent (BOE), davon 6.055 Barrel Öl (BO). Es handelt sich um insgesamt 25 Bohrungen mit eineinhalb, zwei und zweieinhalb Meilen Länge. Die auf Elster entfallende Förderung ist bislang nicht preislich gesichert, so dass der gestiegene Ölpreis dem Unternehmen in vollem Umfang zugute kommt.

Cub Creek Energy, eine weitere Beteiligung der Deutsche Rohstoff in den USA, hatte vor wenigen Tagen berichtet, dass es die Produktion aus 16 Horizontalbohrungen aufgenommen hat, an denen das Unternehmen einen Anteil von rund 86% hält. Die Produktionsergebnisse der ersten 30 Tage stabiler Produktion dieser Bohrungen wird die Deutsche Rohstoff im Juni veröffentlichen.

Mannheim, 30. April 2017

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, News abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.