China erhöht die Produktion von seltenen Erden

Am 19.Juni erklärte das chinesische Ministerium für Bodenressourcen offiziell die Produktionsobergrenze der seltenen Erden für 2014. Laut dieser Mitteilung dürfen 2014 in ganz China bis zu 105.000 Tonnen seltene Erden produziert werden, davon max. 17.900 Tonnen ionische seltene Erden, 87.100 Tonnen steinartige seltene Erden Erz, 89.000 Tonnen Scheelit (71.000 Tonnen von neuer Produktion, 18.000 von Recycling).

Insgesamt wurde die erlaubte Produktionsmenge für seltene Erden 2014 um 15 Prozent erhöht im Vergleich zum Jahr 2013. Und zum ersten Mal wurde die Beschränkung für die Antimon-Mine Bergung aufgehoben. Das ist die erste Lockerung seit drei Jahren für die Produktion der seltenen Erden. Von 2011 bis 2013 lag die Produktionsgrenze immer um 93.800 Tonnen.

Trotz der Erhöhung der Beschränkung leiden viele chinesische seltene Erden-Unternehmen immer noch unter Produktionsüberkapazität. Zum Beispiel Gan Xian Hongjin Rare Earth Co. Ltd. aus der Provinz Jiangxi beschwerte sich im chinesischen Wirtschaftsportal money.163.com, dass die Firma für 2014 eine Produktionsquote von 1.670 Tonnen bekommen hatte, „das ist nur ein bisschen mehr als die Hälfte Produktionskapazität“, welche 3.500 Tonnen beträgt. (yz)

Quelle: http://www.epochtimes.de/China-erhoeht-die-Produktion-von-seltenen-Erden-a1161163.html

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.