Declan Resources erwirbt Schürfrechte im Umfeld seines Urankonzessionsgebiets Gibbons Creek

 

17. Januar 2014

Vancouver (British Columbia). Declan Resources Inc. (TSX-V: LAN) („Declan“ oder das „Unternehmen“) freut sich, den Erwerb von zwei Mineralschürfrechten (das „Konzessionsgebiet North Star“) bekannt zu geben, das etwa 11.100 Hektar umfasst und sich entlang des nördlichen Randes des Athabasca Basin in Saskatchewan sowie nördlich von Declans Konzessionsgebiet Gibbons Creek erstreckt, das einem Joint Venture mit Lakeland Resources unterliegt.

Das Konzessionsgebiet North Star wurde von einem unabhängigen Verkäufer für 15.000 $ in bar und 1.500.000 Stammaktien von Declan erworben, die nach dem Abschluss fällig sind. Dem Verkäufer wurde auch eine Lizenz in Höhe von zwei Prozent der Bruttoverkäufe gewährt. Declans Erwerb des Konzessionsgebiets North Star unterliegt einer Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Jüngste Explorationen bei Gibbons Creek bestätigten das Vorkommen radioaktiver Felsbrocken (bis zu 4,28 % U3O8), stark anomaler Radon-Ex-Werte sowie geophysikalischer Anomalien, die mit Alterationen in Zusammenhang mit bekannten Uranlagerstätten im Athabasca Basin übereinstimmen. Diese Explorationsarbeiten und die bekannten radioaktiven Vorkommen in dieser Region bestätigen das Potenzial dieses Gebiets für strukturell begrenzte Uranmineralisierungen.

Das Konzessionsgebiet North Star liegt oberhalb eines komplexen magnetischen Hintergrunds und enthält vermutlich die nördlichen Erweiterungen einer Reihe bedeutsamer regionaler Strukturen, die in Zusammenhang mit Uranprojekten in diesem Gebiet stehen. Gemäß einer Interpretation des magnetischen Hintergrunds bei Gibbons Creek gibt es eine nördlich verlaufende Struktur, die weiter in Richtung Norden durch das Konzessionsgebiet Star von Lakeland Resources Ltd. bis zum Konzessionsgebiet North Star verläuft. Der Zusammenhang zwischen der Uranmineralisierung und dieser Struktur ermöglicht ein neues, strukturell begrenztes Explorationsziel.

Unmittelbar südlich davon befindet sich das Projekt Black Lake von UEX Resources, das oberhalb des Systems Platt Creek Fault liegt, das Interpretationen zufolge weiter in Richtung Norden bis zum östlichen Teil des Konzessionsgebiets North Star verläuft. Bei Black Lake wurden in zahlreichen Bohrlöchern auf einer Streichenlänge von etwa 1,7 Kilometern äußerst anomale Uranmineralisierungen durchschnitten. Die nördliche Fortsetzung dieser Struktur stellt ein außergewöhnliches Explorationsziel dar.

Wayne Tisdale sagte:

„Wir sind mit dem Erwerb des Konzessionsgebiets North Star sehr zufrieden. Dieses Konzessionsgebiet erweitert unseren Landbesitz in diesem aufregenden neuen Explorationsgebiet. Wir freuen uns bereits auf den Abschluss und die Bekanntgabe unseres bevorstehenden Winterexplorationsprogramms.“

Herr Gary Clark, ein Director von Declan und eine „qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Declan Resources Inc.

Declan Resources Inc. ist ein unabhängiges Mineralexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver, British Columbia, das sich aktuell auf die Exploration der Mineralkonzessionsgebiete Nimini Hills und Baomahun in Sierra Leone und auf die Uranmineralisierung im Athabasca-Becken in Saskatchewan konzentriert.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Declan Resources Inc.

Wayne Tisdale, President und CEO
T: (604) 639-4455

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle:IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.