Deutsche Rohstoff AG: Anleihe über EUR 100 Millionen zur Finanzierung des Horizontalbohrprogramms von Tekton Energy

Attraktive Anleihe-Story

  • tekton-drill-rig-construction1Die Deutsche Rohstoff ist ein international tätiges, diversifiziertes, stark wachsendes Rohstoffunternehmen
  • Bisher starke operative Performance, gute Aktienkursentwicklung, gesunde Bilanz
  • Tekton Energy gegründet, seit 2012 erfolgreicher Ölproduzent in den USA
  • Die Einnahmen aus der Anleihe werden zum Großteil zu mindestens 75% zur Finanzierung des Wachstums der Tekton Energy verwendet
  • Tekton steht am Beginn eines außerordentlich attraktiven Bohrprogramms mit 60 eigenen Horizontalbohrungen auf den lizensierten Flächen
  • Die Flächen befinden sich in dem Renditestärksten onshore Öl- und Gasfeld der USA, dem Wattenbergfeld
  • Bisher 2 Horizontalbohrungen mit überdurchschnittlichen Reserven, Nettoerlös aus nur zwei Bohrungen im Mai bereits 55.000 USD/Tag
  • Ein Reservengutachten hat Tekton Energy Reserven von 32 Mio. Barrel Öläquivalent (BOE) bestätigt
  • Möglicher Umsatz aus den Reserven sind 2,1 Mrd. USD, Future Net Income 1,2 Mrd. (siehe Tabelle)
  • Bohrbeginn ist bereits im Juli 2013, Planungsphase ist angelaufen, Bohrgerät bereits vorhanden
  • Die weiteren Projekt aus den Bereichen Metalle (Wolfram, Zinn, Seltenerden) sowie Öl&Gas geben der Anleihe zusätzliche Sicherheit

Unternehmensprofil Deutsche Rohstoff

Die Deutsche Rohstoff mit Sitz in Heidelberg wurde im Jahr 2006 von den heutigen Vorständen Dr. Titus Gebel und Dr. Thomas Gutschlag gegründet.

Der Fokus der Geschäftstätigkeit in der Exploration und Förderung von Erdöl und Erdgas sowie kritischer Metalle (Wolfram, Molybdän, Zinn und Seltene Erden).

Die Erdöl/Erdgas-Förderung der Gesellschaft konzentriert sich im Wesentlichen auf das sehr gut erschlossene Wattenberg-Feld in Colorado / USA. Im Geschäftsbereich kritische Metalle produziert die Gesellschaft seit 2012 Wolfram- und Molybdän-Konzentrate in ihrer Tagebaumine in Queensland / Australien, zusätzlich entwickelt sie Zinn- und Seltene Erden-Lagerstätten in Sachsen.

Seit dem Börsengang im Jahr 2010 ist der Kurs um ca. 60 % angestiegen, die Marktkapitalisierung beträgt aktuell ca. 80 Millionen Euro. Die Gesellschaft ist seit 2011 profitabel. Mehr

Tekton Energy – Erfolgreicher Ölproduzent in den USA

Die US-Tochter der Deutsche Rohstoff, Tekton Energy, hält momentan 4.095 acre (ca. 1.657 Hektar) Lizenzgebiete im Wattenbergfeld in Colorado. Die 2011 mit den erfahrenen Management zusammen gegründete Gesellschaft begann im Februar zunächst die Flächen mit 9 Vertikalbohrungen zu entwickeln. Alle Bohrungen waren erfolgreich und produzieren Öl & Gas.

Im Laufe des Jahres 2011 und verstärkt seit 2012 veröffentlichten die beiden größten im Wattenberg-Feld tätigen Erdöl-Unternehmen, Anadarko Petroleum Corporation und Noble Energy, Inc., Ergebnisse von Horizontalbohrungen, die sie im Wattenberg-Feld getestet hatten.

Im Februar 2013 begann Tekton daher mit den beiden ersten eignen Horizontalbohrungen. Die beiden Bohrungen konnten innerhalb des geplanten Zeitplans von vier Wochen und auch innerhalb des Budgets von insgesamt USD 9 Mio. abgeschlossen werden. Die Fertigstellung der beiden Bohrungen erfolgte im Laufe des April 2013. Beide Bohrungen waren fündig. Ende April begann die sehr erfolgreiche Testförderung.

Beide Bohrungen produzierten im Mai zusammen durchschnittlich 1.228 BOE, was einen Nettoertrag vor Zins, Steuern und Abschriebungen (EBITDA) von 55.000 USD täglich bedeutet.

Aufgrund der sehr guten Ergebnisse plant Tekton nun zur weiteren Entwicklung der Flächen zunächst weitere 80 Bohrungen abzuteufen. Von den Bohrungen stehen Tekton “netto” 60 zu, da Partner an einigen Bohrungen beteiligt sind, diese aber auch entsprechend mitfinanzieren.

Auf Basis der bisherigen Bohrungen und der Kenntnis über die Geologie konnte bereits ein unabhängiges Gutachten der renommierten Beratungsgesellschaft Ryder Scott die Attraktivität des Bohrvorhabens bestätigen:

Die Tabelle zeigt die geschätzten Nettoreserven und Einkommenskennzahlen aus den Kategorien Nachgewiesen („Proved“), Wahrscheinlich („Probable“) und Möglich („Possible“) gemäß dem Reservengutachten. Aus den genannten Reserven ergeben sich laut Gutachten bei voller Entwicklung der Flächen Umsätze in Höhe von USD 2,1 Milliarden, basierend auf einem angenommenen Ölpreis von USD 82,49 pro Barrel und einem Gaspreis von USD 3,90 pro tausend Kubikfuß. Das zukünftige Nettoeinkommen („Future Net Income“), definiert als Umsatz minus Umsatzbeteiligungen der Landeigentümer („Royalties“), Kosten der Entwicklung inklusive Bohrungen und operative Kosten sowie lokaler, umsatzabhängiger Steuern, beläuft sich demnach auf USD 1,2 Milliarden. Mehr

Fakten und Zeichnung

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.