Alexandria durchteuft 12,48 g/t Gold auf 8,20 m bei Akasaba und vertieft die hochhaltige Zone um weitere 100 m

Alexandria durchteuft 12,48 g/t Gold auf 8,20 m bei Akasaba und vertieft die hochhaltige Zone um weitere 100 m

30.05.2012 Toronto, Ontario – Alexandria Minerals Corporation (TSX-V: AZX; Frankfurt: A9D; US: ALXDF) meldete heute, dass es seine hochhaltige GoldlagerstĂ€tte bei Akasaba in Val d’Or (Quebec) mit einem Bohrabschnitt von 5,59 g/t Au auf 24,00 Metern (wahre MĂ€chtigkeit von 11,59 Metern), einschließlich 12,48 g/t Au auf 8,20 Metern (wahre MĂ€chtigkeit: 3,96 Meter) um weitere 100 Meter unterhalb der jĂŒngst veröffentlichten NI 43-101-konformen Ressource vertieft hat.

Die Untersuchungsergebnisse von Diamantbohrung IAX-12-195 stellen ein Zusammenlaufen von zwei der anastomisierenden HaupterzgĂ€nge, die den Großteil der aktuellen Ressource im jĂŒngst veröffentlichten NI 43-101-konformen Ressourcenbericht (siehe Pressemitteilung vom 17. Mai 2012) ausmachen, dar. Die Goldzone erstreckt sich nun bis auf eine vertikale Tiefe von 600 Metern und ist weiterhin in verschiedene Richtungen offen.

Eric Owens, President und CEO des Unternehmens, sagte: „Die Ergebnisse bei Akasaba fallen immer besser aus. Im Rahmen unseres geologischen Modells bedeutet ein Zusammenlaufen von ErzgĂ€ngen, dass möglicherweise ein grĂ¶ĂŸerer Unzengehalt, der unseren Ressourcengehalt unter Tage ĂŒbertrifft, entdeckt werden könnte. Akasaba ist im Hinblick auf Bohrungen weiterhin unsere PrioritĂ€t und ich möchte betonen, dass die LagerstĂ€tte weiterhin in die Tiefe und entlang des Streichens offen ist.“

Tabelle 1. NI 43-101-konforme RessourcenschĂ€tzung fĂŒr Akasaba

Die Untersuchungsergebnisse von anderen tiefliegenden Zielen sind in der untenstehenden Tabelle 2 aufgefĂŒhrt. Die zahlreichen goldhaltigen Abschnitte in den Bohrungen IAX-11-178, -182, -187 und -192 innerhalb und in der NĂ€he des Hauptminenhorizonts, der die aktuelle Ressource beherbergt, bezeugen die durchdringende und weitverbreitete Goldverteilung beim Projekt. Diamantbohrung IAX-11-187 durchteufte 15,20 g/t Au auf 0,51 Metern in einem Erzgang innerhalb der Dazitstrom-/Kuppeneinheit sĂŒdlich des Hauptminenhorizonts. Andere Bohrungen haben ebenfalls hochhaltige Mineralisierung innerhalb der geologischen Einheit durchteuft; so zum Beispiel durchteufte Bohrung IAX-10-65, die 600 Meter östlich von Bohrung 187 liegt, im Dazit 15,9 g/t Au auf 0,3 Metern (siehe Pressemitteilung vom 3. MĂ€rz 2010).

Die Untersuchungsergebnisse der Bohrungen, die sich aufgrund der Endphase der jĂŒngst veröffentlichten NI 43-101-konformen RessourcenschĂ€tzung im RĂŒckstand befanden, werden in KĂŒrze veröffentlicht werden.

Das Programmdesign, die Programmleitung und QualitĂ€tskontrolle/-sicherung erfolgt durch Alexandrias Explorationsgruppe, bei der Peter Legein (P.Geo.) und Eric Owens (P.Geo.) die qualifizierten SachverstĂ€ndigen des Unternehmens sind. Herr Legein und Herr Owens ĂŒberprĂŒften die Ergebnisse in dieser Pressemitteilung. Das QualitĂ€tskontroll-/-sicherungsprogramm entspricht NI 43-101 sowie den branchenĂŒblichen Standardverfahren und wurde zuvor im NI 43-101-konformen technischen Bericht zu den Konzessionsgebieten im Cadillac Break (Februar 2008) sowie den anschließenden NI 43-101-konformen Berichten, die auf der Unternehmenswebseite oder auf www.sedar.com gefunden werden können, angesprochen.

Weitere Informationen ĂŒber das Unternehmen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.azx.ca und auf unseren Social-Media-Seiten, die nachstehend aufgefĂŒhrt werden:
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Alexandria-Minerals-Corporation-AZXTSXV/186115074772628
Twitter: https://twitter.com/azxmineralscorp
YouTube: http://www.youtube.com/AlexandriaMinerals
Flickr: http://www.flickr.com/alexandriaminerals/

Tabelle 2. AusgewÀhlte Untersuchungsergebnisse der Tiefbohrungen bei Akasaba

Über Alexandria Minerals Corporation

Alexandria Minerals Corporation ist ein Junior-Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Sitz in Toronto, dem eines der grĂ¶ĂŸten GrundstĂŒckspakete entlang des bekannten Goldfördergebiets Cadillac Break in Val d’Or (Quebec) gehört. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die Erschließung seiner Projekte Akasaba und Sleepy. Alexandrias Gesamtressourcen von den Konzessionsgebieten im Cadillac Break, die eine LĂ€nge von 35 Kilometern umfassen, betragen 686.823 Unzen Gold in der gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorie und 718.688 Unzen Gold in der abgeleiteten Kategorie. Agnico-Eagle Mines Ltd. besitzt zwei aktive Goldminen in der Region und ist mit ca. 10 % am Unternehmen beteiligt.

Weitere Informationen

BITTE WENDEN SIE SICH AN
Andreas Curkovic, Investor Relations
+1-416-577-9927

Eric Owens, President/CEO
+1-416-363-9372
www.azx.ca
info@azx.ca

FĂŒr die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung ĂŒbernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=25221

Disclaimer

WARNHINWEIS: Diese Pressemeldung enthĂ€lt möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zĂ€hlen unter anderem auch Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt zukĂŒnftiger Arbeitsprogramme, zu den geologischen Auswertungen, zum Erwerb von Konzessionsgebieten, zu den potenziellen Mineralgewinnungsverfahren, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukĂŒnftige Ereignisse und UmstĂ€nde und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsĂ€chlichen Ergebnisse können unter UmstĂ€nden wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alexandria Minerals Corporation beruft sich bei zukunftsgerichteten Aussagen auf den Ausschluss des Rechtsweges.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) ĂŒbernehmen keinerlei Verantwortung fĂŒr die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Dieser Beitrag wurde unter News der Aktiengesellschaften der Seltenen Erden und Metalle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar