Colt Resources durchkreuzt 8,40 g/t Au über 9,63m, einschließlich 31,70 g/t Au über 2,15 m auf seinem Boa Fé Gold-Projekt, Süd-Portugal

Colt Resources durchkreuzt 8,40 g/t Au über 9,63m, einschließlich 31,70 g/t Au über 2,15 m auf seinem Boa Fé Gold-Projekt, Süd-Portugal

10.Mai, 2012 – Montréal, Québec, Colt Resources Inc. (“Colt” oder das “Unternehmen”) (TSXV: GTP) (FRA: P01) (OTCQX: COLTF) freut sich bekanntzugeben, dass es endgültige analytische Ergebnisse bezüglich 4 kürzlich abgeschlossener Bohrlöcher aus dem laufenden Bohrungs- und Grabungs-Programm auf seinem Boa Fé Gold-Projekt, innerhalb der 100% unternehmenseigenen, 47 km2 Boa Fé experimentellen Bergbau-Lizenz (EML) im Süden von Portugal erhalten hat. Die Boa Fé EML ist vollständig von der 100% unternehmenseigenen (732 km2) Montemor Explorations-Konzession umgeben.

Die Ergebnisse aus den Chaminé, Casas Novas, Ligeiro und Braços Lagerstätten sind wie folgt:

Nikolas Perrault, Präsident und CEO von Colt, erklärte: ” Wir vermelden die Ergebnisse von vier Bohrlöchern aus vier der bekannten Lagerstätten auf unserem Boa Fé Gebiet, einschließlich der ersten Ergebnisse von der Braços Lagerstätte im Süden der Boa Fé EML. Unser Bohr-Programm, entwickelt um Zwillings-Löcher früherer Unternehmen und Infill-Löcher zuvor bebohrter Lagerstätten zu entwickeln, hat positive Ergebnisse gebracht. Wir freuen uns sehr diese ersten Ergebnisse aus Braços zu sehen, die auf die positiven Ergebnisse aus Bohrkampagnen früherer Eigentümer aufbauen.”

Programm-Strategie

Gold-Mineralisierung wurde in mehreren Lagerstätten entlang einer Scherzone, die sich über rund 30 Kilometer (Abbildung 1) erstreckt, identifiziert. Frühere, flache Bohrungen wurden auf die höchst-gradigen Teile der Gold-Anomalien, die eng der regionalen Scherzone folgen, fokussiert. Der Mineralisierungs-Stil wird im aktuellen Modell so angenommen, dass hochgradige Goldmineralisierung dort auftritt, wo sich konjugierende Mengen von Scheren schneiden und gegenseitig verstärken (siehe Pressemitteilung 15. März 2012).

Loch BFCH-12-020 (Abbildung 2) wurde vertikal auf Querschnitt 6375N gebohrt, um die strukturelle Kontinuität des Modells zu testen und stellt eine Infill-Bohrung dar, die am weitesten im Osten auf dieser Schnittlinie liegt. Die Ergebnisse aus diesem Loch zeigen die Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung nahe der Oberfläche im Norden der Löcher BFCH-12-017 und BFCH- 12-018 (siehe Pressemitteilung 17. April 2012 drücken) und steigern das Ressourcen-Potenzial im südöstlichen Quadranten der Chaminé Lagerstätte.

Loch-BFCN 12-003 ist als Zwillings-Loch gebohrt, um die Integrität von Proben-Daten und Verteilung der Grade in einem zuvor von Riofinex gebohrten Loch auf Casas Novas zu überprüfen und ist Teil des laufenden Programms von Colt 10% der Kernbohrungen aus früheren Ressourcenschätzungen mit Zwillingsbohrungen zu validieren.

Loch BFLG-12-004 ist eine vertikale Bohrung, die an der Ligeiro Lagerstätte als Step-Out Loch gebohrt wurde, um das Vorhandensein von Mineralisierung unter der oberflächennahen Mineralisierung, wie in früheren Ressourcenschätzungen

skizziert, zu bestätigen. Die Ergebnisse zeigen die Kontinuität der Grade im Einklang mit dem globalen Grad der Lagerstätte.

Loch BFBR-12-001 (Abbildung 3) ist ein Zwillings-Loch, gebohrt im Rahmen der laufenden Überprüfung von Colt, wie oben beschrieben. Dies ist das erste Loch auf der Braços Lagerstätte, die sich im Süden des Boa Fé Lizenzgebietes befindet, und hat eine zuvor berichtete und berechnete Ressourcenschätzung. Die Struktur ist aus früheren Arbeitern als flach abfallend nach Osten interpretiert worden. Eine deutlich höhere Dichte von Quarzadern wird aus früheren Aufzeichnungen vermutet und damit besteht das Potenzial für einen höheren Anteil an freiem Gold gegenüber den Chaminé und Casa Novas Lagerstätten.

Das Unternehmen wird seine aggressive, fortgeschrittene Explorations-Kampagne auf Boa Fé mit einer Kombination aus vertikalen und geneigten Bohrlöchern fortsetzen, um vorherige Bohrergebnisse auf den Chaminé, Casas Novas, Bracos, Banhos und Covas Liegenschaften zu bestätigen und um die Lücken zwischen Chaminé-Casas Novas und Chaminé-Ligeiro zu untersuchen und das Ressourcenpotenzial zu erhöhen. Ergebnisse aus der geophysikalischen Erkundung (Widerstands- und seismische Untersuchungen um Chaminé) werden zur Zeit interpretiert und werden die Ziel-Identifikation in den Lücken-Bereichen stark unterstützen. Hoch- priore regionale Ziele, identifiziert durch historische Daten und Beurteilung aus der Feld Prospektierung, werden auch getestet werden. Die Ergebnisse dieser Arbeits-Phase bildet die Grundlage für eine erste NI 43-101 konforme
Ressourcenschätzung zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2012, die mehrere zuvor gebohrte, goldhaltige Lagerstätten innerhalb der Boa Fé EML umfassen wird.

Nur wenige Bohrungen wurden bisher zum Test von Tiefen-Erweiterungen unterhalb durchschnittlich 100 Metern oder entlang der Streichzone zwischen bekannten mineralisierten Ablagerungen durchgeführt. Angesichts der Scherzonen-Mineralisierung und umfangreicher Gold-Anomalien im Boden besteht gutes Potenzial um auf frühere Arbeiten, welche mehrere nicht NI43-101 konforme Ressourcenschätzungen unterstützten (siehe Pressemitteilung 7. März 2011), aufzubauen.

Qualitäts-Sicherung / Qualitäts-Kontrolle (QA / QC):

Proben-Abschnitte werden als Meter (m) Bohrloch berichtet und sind als solche nicht die wahre Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte. Alle Bohrkerne werden durch Mitarbeiter des Unternehmens von der Bohrstelle zu einer nahe gelegenen, sicheren Lagerstätte für Logging und Probenahmen transportiert. Proben-Intervalle werden nach Kern-Protokollierung und Bestimmung von wahrscheinlichen hochgradigen Zonen auf sichtbare Mineralisierungen und günstige Struktur definiert. Der Kern wird unter Verwendung einer rotierenden Diamantscheiben-Säge halbiert und dann eine Hälfte des Kerns zur Analyse geschickt, während die andere Hälfte in den Kern-Boxen für den späteren Gebrauch aufbewahrt wird.

Alle Halb-Kern Proben werden per Kurier an die ALS Chemex-Anlage in Sevilla, Spanien geschickt, wo sie der Probenvorbereitung unterzogen werden. Die daraus resultierenden Rückstände werden von ALS zu ihrem Labor in Rumänien für Gold-Assay und Routine ICP Multi-Element-Analyse verschickt. Gold-Analyse für alle Proben wird über Methode “Au – AA23″ durchgeführt. (Au durch Feuerprobe und AAS, 30g nominale Proben-Einwaage) Die Nachweisgrenze für dieses Verfahren ist 5 ppb. Für jede Probe mit Au- Werten über 3 ppm, wird der Rückstand durch Verfahren “Au -GRA21″ erneut analysiert. (Au durch Feuerprobe und gravimetrischer, 30g nominaler Proben-Einwaage) Der Erfassungsbereich für diese Methode ist 0,05 bis 1000 ppm.

Eine Reihe von Standards und Blindproben wurde von Colt in den Bohr-Probenstrom in regelmäßigen Abständen zusätzlich zu den Labor-eigenen, internen QA / QC-Standards und Duplikaten eingefügt. QA / QC der bisherigen Ergebnisse sind gut innerhalb der akzeptierten Norm.

Zur Ansicht der vollständigen News inklusive Tabellen und Grafiken folgen Sie bitte dem Link: http://www.irw-press.com/dokumente/Colt_100512_DEUTSCH.pdf

Über Colt Resources Inc.

Colt Resources Inc. ist ein kanadisches Junior-Explorationsunternehmen beschäftigt mit der Akquisition, Exploration und Entwicklung von mineralischen Liegenschaften mit Schwerpunkt auf Wolfram und Gold. Es ist derzeit auf fortgeschrittene Explorationsprojekte in Portugal konzentriert, wo es der größte Pächter von mineralischen Liegenschaften ist.

SRK ES Managing Director Gareth O’Donovan CEng MSc BA (Hons) FIMMM FGS ist die unabhängige qualifizierte Person, wie in NI 43-101 definiert, für die Colt Projekte in Portugal. Herr O’Donovan hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und stimmt der Information in Form und Kontext, in der sie erscheint, zu.

Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX-V – Symbol: GTP, der OTCQX – Symbol: COLTF.PK und an der Frankfurter Börse – Symbol: P01 gehandelt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Nikolas Perrault,
Präsident & CEO
Colt Resources Inc.
Tel: +351-219-119813
Fax: (514) 843-7704
info@coltresources.com

Renmark Financial Communications Inc.
Florence Liberski: fliberski@renmarkfinancial.com
John Boidman: jboidman@renmarkfinancial.com
Tel.: (514) 939-3989 or (416) 644-2020
www.renmarkfinancial.com

Declan Costelloe CEng,
Executive Vice President and COO
Colt Resources Inc.
Tel: +351-219-119813
Fax: (514) 843-7704
info@coltresources.com

Natalia Sokolova
Vice President, Investor Relations
Colt Resources Inc.
Tel: (917) 574-2312
Fax: (514) 843-7704
nsokolova@coltresources.com

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, d.h. Aussagen über zukünftige Pläne, Ausgaben, Ziele und Ergebnisse von Colt Resources Inc. (das „Unternehmen“) und hierauf basierende Annahmen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie „könnte“, „würde“, „dürfte“, „wird“, „wahrscheinlich“, „glauben“, „erwarten“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „planen“, „(ein)schätzen“ und ähnlichen Verben und Ausdrücken, einschließlich ihrer verneinten Form. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Ergebnisse und stellen nicht notwendigerweise korrekte Angaben darüber dar, ob, wann und wie diese zukünftigen Ergebnisse erzielt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den jeweils aktuell verfügbaren Informationen und/oder den Erwartungen des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten und werden beeinflusst von unvorhersehbaren Faktoren, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zu
diesen Risiken, Ungewissheiten und Faktoren zählen auch die im „Revised Annual Information Form“ des Unternehmens vom 20. April 2011 (verfügbar auf www.sedar.com) beschriebenen „Risk Factors”, wobei sie nicht auf diese beschränkt sind. All diese Risiken, Ungewissheiten und Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesagten substanziell abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und verpflichtet
sich auch nicht dazu, zukunftsgerichtete Aussagen aus dieser Pressemitteilung neuen Informationen entsprechend zu aktualisieren, es sei denn, dieses ist von Gesetz wegen erforderlich.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr „Regulation Services Provider“ (wie dieser in den „Policies“ der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit und die Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=25080

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort