Bayfield gibt ersten NI 43-101-konformen technischen Bericht und erste Mineralressourcenschätzung für das Gold-Silber-Projekt Burns Block im Bergbaudistrikt Rainy River im Nordwesten Ontarios bekannt

 

Vancouver, BC – Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) (OTC Pink: BYVVF) (Frankfurt: B4N) ist erfreut, die Erstellung eines ersten National Instrument („NI“) 43-101-konformen technischen Berichts und die Anfertigung einer ersten Mineralressourcenschätzung für das unternehmenseigene Gold-Silber-Projekt Burns Block im Bergbaudistrikt Rainy River im Nordwesten Ontarios bekanntzugeben. Das Projekt Burns Block ist von New Golds (TSX: NGD) Projekt Rainy River umgeben und grenzt direkt im Osten an die mehrere Millionen Unzen schwere Gold-Silber-Lagerstätte ODM17 von New Gold an. Darüber hinaus grenzt Burns Block an den westlichen Rand von New Golds expandierender Gold-Silber-Zone Intrepid an.

Goldzonen im Bergbaudistrikt Rainy River:

http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BYV-Burns-Gold-Zones-NOV-2012.jpg

Lageplan mit Konzessionsgebieten in der Region Rainy River:

http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BYVRRMapwopit.jpg

Jim Pettit, CEO von Bayfield, erklärte: „Wir sind hocherfreut, unsere erste Ressourcenschätzung für das strategisch gelegene Projekt Burns Block bekanntzugeben. Diese Schätzung reflektiert die Qualität und Lage unserer Ressource sowie deren Wachstumspotenzial. Das Team von Bayfield erkannte frühzeitig, dass sich die Mineralisierung bei Burns Block in zwei Phasen ausgebildet hatte: eine frühe Phase, in der sich Material mit niedrigen Gehalten ablagerte, und eine spätere Phase, in der Material mit hohen Gehalten abgelagert wurde. Unsere Bohrungen konzentrierten sich auf das Material der späteren Phase, was zur Entdeckung von zwei hochhaltigen Zonen im östlichen bzw. westlichen Teil des Konzessionsgebiets führte. Diese Entscheidung hat sich als angemessen herausgestellt, nachdem New Golds Plan für die Mine Rainy River den Tiefbau weiter verfolgte, was dabei half, den allgemeinen Höchstgehalt für den Minenplan zu erhöhen. Das Projekt Burns Block ist weiterhin in der Tiefe offen und im zentralen Teil des Konzessionsgebiets zwischen unseren beiden hochhaltigen Zonen wurden bislang nur begrenzt Untersuchungen durchgeführt. Unser Durchschnittsgehalt der Untertageressource beträgt 7 Gramm Gold pro Tonne. Angesichts der Nähe zu den Lagerstätten von New Gold und der Qualität unserer hochhaltigen Untertageressource sowie der Tatsache, dass unsere Ressourcen die Konzessionsgebietsgrenzen überschreiten, ist Bayfield der Ansicht, dass sein Grundbesitz und seine Ressourcen bedeutenden strategischen Wert haben.“

Höhepunkte des NI 43-101-konformen technischen Berichts und der Mineralressourcenschätzung für Burns Block:

• Ein unabhängiger NI 43-101-konformer technischer Bericht und eine Mineralressourcenschätzung wurden von Riverbend Geological Services („Riverbend“) erstellt. Der Bericht gilt zum 20. Dezember 2013 und trägt den Titel „BURNS BLOCK NATIONAL INSTRUMENT 43-101 COMPLIANT TECHNICAL REPORT“.

• Der NI 43-101-konforme technische Bericht und die Mineralressourcenschätzung führen sowohl angezeigte und abgeleitete Ressourcen in Oberflächennähe (Tiefe von <500 Metern, mit einem Cutoff-Gehalt von 0,35 Goldäquivalent („AuEq“)) als auch in tieferen Lagen (Tiefe von >500 Metern; Cutoff-Gehalt von 2,5 g/t AuEq) auf.

• Die angezeigten Ressourcen wurden gemeinsam auf 71.385 Unzen AuEq (Gold und Silber) geschätzt, die abgeleiteten Ressourcen auf 176.654 Unzen AuEq.

• Den Schätzungen zufolge umfassen die oberflächennahen (Tiefe von <500 Metern von der Oberfläche) angezeigten Ressourcen 1,25 Millionen Tonnen mit 1,0 g/t Au und 14,7 g/t Ag, was 39.928 Unzen Au und 591.954 Unzen Ag entspricht. Die abgeleiteten Ressourcen umfassen 2,79 Millionen Tonnen mit 1,2 g/t Au und 14,4 g/t Ag, was 104.121 Unzen Au und 1.293.763 Unzen Ag entspricht.

• Den Schätzungen zufolge umfassen die tiefergelegenen (Tiefe von >500 Metern von der Oberfläche) angezeigten Ressourcen 79.000 Tonnen mit 7,9 g/t Au und 37,0 g/t Ag, was 20.029 Unzen Au und 93.716 Unzen Ag entspricht. Die tiefgelegenen abgeleiteten Ressourcen umfassen wiederum 195.000 Tonnen mit 7,4 g/t Au und 43,0 g/t Ag, was 46.475 Unzen Au und 269.708 Unzen Ag entspricht.

• Die im NI 43-101-konformen technischen Bericht und der Mineralressourcenschätzung enthaltenen Empfehlungen legen die Notwendigkeit weiterer Erkundungsbohrungen im Zentrum des Konzessionsgebiets Burns Block und weiterer Abgrenzungsbohrungen bei den Zonen Western Burns und East Burns – Intrepid, Teil des Konzessionsgebiets, nahe.

Tabellarische Aufstellung der Mineralressourcenschätzung

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/BayfieldVentures_140114_Deutsch.pdf

Weiteres Entdeckungspotenzial bei Burns Block:

Burns Block umfasst eine Fläche von 80 Acres. Der Großteil der Bohrungen konzentrierte sich auf die östlichen und westlichen Teile des Konzessionsgebiets. Der zentrale Teil des Konzessionsgebiets bedarf weiterer Untersuchungen. Die abgegrenzten Ressourcen reichen über die Konzessionsgebietsgrenzen hinweg bis auf den von New Gold im Westen und Osten gehaltenen Grundbesitz.

Bei Burns Block liegen weiterhin besondere Ziele mit weiterem Entdeckungspotenzial vor. Diese Zielgebiete können in vier Kategorien eingeteilt werden.

1. Zone Western Burns: Weitere Bohrungen in der Tiefe bei der hochhaltigen Zone Western Burns würden dabei helfen, größere Lücken im Modell, denen aufgrund fehlender Daten kein Gehalt zugewiesen wurde, zu füllen.

2. Zone East Burns – Intrepid: Circa 120 Meter an potenzieller Streichlänge der nach Südwesten einfallenden Zone East Burns – Intrepid im südöstlichen und südzentralen Teil des Konzessionsgebiets Burns Block wurden bislang nicht untersucht.

3. Die Hauptzone im Zentrum von Burns Block: Mehrere Bohrungen im zentralen Teil des Konzessionsgebiets Burns Block, in dem bisher nur wenige Bohrungen niedergebracht wurden, haben 5 bis 15 Meter mächtige Zonen mit Goldmineralisierung mit niedrigen Gehalten bis Konzentrationen von mehreren Gramm durchteuft. Diese Abschnitte sind in die geschieferte Quarz-Porphyr-Dazit-Scherzone gebettet. Diesen Abschnitten wurde bislang nicht nachgegangen, sie besitzen jedoch das Potenzial, im Zusammenhang mit weiteren unentdeckten mineralisierten Ausläufern mit hohen Gehalten zu stehen.

4. Die mineralisierten Zonen im Hangende und Liegenden der Hauptzone: Die niedergebrachten Bohrungen weisen deutlich auf das Vorkommen von Gold- und Silbermineralisierung mit Gehalten von mehreren Gramm ober- und unterhalb der Hauptzone hin. Unterhalb der Hauptzone wurden mehrere mächtige, bedeutende mineralisierte Zonen durchteuft; diese sind aufgrund des Mangels an Bohrungen noch komplett zur Erweiterung offen. Diese Ziele liegen vornehmlich im unzureichend erkundeten Zentrum des Konzessionsgebiets.

Geologie und Mineralisierung bei Burns Block:

Beim Konzessionsgebiet Burns Block wurde weitläufige Gold-Silber-Mineralisierung abgegrenzt. Jüngste Interpretationen der Geologie und des Ursprungs der Goldmineralisierung bei Burns Block legen ein frühes vulkanogenisches Modell nahe. Zu den primären Gesteinseinheiten in der Lagerstätte und ihrer Umgebung gehören Dazit- und vulkanoklastische Sedimentablagerungen. Weitere Daten der Erkundungsbohrungen zeigten, dass die Goldmineralisierung bei Burns Block eine starke Gold-Pyrit-Verbindung, einschließlich von stark verbreitetem Sphalerit, und ein überaus hohes Silber-Gold-Verhältnis aufweist. Die Goldmineralisierung bei Burns Block scheint sich in zwei Phasen ausgebildet zu haben. Die erste Goldmineralisierungsphase (mit niedrigem bis mäßigem Gehalt) umfasste die Ablagerung von Sulphiden (Pyrit-Sphalerit-Chalkopyrit) in Form von Erzgängen und Einsprengungen in den Dazitgesteinen. Die spätere Goldmineralisierungsphase (mit hohem Gehalt) umfasste die Ausbildung von Quarz-Pyrit-/Chalkopyrit-Gold-Erzgängen und –Äderchen.

Zusammenfassung des NI 43-101-konformen technischen Berichts und der Mineralressourcenschätzung:

Im Rahmen der Untersuchungen, die zur Erstellung des Berichts geführt haben, wurden die folgenden Daten erhoben:

1. Zweitproben von mineralisiertem Bohrkern mit geringem, mäßigen und hohen Gehalt.

2. Mithilfe der Grobstoffabsonderungen der mineralisierten Proben mit geringem, mäßigen und hohen Gehalt, die zur Prüfanalyse an ein unabhängiges Labor geschickt wurden, wurde ein umfassendes Kontrollprogramm der Proben durchgeführt.

3. Die Felsdichte des Bohrkerns wurde mithilfe von 400+ Messungen untersucht.

4. Sämtliche detaillierte Fotos des Kerns mit hochhaltigen mineralisierten Abschnitten wurden als Leitfaden für die Mineralogie und Erzgangtypen der hochhaltigen Mineralisierung zusammengestellt.

Riverbend erhielt sämtliche geologische Geländeaufnahmen und stratigraphischen Messwerte, Vermessungsdaten, Ergebnisse der ursprünglichen Laboranalyse und alle Kernfotos. Riverbend erwarb darüber hinaus alle öffentlich verfügbaren technischen Berichte einschließlich NI 43-101-konformer Ressourcenberichte, die von Rainy River Resources eingereicht wurden und die die Untersuchungsergebnisse für mineralisierte Gebiete direkt im Westen und Osten von Burns Block umfassten.

Riverbend erfasste anschließend alle verfügbaren Daten, um mit der ersten NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung fortzufahren. Die Ergebnisse der Datenerfassung und der eingehenden computergestützten räumlichen Untersuchung der Gold- und Silbermineralisierungszonen bei Burns Block führten zur Abgrenzung von Ressourcen sowohl in der angezeigten als auch der abgeleiteten Ressourcenkategorie. Darüber hinaus beschloss Riverbend die oberflächennahe, potenziell im Tagebau abbaubare Mineralisierung von der tiefergelegenen, potenziell im Tiefbau abbaubaren Mineralisierung zu trennen.

Riverbend bestimmte separate Cutoff-Gehalte für die oberflächennahe Mineralisierung (<500 Meter von der Oberfläche) und die tiefergelegene Mineralisierung (>500 Meter von der Oberfläche). Für die oberflächennahe, potenziell im Tagebau abbaubare Mineralisierung wurde ein geringerer Cutoff-Gehalt von 0,35 g/t AuEq angewandt, während für die potenziell im Tiefbau abbaubare Mineralisierung ein wesentlich höherer Cutoff-Gehalt von 2,5 g/t AuEq ausgewählt wurde, um den gewöhnlich mit der untertägigen Erschließung verbundenen höheren Kosten Rechnung zu tragen. Zum Zweck der Berechnung der NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzung wurden die AuEq-Werte auf Grundlage eines Silber-Gold-Preisverhältnisses von 60 zu 1 kalkuliert, wobei metallurgische Gewinnungsraten und Net Smelter Returns von 100% unterstellt wurden. Die Cutoff-Gehalte sowohl für die potenziell im Tagebau abbaubaren als auch die potenziell im Tiefbau abbaubaren mineralisierten Zonen stimmen im Wesentlichen mit denen überein, die von Rainy River Resources für die Modellierung der mineralisierten Zonen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Burns Block verwendet wurden.

Die Ergebnisse der Ressourcenschätzungen unter Anwendung der oben genannten Cutoff-Gehalte sind in der vorstehenden Tabelle aufgeführt. Bitte beachten Sie, dass die oben aufgeführten berechneten Ressourcen sowohl in die angezeigte und abgeleitete Ressourcenkategorie als auch in „Potentially Open Pit Mineable“ (potenziell im Tagebau abbaubar) und „Potentially Underground Mineable“ (potenziell im Tiefbau abbaubar) unterteilt sind. Bitte beachten Sie des Weiteren, dass für die mineralisierten Zonen bei Burns Block bislang keine detaillierten Parameter für die Wirtschaftlichkeit des Abbaus etabliert wurden. Für eine Etablierung echter Wirtschaftlichkeitsparameter für die Schätzung des Potenzials eines profitablen Abbaus etwaiger Ressourcen wird die Erhebung und Untersuchung weiterer Daten, die über den Leistungsumfang des aktuellen NI 43-101-konformen Ressourcenberichts hinausgehen, erforderlich sein.

Cliff Duke (P.Eng.) von Riverbend Geological Services Inc. fertigte den unabhängigen NI 43-101-konformen technischen Bericht und die Mineralressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet Burns Block an. Er is ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101.

Für eine vollständige Aufführung der Daten und Verfahren, die bei der Schätzung der Ressourcen in der obenstehenden Tabelle herangezogen wurden, konsultieren Sie bitte den vollständigen Bericht vom 20. Dezember 2013 mit dem Titel „BURNS BLOCK NATIONAL INSTRUMENT 43-101 COMPLIANT TECHNICAL REPORT“, der binnen 45 Tagen bei SEDAR auf www.sedar.com eingereicht werden wird.

Entdeckungspotenzial bei „B“ Block:

Des Weiteren hat Bayfield Riverbend Geological Services mit der Erstellung eines NI 43-101-konformen technischen Berichts für das unternehmenseigene Konzessionsgebiet „B“ Block beauftragt.

Die Gesteinsabfolge des Minentrends ist im Nord-Nordosten entlang des westlichen Rands des Stockwerks Black Hawk deutlich gebeugt und wurde von Bayfield Ventures während der begrenzten Diamantbohrungen 2013 beim Konzessionsgebiet Block „B“ bestätigt. Die Vermessungsergebnisse der von Bayfield niedergebrachten Bohrungen bestätigen das Vorkommen von Eisenformationen, Tonschiefereinheiten, Hornfels, mafischen tuffartigen Sedimenten und geschieferten Quarz-Porphyr-Dazit-Einlagerungen beim Konzessionsgebiet „B“ Block.

Geologische Karte zu den Konzessionsgebieten Burns Block und „B“ Block im Distrikt Rainy River:

http://www.bayfieldventures.com/i/maps/RRDGeo_BurnsAndBBlock.jpg

Bayfield hat bei einem großen Teil im Süden und Zentrum des 480 Acres großen Konzessionsgebiets relativ schmale Zonen mit Gold-Silber-Mineralisierung mit Gehalten von mehreren Gramm entdeckt. Diese mineralisierten Abschnitte treten innerhalb von Hüllen mit weniger stark ausgeprägter Mineralisierung auf und weisen aus mineralogischer und struktureller Sicht starke Ähnlichkeiten zu den mineralisierten Zonen beim Konzessionsgebiet Burns Block auf.

Das hohe Potenzial für die Entdeckung weiterer Gold- und Silbervorkommen bei „B“ Block gründet auf den vielversprechenden Ergebnissen der abgeschlossenen Bohrungen sowie der unmittelbaren Nähe von „B“ Block zu den oberflächennahen Teilen der Zone Intrepid von New Gold und dem Konzessionsgebiet Burns Block. Bei den bislang niedergebrachten Bohrungen handelte es sich um Flachbohrungen. Unterhalb einer Tiefe von 250 Metern wurden bei „B“ Block im Grunde bislang keine Explorationsarbeiten durchgeführt. Die Kombination des überaus günstigen geologischen Milieus und dem bekannten Vorkommen von Gold-Silber-Kupfer-Zink-Mineralisierung machen das Konzessionsgebiet „B“ Block zu einem hochwertigen Zielgebiet für weitere Explorationsbemühungen.

Robert Marvin, P.Geo., CPG, VP Exploration bei Bayfield Ventures und qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat sowohl die Arbeiten vor Ort als auch die Erstellung der technischen Informationen dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Qualitätssicherung:

Die Bohrkernanalysen und -untersuchungen werden von ACT Labs in Thunder Bay (Ontario) durchgeführt. Das Labor ist gemäß ISO/IEC 17025:2005 (CAN-P-4E) zertifiziert. Der Bohrkern wird geteilt und standardmäßig in 0,5- bis 1,5-Meter-Abschnitten beprobt. Die Kernproben werden mittels einer 30-Gramm-Feuerprobe mit AA-Abschluss auf Gold untersucht, bei Werten von über 5.000 ppb (über dem Grenzwert) erfolgt eine gravimetrische Untersuchung. Bei Proben mit Werten von über 5.000 ppb werden metallische Siebuntersuchungen durchgeführt. Der Silbergehalt der Kernproben wird mit Königswasser und der ICP-Methode bzw. Proben mit Werten von über 100 ppm (über dem Grenzwert) anhand einer Feuerprobe bzw. gravimetrisch untersucht. Das Unternehmen hat ein Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm eingeführt um sicherzustellen, dass die Probenahmen und Probenanalysen ausschließlich nach dem neuesten Stand der Technik erfolgen.

Über Bayfield Ventures Corp.:

Bayfield Ventures Corp. führt in der Region Rainy River im Nordwesten von Ontario Gold- und Silberexplorationen durch. Bayfield Ventures’ Ziel ist es, den Unternehmenswert durch die Erschließung von Explorationsprojekten mit Potenzial für die Entdeckung neuer Vorkommen in der Nähe erstklassiger Lagerstätten zu steigern.

Weitere Informationen über Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.bayfieldventures.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

„Jim Pettit“
______________________________
James G. Pettit
Chairman & CEO

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:

Don Myers
Director
Bayfield Ventures Corp.
Telefon: (604) 687-3376
Gebührenfrei: 800-567-8181
Fax: (604) 687-3119
E-Mail: info@bayfieldventures.com

Weitere Ansprechpartner:

Envoy Strategic Partners Investor Relations
Jay Bedard
Telefon: (416) 977-7778
E-Mail: jay@envoystrategicpartners.com

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle: IRW-Press.com.

Dieser Beitrag wurde unter Aktiengesellschaften der Seltenen Erden, News, News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.