China begrüßt verstärkte Investitionen der deutschen Unternehmen in China

China begrüßt verstärkte Investitionen der deutschen Unternehmen in China

23.04.2012 – Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao ist am Sonntag in Hannover mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammengetroffen. Dabei erörterten beide Seiten die bilateralen Beziehungen sowie Fragen von gemeinsamem Interesse.
Wen Jiabao äußerte, China begrüße verstärkte Investitionen der deutschen Unternehmen in China, besonders in die mittleren und westlichen Regionen des Staates. Beide Länder sollten den Austausch im Bereich der Wissenschaft und Technik sowie der Bildung intensivieren. Zudem sollte die Koordinierung und Konsultation bei internationalen Angelegenheiten verstärkt werden. Nur dann könnten die bilateralen Beziehungen auf eine höhere Ebene gebracht werden.

Angela Merkel erwiderte, Europa werde den Reform- und Integrationsprozess vorantreiben. In diesem Sinne würden auch Volkswirtschaften und wissenschaftliche Innovationen berücksichtigt werden. Deutschland wolle eine Kooperation zwischen der EU und China fördern.

Der chinesische Ministerpräsident betonte weiterhin, China unterstütze Europas Integration mit großer Zuversicht.
(german.china.org.cn)

Dieser Beitrag wurde unter Seltene Erden und die internationale Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort