Deutsche Rohstoff AG: Tekton Energy meldet weitere erfolgreiche Bohrungen und Ausweitung der Produktion

Deutsche Rohstoff AG: Tekton Energy meldet weitere erfolgreiche Bohrungen und Ausweitung der Produktion

04.06.02012 Denver/Heidelberg – Bisher alle neun Bohrungen erfolgreich/Sechs Bohrungen in Produktion/Ölpreis bei USD 90 abgesichert.

Tekton Energy, US-Öl-Tochter der Deutsche Rohstoff AG (DRAG), berichtet heute, dass die Bohrungen vom Frye Farm Bohrplatz abgeschlossen sind. Die drei Bohrlöcher waren alle erfolgreich, wie die ausgewerteten Bohrprotokolle zeigen.

Titus Gebel, Vorstand der DRAG, erklärte: “Dieses Ergebnis bedeutet, daß Tekton neun Erfolge bei neun gebohrten Löchern vorweisen kann. Das ist eine fantastische Erfolgsquote von 100% in einem sehr kurzen Zeitraum. Damit ist das geologische Modell von Tekton bestätigt. Im nächsten Schritt werden wir Horizontalbohrungen abteufen, um die Produktionsmengen und die Wertschöpfung weiter zu steigern.”

Tekton hat außerdem bekanntgegeben, dass die Produk tion vom Pavistma Bohrplatz mit drei Bohrlöchern am 30. Mai begonnen hat. Die Produktionsmenge dieser neuen Bohrlöcher wird nach dem ersten Produktionsmonat veröffentlicht werden. Es wird hauptsächlich Öl und nur in geringem Umfang Erdgas produziert.

Tekton hat nun sechs Bohrlöcher in der Produktion. Die neu gebohrten Löcher vom Frye Farm Bohrplatz sollen Anfang Juli die Produktion beginnen. Alle neun Löcher sind Teil des Windsor-Projekts im nordwestlichen Teil des Wattenberg-Feldes in Colorado. 60% der Produktion sind gegen einen Ölpreisrückgang von WTI (Western Texas Intermediate) unter 90 USD abgesichert worden.

Zusätzlich zu dem aktuell durchgeführten vertikalen Bohrprogramm bereitet Tekton für Juli eine 3D-Seismik vor, der ein horizontales Bohrprogramm folgen soll.

Über die Deutsche Rohstoff AG

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff AG baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Gold, Öl & Ga s und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltenerden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit Schwerpunkt in Deutschland. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Die erste Produktion startete im Januar 2011. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff AG unter www.rohstoff.de.

Weitere Informationen

Dr. Thomas Gutschlag
Deutsche Rohstoff AG
Friedrich-Ebert-Anlage 24
D-69117 Heidelberg
Tel.: +49 6221-87100-0
Fax: +49 6221-87100-22
E-Mail: info(at)rohstoff.de

Oliver Schulte
Deutsche Rohstoff AG
Friedrich-Ebert-Anlage 24
D-69117 Heidelberg
Tel.: +49 6221-87100-0
Fax: +49 6221-87100-22
E-Mail: schulte(at)rohstoff.de

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort