Analysen und Bewertungen für seltenen Erden, seltene Metalle und Isotope

Düsseldorf 21.06.2013 – Das Deutsche Institut für Seltene Erden und Metalle aus Düsseldorf kann seinen Kunden nun auch das komplette Spektrum an Analysen für die verschiedensten Elemente aus den Bereichen der seltenen Erden, der seltenen Metalle und der stabilen Isotope anbieten.

ISE-Logo-klein-hsDurch die starke Zusammenarbeit mit seinen Partnern geht das Angebot des Instituts weit über die sehr verbreitete Methode der Massenspektrometrie hinaus. Zu den angebotenen Methoden gehören: Bestimmung von Nitrosaminen, Chemische Kennzahlen, Chromatographie, Elementanalytik, Gelchromatographie, LC/MS-, GC/MS-Kopplung, Massenspektrometrie, Mikro-Gaschromatographie, Mikroskopie, NMR-Spektroskopie, Ökotoxikologische Stoffprüfungen, Optische Spektroskopie, Physikalisch-chemische Parameter (GLP), Physikalische Verfahren und die Röntgendiffraktometrie.

Mit diesem breit gefächerten Analysespektrum ist das Institut für Seltene Erden und Metalle nicht nur in der Lage die Seltenen Erden und alle strategischen Metalle bis auf das kleinste vorhandene Element zu analysieren, sondern auch exotische Isotope können dem Kundenwunsch entsprechend bestimmt werden. Jede Analyse wird selbstverständlich nach ISO Normen ausgeführt und entsprechend zertifiziert.

Zu den weiteren Serviceleistungen gehören ein Abholdienst, die Verplombung der analysierten Waren und das Gramm-genaue Wiegen der Ware. Auf Wunsch können Partner des Instituts für Seltene Erden und Metalle die Logistik inklusive der Lagerung übernehmen.

Bewertungen von Seltenen Erden und Metallen

Seltene Erden und Metalle, sowie die zahlreichen stabilen Isotope haben keinen festen Handelspreis, der an einer Börse oder einer anderen zentralen Stelle notiert ist. Das Düsseldorfer Institut bestimmt mit Hilfe einer repräsentativen Umfrage den Preis einer jeden Ware aus dem Bereich der Seltenen Erden und Metalle. Entsprechende Bewertungen können gerne unter der Email info@ise-ev.org in Auftrag gegeben werden.

Um einen Marktpreis zu ermitteln werden abhängig von der angefragten Ware zahlreiche Interviewbögen an Unternehmen aus der Produktion, Handel, Endverbraucher, Universitäten und Institute versandt. Der Durchschnittspreis aus den retournierten Anfragen ergibt laut Börse einen repräsentativen Preis einer Ware. Um einen Preis ermitteln zu können wird eine aktuelle Analyse und ein Bestandsnachweis der Ware benötigt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Institut für Seltene Erden und Metalle e.V.

Speditionsstrasse 21

40221 Düsseldorf, Deutschland

Email: info@ise-ev.org

Web: www.ise-ev.org

Dieser Beitrag wurde unter Preise, Seltene Erden Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.